Frage von Eeezgi, 15

Gebrauchtwagen finanzieren/Azubi?

Hallo,

Ich mache zurzeit eine Ausbildung zur gesundheits und Krankenpflegerin. Ich bin im 2. Lehrjahr, 19jahre alt und habe ein Einkommen von ca. 850€ netto. Ich lebe noch bei meinen Eltern. Das einzige wofür ich bezahle ist meine Handyrechnung (50€) im Monat. Das heißt ich habe 800€ im Monat. Ich habe 1.000€ auf Seite gelegt. Ich möchte mir aber kein "Schrottwagen kaufen". Möchte mir etwas ordentlich kaufen Bzw finanzieren (ca. 4000-4500€). Ist das machbar? Ja ich weiß ich kann auch noch ein bisschen drauf sparen und mir so ein Auto kaufen aber ich brauche das Auto dringend wegen meinen Außeneinsätzen. Würde das so klappen wie ich mir das vorstelle oder kommen da noch andere Sachen auf mich zu? Also klar die Versicherung, Tank, Anmeldung, etc.. aber jetzt auch auf meine Ausbildung bezogen ob das finanziell klappt? 7

Danke im Voraus!! :)

Antwort
von auchmama, 8

aber ich brauche das Auto dringend wegen meinen Außeneinsätzen. 

Was ist denn das für ein Arbeitgeber, der von Azubis mit dem geringen Einkommen einen eigenen PKW für betriebliche Außeneinsätze erwartet?

Du hättest noch nicht mal Deine Ausbildung beendet bzw. den Kredit zurück bezahlt, da wäre das Auto bereits ein vielgefahrener Werkstattliebling! Selbst wenn Dein Chef Dir 30 Cent pro gefahrenen Kilometer versprechen und vielleicht sogar geben würde, müsstest Du die Hauptkosten tragen und das kann dann richtig teuer werden! Grob gerechnet halbierst Du Dir Dein Ausbildungsgehalt, bei gleichem Arbeitseinsatz! Rechnet sich das dann noch für Dich?

Lass die Finger von solchen Experimenten! Wenn Dein Arbeitgeber Außeneinsätze von Dir erwartet, dann muss er für das Auto sorgen, aber kann das nicht von seinen Azubis erwarten!

Antwort
von Barolo88, 6

in der Preisklasse 4- 5000 Euro bekommst du halt nur ziemlich alte Fahrzeuge die oft reparaturanfällig sind.  Versicherung ist auch ein ziemlich hoher Brocken als Anfänger. Geh davon aus , dass du monatlich im Schnitt 200 Euro für ein Auto  brauchst

Antwort
von jbinfo, 6

Nein, das klappt nicht. Du bist in keinem festen Arbeitsverhältnis und dein Verdienst ist zu gering.

Wenn dein Arbeitgeber von dir Flexibilität erwartet, dann soll er dir ein Fahrzeug zur Verfügung stellen. Als Azubi musst du dich um solche Dinge nicht selber kümmern.

Antwort
von emib5, 13

Vergiss das mit der Finanzierung am Besten. 

Man sollte sich nur kaufen, was man sich auch leisten kann.

Ein Auto muss nicht nur gekauft werden, sondern auch unterhalten werden. Und Steuer, Versicherung, Sprit, Reparaturen etc. gehen ins Geld.

Besser noch etwas sparen, bis Du Dir das Auto ohne Kredit kaufen kannst. Dann hast Du noch genug Geld, um es auch fahren zu können.

Antwort
von Reisekoffer3a, 7

......wenn deine Bonität bei der Schufa stimmt, müßte eigentlich nichts

dagegen sprechen. Rechne aber nicht mit einem niedrigen Zinssatz.....

Antwort
von mondfaenger, 7

Bei der Bank wirst du keinen Kredit bekommen, da dein Einkommen unter der Pfändungsfreigrenze liegt. Bei Nichtzahlung kann bei dir nichts geholt werden. Darauf läßt sich keine Bank ein.

Kommentar von Reisekoffer3a ,

....bei diesem genannten Kreditbetrag müßte der Bank aber die

Hinterlegung des KFZ-Briefes genügen.....

Kommentar von mondfaenger ,

Nein! Das Auto könnte ja schon nach einem Tag ein Schrotthaufen sein. Das stellt also absolut keine Sicherheit dar.

Antwort
von grubenschmalz, 8

Wenn du im 2. Lehrjahr bist, und jeden Monat 800 Euro zur Verfügung hättest. Warum hast du dann nur 1000 Euro auf der hohen Kante?

Kommentar von grubenschmalz ,

Für Ausseneinsätze stellt der Arbeitgeber normalerweise ein Auto.

Kommentar von Eeezgi ,

Weil ich davor meinen Führerschein am machen war und den selber bezahlt habe.. +private Gründe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten