Frage von TomTheBear, 22

Gebrauchtwagenkauf. Wie ist das genaue Prozedere wenn der Händler den Wagen zurücknimmt aufgrund gravierender Mängel. Muss ich einen Rücktritt erklären?

Antwort
von Genesis82, 11

Schritt 1: Dem Händler die Möglichkeit zur Nachbesserung geben, das kann eine Reparatur sein oder wenn möglich die Lieferung eines gleichwertigen Fahrzeugs als Ersatz. Wenn es sich um einen Mangel handelt, der das Vertrauen in das Fahrzeug dauerhaft zerstört hat, dann kann in Einzelfällen auf eine Nachbesserung verzichtet werden (nur bei wirklich sehr gravierenden Mängeln, z.B. Totalausfall der Bremsanlage).

Schritt 2: Wenn Schritt 1 zu keinem Ergebnis geführt hat, dann kannst du die Rückabwicklung des Kaufvertrags verlangen. Du musst das Auto dann zurückgeben, der Händler erstattet dir den Kaufpreis. Achtung: die Nutzung des Fahrzeugs wird dir in Rechnung gestellt!

Schritt 3: wenn Schritt 2 vom Händler abgelehnt wird, folgt der Schritt zum Anwalt

Kommentar von TomTheBear ,

Danke. Und muss ich bei der Rücknahme seitens des Verkäufers dann trotzdem einen schriftlichen Rücktritt schreiben bzw erklären?

Antwort
von doki1, 12

Der Händler darf 3 mal den Mangel verbessern.

Wenn dann immer noch der selbe Fehler aufkommt dann muss er es zurück nehmen und du bekommst dein Geld zurück.

12 Monate Gewährleistung muss jeder Händler dir geben, ohne einen Ausschuss (das ist illegal).

Du musst aber alles innerhalb von 6 Monaten machen, denn da ist die Beweispflicht beim Händler und nach den 6 Monaten bei dir...

Kommentar von TomTheBear ,

Vielen Dank. Mir ist nur unklar ob ich definitiv einen schriftlichen Rücktritt schreiben muss, auch wenn der Verkäufer erklärt hat, den Wagen zurückzunehmen!

Kommentar von doki1 ,

Immer alkes schriftlich, am besten auch per e-Mail 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten