Frage von ErfundeneFrau, 134

Ist ein gebrauchter Laptop aus dem Internet ungefährlich?

Ich hatte überlegt mir einen gebrauchten Laptop zu kaufen, bin mir aber nicht so sicher. Habt ihr schon Erfahrungen mit gebrauchten Laptops gemacht? Oder ist es doch sinnvoller einen neuen Laptop zu kaufen?

Antwort
von xXxJulian, 86

Ganz sicher wird der Kauf im Internet nie sein den du hast immer das Problem ist der Laptop noch funktionstüchtig und und und . Es gibt aber diese Zahlungsmöglichkeit wie PayPal d.h. Soweit ich weiß das du bezahlen kannst damit UND falls der Artikel nicht funktionieren sollte dann kannst du ganz einfach denen Geld wieder zurückholen also würde ich auf jedenfalls mit dieser sicheren Website zahlen :) LG

Kommentar von xXxJulian ,

Denen > dein 

Kommentar von ErfundeneFrau ,

Danke. :)

Antwort
von Plautzenmann, 15

Ich würde sagen, dass ein gebrauchter Laptop aus dem Internet ungefährlich ist, wenn Folgendes zutrift:

Erstens: Der Laptop funktioniert einfwandfrei. Hier reicht eine einfache Funktionsprüfung mittels diverser Programme. Speziell würde ich Grafik und Arbeitsspeicher testen. Wobei man nie genug Arbeitsspeicher haben kann und das Austauschen bzw. Aufrüsten von RAM nicht wirklich viel kostet.

Zweitens: Man tauscht die Festplatte aus. Alle Daten, die der Vorbesitzer je erzeugt hat (auch die, von denen er gar nichts weiß), landen ausschließlich auf der Festplatte, da es sonst keinen dauerhaften Speicher in einem normalen Rechner gibt. Folglich muss man nur die Festplatte tauschen, um einen "neuen" Rechner zu haben. Natürlich haben alle anderen Komponenten dann schon Nutzungsstunden mitgemacht, aber die CPU sollte bis auf falsche Lötungen oder Überhitzung eigentlich nicht kaputt gehen und ein DVD-Laufwerk kann man austauschen (mit mehr oder weniger Aufwand). Meist geht bei einem Laptop als Erstes die Festplatte kaputt, da sie bewegliche Teile enthält. Hier rate ich zu einer SSD-Festplatte, die zwar etwas teurer ist, dafür aber keine beweglichen Teile enthält, zudem wesentlich schnellere Zugriffszeiten hat und in aller Regel länger hält (was aber nicht heißt, dass SSD nicht kaputt gehen kann).

Wenn man sowieso RAM und Festplatte tauscht, kauft man eigentlich nur das Mainboard, das Laufwerk und die Anschlüsse mit Gehäuse, von daher ist es wesentlich sinnvoller, sich einen Gebrauchten zu holen. Hier muss man vor allem Leasingrückläufer oder Messerechner erwähnen, die stellenweise kaum genutzt wurden (stehen eine Woche auf einer Messe oder zwei Jahre im Dienst einer Firma und werden dann wegen ein paar Kratzern zu Schleuderpreisen angeboten) und nur deshalb sogar schon ab unter 300 € zu haben sind. Notebooksbilliger kann da gut helfen oder auch bei google einfach "Laptop Leasingrückläufer" oder Messerechner eingeben.

Es kommt noch hinzu, dass ein Laptop nur sehr begrenzt aufrüstbar ist, weshalb sich der Kauf eines Neuen sowieso in meinen Augen nie lohnt, da die Technik ohnehin schwächer ist als ein Desktop-Rechner und sogar diese bereits nach einem halben bis ganzen Jahr nicht mehr auf dem neuesten Stand sind. Nun kann man den Desktop aber aufrüsten, während der Laptop einfach nur alt bleibt. Und langsam.

Wenn du es allerdings hinbekommst, einen günstigen gebrauchten Laptop über eine Person zu beziehen, mit der du persönlich sprechen kannst, würde ich das vorziehen, weil du so einen Ansprechpartner hast, an den du dich wenden kannst, wenn das Gerät doch mal nicht macht, was es soll. Meist bieten solche Händler auch eine Händlergarantie für kleines Geld auf den Laptop an. 

Also: Daumen hoch für gebrauchte Laptops!

Antwort
von playzocker22, 42

Gebrauchte laptops würd ich nicht kaufen, vor allem wenn sie älter als 3 jahre sind. Laotop festplatten (allgemein alles im laptop) gehen nämlich viel schneller kaputt als bei pcs. Es kann sein dass der besitzer das notebook einfach nur weggrben will weil es nicht mehr richtig funktioniert

Kommentar von playzocker22 ,

Beispiel bei mir: Hab hier nen medion akoya p6638 zum verkauf stehen aber den habe ich auch als teilweise defekt markiert. Der is jetzt 3 Jahre alt und macht auch nicht mehr das was er mal sollte.

Antwort
von BrilleHN, 39

Ich persönlich würde niemals einen gebrauchten Laptop kaufen, denn meistens hat es einen guten (oder schlechten) Grund warum er verkauft wird und nur sehr selten sind es gut erhaltene Leasing-Rückläufer.

Eine bekannte kaufte vor kurzem einen gebrauchten und stellte erst hinter her fest, dass er keinen HDMI-Ausgang hat und sie ihn nicht an ihren Fernseher anschließen kann.

Manchmal werden auch vor dem Verkauf die Festplatten komplett formatiert und Du hast dann keine Recovery-Partion mehr. Die Akkus sind meist auch nicht mehr die besten, von versteckten Mängeln ganz zu schweigen.

Also ich würde lieber noch ein wenig sparen und mir dann einen neuen kaufen.

Kommentar von LemyDanger57 ,

Eine bekannte kaufte vor kurzem einen gebrauchten und stellte erst hinter her fest, dass er keinen HDMI-Ausgang hat

Das liegt aber nicht daran, dass es sich um ein Gebrauchtgerät handelt, sondern dass Deine Bekannte sich vorher nicht richtig informiert hat.

Kommentar von BrilleHN ,

Sie hat den über einen Bakannten gekauft und dem vertraut, dass der Laptop alles hat was sie braucht....

Aber nebenbei zeigt das Beispiel auch, dass gebrauchte Laptops technisch gesehen meistens nicht auf dem aktuellen Stand sind.

Kommentar von Jensen1970 ,



Das liegt aber nicht daran, dass es sich um ein Gebrauchtgerät handelt, sondern dass Deine Bekannte sich vorher nicht richtig informiert hat

siehe meinen Beitrag  

Antwort
von cimbom93x, 11

Gebrauchte Laptops würde ich nicht kaufen... Die Preise der Laptops sind nicht so hoch sofern man keine hohen Ansprüche hat, wie zB Spiele auf hohen Einstellungen spielen... Für Office, Filme anschauen, und schulische Sachen reicht ein billiger 250-400€ komplett aus... 

Saturn, MediaMarkt, Expert, etc machen oft Angebote mit Laptops im unteren Preissegment... 

Alternativ kann man auch bei "notebooksbilliger.de" nach deinen Kriterien etwas suchen...

Antwort
von TheAllisons, 70

Die Preise der Laptops ist ja nicht mehr so hoch. Da sollte man schon überlegen, doch besser einen neuen zu kaufen, der noch Garantie hat, wenn was passiert. Bei einem gebrauchten gibt es keine Garantie, und Reparaturen an Laptops sind nicht gerade billig.

Antwort
von gonzo1233, 2

Meinen letzten Rechner (Laptop) habe ich neu gekauft bei www.IXSOFT.de. Als Betriebssysteme habe ich Mint17 (virensicher und hervorragend ausgestattet) und W8.1 (viel Demosoftware) als Dualboot gewählt.

Der Vierkernrechner hat HDMI, USB3.0, GB-Ethernet, WLAN, Kartenleser, CAM, BT und 4GB RAM - und das für 308 Euro. Da würde ich keinen Gebrauchtrechner nehmen.

Expertenantwort
von LemyDanger57, Community-Experte für Computer, 27

Du solltest vielleicht noch etwas genauer erklären, was Du mit gefährlich meinst.

Ich persönlich hatte bisher Glück mit gebrauchten Computern, sowohl mit meinem iMac als auch mit den beiden Macbooks.

Bei einem nicht-Apple-PC würde ich es mir allerdings zweimal überlegen, da die Preise hier für Neugeräte nicht so hoch sind, zumindest was die Geräte für eine "gewöhnliche Nutzung" (also Office, Internet) anbelangt.

Wenn Du einen gebrauchten Laptop kaufst, würde ich Dir zu Anbietern itsco.de oder notebooksbilliger.de raten (gibt noch mehr, Google fragen, eventuell auch wegen Bewertung der Anbieter). Da sind die Geräte meist überholt und es werden auch eventuelle MAcken beschrieben. 

Antwort
von Jensen1970, 20

ich kaufe keinen gebrauchten mehr schon alleine die Angabe der Hartware kann gelogen sein , Finger weg . !! 

Antwort
von Sparkobbable, 42

Würde ich nicht machen. Was ich machen würde ist einen zu kaufen der auf Amazon vom Kunden zurückgeschickt wurde. Der ist dann zB 3 Tage in Benutzung gewesen und wurde dann zurückgeschickt. Das ist die bessere Möglichkeit

Kommentar von ErfundeneFrau ,

Steht das bei Amazon da wann er zurück geschickt wurde? 

Kommentar von LemyDanger57 ,

Steht das bei Amazon da wann er zurück geschickt wurde? 

Nein, da steht nur, das es sich um B-Ware handelt oder um sogenannte Rückläufer.  Weder wird angegeben, wann er zurückgeschickt wurde, noch warum. Und auch nicht, wie lange er benutzt wurde.

Kommentar von Sparkobbable ,

Kann sein. Scroll bei dem produkt runter und guck bei Kaufoptionen ab xxx €

Kommentar von Sparkobbable ,

Wie lange er genutzt wurde lässt sich meistens durch die Bilder ableiten

Antwort
von Denno2015, 28

Habe schon einige Erfahrungen mit gebrauchten Laptops gemacht, waren alle durchweg nicht gut. Ich würde immer zu einem Neugerät greifen.

Kommentar von LemyDanger57 ,

Und wo hast Du die gekauft?

Kommentar von Denno2015 ,

Über Amazon und notebooksbilliger.de

Antwort
von 716167, 39

Wenn man das bei einem bekannten Händler macht kann man durchaus Schnäppchen finden.

Grundvoraussetzung: man braucht keine Höchstleistung. Dann bekommst du 3 Jahre alte Leasingrückläufer für kleines Geld.

Antwort
von phil1296, 56

Erfahrungen können da auch nicht viel aussagen. Er kann funktionieren, oder auch nicht - vielleicht ist auch nur ein Stein im Paket, kann alles sein. Wenn gebraucht dann von einem seriösen Händler(amazon,..)

Antwort
von Siggy, 7

Wenn er nicht explosiv ist opder beißt und kratzt, dann ja.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten