Gebrauchtwagenkauf: Händler zeigen ungerne KFZ Dokumente. Lasst ihr euch die per Mail schicken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo :)

Mir ist das noch nie passiert, dass ein Autohaus Dokumente wie Brief, Schein oder das meistens sogar im Auto liegende Scheckheft nicht zeigt wenn man ein Auto probefährt bzw. sich dafür ernsthaft interessiert. Weder bei Mercedes noch bei Ford oder anderen Autofirmen.

Wenn ein Autohaus mir als Kaufinteressent solche wichtigen Dokumente nicht vorlegen würde bzw. mauert habe ich das dumpfe Gefühl, dass man mich veralbern will bzw. irgendwas nicht stimmt. Erst recht wenn fragliches Auto als Scheckheftgepflegt angeboten werden würde. Genau das würde ich einem Verkäufer, der das so handhabt, auch sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,ich lass mich nicht abwimmeln,wenn der ein Auto verkaufen möchte,habe ich das Recht,die Papiere ein sehen zu dürfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich ein gebrauchtes Fahrzeug kaufen möchte, dann lasse ich mir  v o r Vertragsabschluss alle erforderlichen Papiere zeigen. KFZ Brief, Fahrzeugschein, Inspektionsnachweise oder Reparaturrechnungen. Weigert sich der Händler diese Unterlagen vorzulegen, oder versucht bis zum Vertragsabschluss zu warten, dann wäre höchste Vorsicht geboten. Wer nichts zu vertuschen hat, der kann mit offenen Karten spielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ungewöhnlich - deshalb reagieren die Händler auch verhalten, schließlich sind sie keine Hinterhofhändler und erleben das als Mißtrauen

Ich frage das zwar ab, aber kontrolliere das erst bei einem evtl. Vertragsabschluß


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?