Frage von Aensch19, 44

Gebrauchtswagenhändler, Gewährleistungspflicht?

Habe seit ca 7 Monaten ein Auto vom Gebrauchtwagenhändler, jetzt ist meine Beifahrerscheibe defekt (lässt sich nicht mehr hochfahren, ist elektrisch) Fahrerseite spinnt auch rum. Meine Frage: Der Händler hat mir ne Garantie von 6 Monaten gegeben, die ist abgelaufen. Aber was ist mit der Gewährleistungspflicht von mind. 1 Jahr? Muss der Händler den Schaden nicht übernehmen? Oder hab ich da wirklich schlechte Karten? Vielen Danke für eure Antworten.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 18

Eine defekte Scheibe kann nur zerbrochen sein. Klar kann man die Krümel nicht mehr hochfahren.

Ein solcher Schaden ist weder von einer Garantie noch von der Gewährleistung abgedeckt.

Was genau bedeutet 'rumspinnende Fahrerseite'?

Antwort
von Havenari, 3

Die Gewährleistung bezieht sich auf den Zustand der Sache zum Zeitpunkt des Verkaufs. Wenn die Scheibe sich jetzt nicht mehr hochfahren lässt, dann war sie wohl zum Zeitpunkt des Verkaufs noch in Ordnung.

Es wird dir nicht gelingen nachzuweisen, dass bereits beim Verkauf ein Mangel vorgelegen hat, der sich erst sieben Monate später manifestiert. Folglich: Fehlanzeige.

Antwort
von TomBL, 36

Bei 6 monatiger Garantie ist eigentlich schlecht was zu machen. Würde aber dennoch zum Händler gehen und das reklamieren. Einen unglücklichen Kunden möchte man ja auch nicht, wenn man auf seinen Ruf Wert legt, unzufrieden zurücklassen.

Antwort
von Rizi93, 31

Die gewährleistung von 1 Jahr zählt nur, wenn keine vermerkt wurde. Minimim muss der Händer auf einen gebrauchtwagen nur 6 monate Grantie geben.

Villeicht hast du glück und er macht etwas auf kullanz, was ich jedoch weniger glaube.

Zum defekt selber: Höchstwarschreinlich ist das Scheibenhebergestänge kaputt. Also nicht der Motor. Ein neues Gestänge kostet zwischen 100 und 200€ (Einbau nicht mitgerechnet).

Kommentar von ronnyarmin ,

Die Gewährleistung beträgt 2 Jahre. Allerdings muss der Käufer nach 6 Monaten nachweisen, dass der Mangel bereits zum Zeitpunkt des Kaufes bestanden hat.

Verschleissteile sind von der Gewährleistung ausgeschlossen.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/das-folgt-aus-bgh-urteil-zu-maengelhaftung-be...

Eine Garantie ist eine freiwillge Leistung des Verkäufers. Deren Bedingungen kann er festlegen, wie er will.

Kommentar von bronkhorst ,

Du schmeisst fröhlich Garantie und Gewährleistung durcheinander. Garantie muss er gar keine gewähren...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community