Frage von juakmu, 102

Gebrauchtwagen im Ausland kaufen - schwierig?

Was muss man beachten, wenn man ein grbrauchtes Auto im Ausland kaufen und hierher holen möchte (aus Spanien oder Frankreich)? Ist das sehr problematisch?

Antwort
von Genesis82, 72

Solange du innerhalb der EU kaufst, ist das gar kein Problem. Wenn das Auto jünger als Baujahr 2005 ist, dann bekommst du zu dem ausländischen Fahrzeugbrief die EU-Übereinstimmungserklärung dazu (sind in der ganzen EU seit 2005 automatisch bei den Papieren dabei, auch in Deutschland) und damit kannst du das Auto ganz normal in Deutschland anmelden, du musst nur vorher eine Hauptuntersuchung machen (TÜV), die sich von einer bei einem in Deutschland gekauften Auto nicht unterscheidet.

Wenn das Auto schon älter ist, dann musst du unter Umständen eine Vollabnahme machen lassen, was aber auch nicht dramatisch ist, sofern das Auto auch in Deutschland erhältlich war.

Zoll oder Einfuhrumsatzsteuer musst du nicht bezahlen. Wenn die ausländische Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) ausweisbar ist und höher ist, als der deutsche Steuersatz, dann kannst du dir die ausländische Steuer erstatten lassen und die deutsche bezahlen.

Den Kauf eines Autos aus einem Nicht-EU-Staat würde ich nicht empfehlen, denn dann kommen bürokratische Hürden dazu.

Antwort
von herja, 66

Nö, nicht schwierig.

Du brauchst für den Zoll den Kaufvertrag, damit die Zollgebühren berechnet werden können und noch diese paar Kleinigkeiten -> http://www.strassenverkehrsamt.de/artikel/importieren-von-eu-gebrauchtwagen

Kommentar von Genesis82 ,

interessant, dass du auf einen Artikel mit der richtigen Antwort verlinkst und dann fälschlicherweise schreibst, dass Zoll zu bezahlen wäre. Innerhalb der EU ist grundsätzlich kein Zoll fällig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community