Frage von BactaA, 85

Gebrauchtwagen Garantie und Gebrauchtwagen Gewährleistung wie gehe ich vor und wer hat Recht?

Hallo und zwar habe ich ein Gebrauchtwagen ( Golf V GTI) vor 3 Monaten bei einem Händler gekauft. Am Wochenende hatte ich den Gau. Auto leuchtete auf Öldruck zu niedrig und ging aus. ADAC angeruffen und die sagten sofort Motorschaden. Dan habe ich das Auto zu dem Händler schleppen lassen. Heute angerufen und gefragt was damit ist. Sie sagten ich hätte einen Kurbelwellen Fresser weil die Öl Pumpe versagt hatte also nicht meine Schuld. Die Gebrauchtwagen Garantie die wir abgeschlossen haben zahl nur noch 60 % da er über 90 Tausend gelaufen hat. Auto hat jetzt 94 runter somit zahlen die nur 60 % das wären 1500 euro. Der schaden liegt bei 4500 euro. Der Händler will 2000 zahlen und ich soll selber noch 1000 euro Zahlen. Ich habe mich bei bekannten KFZlern gemeldet und gefragt wie das bei deinen z.B bei VW abläuft. Sie sagten ich habe 6 Monate nichts zu befürchten nur danach nach den 6 Monaten ist umkehrende beweislast oder sowas. Er meinte ich soll auf jeden fall nicht zahlen. Ich möchte am Donnerstag zu Verbraucherzentrale bzw zu deren Anwalt doch jetzt komm ich einefach nicht drüber Weg und suche Rat bei euch vieleicht hattet ihr sowas ja und könnt berichten. Im Internet habe ich noch gelesen das die GGG Gebrauchtwagen Garantie nur für den Händler vom Vorteil ist ? Damit er nicht alles zahlen soll wenn das so wäre, versucht er mich ja zu Betrügen oder nicht ? Der kauf ist gerade mal 3 Monate her.

MFG

Danke an alles was hier Beantwortet wird !

--------------------------------------------------------------------------------------------

Alles Geklärt bzw. Hat sich das hier erledigt lassen das aber hier für andere Leute die evtl. gleiche Probleme haben offen zum Nach lesen.

Rechtslage ist hier sehr schwierig. Mir wurde geraten dem Händler sein Angebot nach zu gehen. Der Händler Baut nehmlich sehr viele Neuteile an die den Wert des Wagens steigern. Er könnte auch gebrauchte einbauen aber somit kann er keine Garantie übernehmen. Rechtlich so wie Logisch. Geeinigt haben wir uns das Ich im mit Summe x Entgegen komme und er mit den neuen Teilen und dem Motor in Haftung geht falls wieder was passiert. Was sich noch Rausgestellt hat lief die Öl Pumpe wohl noch auf einer Welle somit kein kompletter Motorschaden. 

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von franneck1989, 56

Da der Kauf nur 3 Monate her ist hast du sehr gute Karten für eine kostenlose Nachbesserung im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung.

Daher solltest du dir diese Garantie aus dem Kopf schlagen und ab jetzt nur noch im Rahmen der Gewährleistung eine Nachbesserung fordern.

Dazu am besten schriftlich den Händler auffordern und ihm eine angemessene Frist (mind. 14 Tage) setzen.

Kommentar von BactaA ,

Ja danke für die Antwort die gibt mir gerade wieder Hoffnung :) 

Das habe ich nehmlich schon öfter im Internet herrausgelesen und gehört.Ich werde auf jeden fall Donnerstag zum Anwalt müssen.

Antwort
von schleudermaxe, 64

... binde einfach mit ein Deine RS, denn genau für solche Fälle gibt es die doch. Gibt es keine, wird eben die Geldbörse geöffnet und somit viel Glück. Berücksichte: Es wurden rd. 45 EUR/Jahr Beitrag gespart.

Kommentar von BactaA ,

Leider keine RS vorhanden. 

Antwort
von jbinfo, 32

Der Schaden fällt sicher unter die gesetzliche Gewährleistung. Somit trägt der Händler auch die Kosten. Einen Teil kann er sich dann von der Garantieversicherung holen aber nicht von dir. Siehe auch z.B. hier:

www.autoservicepraxis.de/karlsruhe-staerkt-verbraucherrechte-1840770.html?utm_so...

Kommentar von BactaA ,

Danke dir für den Link !!! 

Ja ich hoffe einfach das,dass bald ein ende Hat und mein Auto wieder läuft. Natürlich kann ich den Verkäufer ein wenig verstehen aber er verlangt das Geld ja wirklich und ich habe ihn schon konfrontiert aber er ist sich nichts bewusst. Na ja ich hallte das Thema ab Donnerstag nach dem Anwalt im Laufenden.

Antwort
von JollySwgm, 42

Übrigens: 60 % von 4500,-€ sind ca 2700,-€ und nicht nur 1500,-€!

Kommentar von BactaA ,

Oh fällt mir gerade erst auf aber War die genaue Aussage vom Händler.

Antwort
von klugshicer, 42

Ihr wollt doch nicht allen Ernstes den Motor reparieren, wenn es für einen Bruchteil der Reparaturkosten einen gebrauchten Tauschmotor gibt?

Kommentar von BactaA ,

Ja sagte mein bekannter der 25 Jahre bei VW arbeitet auch das sowas bescheuert wäre. Er sagte das ich dan in den nächsten 10t killometer evtl wieder nen fresser in der Nockenwelle oder sowas habe. Austauschmotor kostet laut aussage vom Händler in dem Kauf Zustand wie ich ihn gekauft hatte 8 Riesen..

Kommentar von klugshicer ,

Die 8 Riesen würde ich ja noch bei einem generalüberholten Turbodiesel mit allen Anbauteilen akzeptiern.

Einen einfachen gebrauchten Benziner ohne SchnickSchnack bekommst Du für 400,- (ohne Einbaukosten)

Kommentar von BactaA ,

Ich habe den 2.0 Liter TFSI Drinne. Und habe für das Auto 10.5 Tausend gezahlt.  Da ich davon ausgegangen bin da er gut da Stand mit wenig Laufleistung und Service Checkheft Gepflegt nur von VW. Also habe ich ihn gekauft. Warum soll ich den bitte noch mal 8 Tausend ausgeben mir geht es einfach nur um mein Recht und ums Prinzip.  

Kommentar von RefaUlm ,

Vorher schlau machen! Gerade die TSI/TFSI Motoren bei VW machen massive Probleme...

Für fast 11k hättest du dir nen schönen Nissan 350Z, Subaru WRX oder sogar STI kaufen können...

Das wird nicht das letzte mal sein wo der Motor dir Probleme bereitet!

Kommentar von BactaA ,

Ja leider steckt man aber nicht Drinne sonst wäre es ja nicht passiert. Danke für den Ratschlag ich hoffe natürlich das sich jetzt alles bessern wird bzw. ich doch noch überhaupt die 200t km schaffe :) Na ja mal schauen was das Schicksal mit sich bringt.

Bzw. Klar ist Nissan und Subaru gut aber Ersatzteile aber dem entsprechend teurer na ja mal schauen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community