Frage von Hera5, 52

Gebrauchtwagen gekauft, Mängel wurden runter gespielt, wer trägt die Kosten?

Hallo, folgende Situation:

Ich habe mir von drei Wochen einen Gebrauchtwagen gekauft, bei der Probefahrt stellte ich ein Schleifgeräusch fest welches von hinten kam. Ich teilte dem Verkäufer mit das ich das Auto gerne kaufen würde, allerdings nur wenn er diesen Mangel behebt. Gesagt getan, er hat nach dem Mangel geschaut und mir das Auto als Mängelfrei verkauft (mit einer einjährigen Gebrauchtwagengarantie) . Nun stellte ich allerdings fest das, dass Geräusch immernoch da war und schaffte das Auto wieder zu ihm und er meinte am nächsten Tag das er nachgeschaut hätte und er mir neue Bremsen hinten drauf gemacht hätte und da ein leichtes Schleifen normal sei. OK gut ich habe mich dann mit meinem Bekannten hin gesetzt (er ist KFZ-Meister) und dieser meinte das es nicht daran liegen würde und davon abgesehen dürften die Bremsen auch nicht schleifen. Er teilte mir vorhin mit das, das Geräusch anscheinen vom Differential kommt. Nun habe ich meinen Garantievertrag durch gesehen und da steht drinne das der Händler die zu versichernden Teile auf Funktion-,Geräusch- und Sicht prüfen muss bevor er das Auto verkauft. Sonst tritt bei einem Schadensfall die Versicherung nicht ein. So nun war der Mangel ja schon vor dem Kauf aufgetreten und mein Autohändler meinte das ich das Differential noch nicht tauschen müsse, erst wenn was ganz kaputt sei und ich dann auch einen Eigenanteil zahlen müsse..... Nun meine Frage wer muss denn tatsächlich die Kosten einer Reperatur oder eines Austausches tragen , wenn dieses Geräusch von Anfang an bekannt war und herunter gespielt wurde???? Ich bitte auch darum das mir nur Leute antworten die es mit eventuellen Paragraphen belegen können bzw die fachkundig sind und nicht nur Vermutungen oder Ich hab da mal was gelesen schreiben. Vielen Dank im Vorraus!!

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 52

Da hast du dich über den Tisch ziehen lassen. Wozu soll eine (für dich kostenpflichtige) Garantie gut sein, wenn dir der Händler per Gesetz eine Gewährleistung geben muss und durch diese dieser Mangel abgedeckt ist?

Egal, ob der Mangel vorher schon vorhanden war, bekannt war oder jetzt erst aufgetreten sein sollte: Der Händler muss aufgrund der Gewährleistung auf seine Kosten eine Reparatur durchführen.

Antwort
von nurromanus, 39

Ich weiss, das hilft Dir jetzt nicht. Du hast einen Bekannten, der KFZ-Meister ist! Weshalb in drei Teufels Namen hast Du den für die Probefahrt und den Kauf nicht mitgenommen? Versteh' ich nicht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community