Frage von Quris, 46

Gebrauchter Artikel beschädigt. Was tun?

Hallo,
habe mir vor kurzem ein Gebrauchtes Schlagzeug gekauft. In der Anzeige stand "Top Zustand" als ich das Set zuhause Aufbereitet habe sah ich das der Kessel kaputt war bzw einen Riss im Holz hat.

Kann man das irgentwie was machen? Rechtliche schritte einleiten oder so?

Muss der Verkäufer es zurück nehmen?

Vielen Dank euch... :)

Expertenantwort
von uni1234, Community-Experte für Recht, 24

Soweit der Riss bei Übergabe schon vorlag, dürfte ein Mangel gem. § 434 BGB vorliegen, sodass Du Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Verkäufer hast. Zunächst musst Du ihm die Gelegenheit zur Nacherfüllung geben (§ 439 BGB), also entweder Reparatur oder Austausch.

Erst wenn beides nicht möglich ist oder der Verkäufer dies verweigert, kannst Du vom Kaufvertrag zurücktreten und Dein Geld zurückverlangen.

Je nachdem wo und von wem Du das Schlagzeug gekauft hast kann es allerdings sein, dass die Gewährleistung ausgeschlossen wurde. Dann wären Deine Ansprüche nur dann durchsetzbar, wenn Du dem Verkäufer nachweisen kannst, dass er die Mängel kannte (§ 444 BGB).

An Deiner Stelle würde ich den Verkäufer daher einfach mal anschreiben,
auf den Mangel aufmerksam machen und dann gucken wie er reagiert.

Antwort
von sr710815, 11

Hast Du das Drumset selbst abgeholt & einen privaten Kaufvertrag unterschrieben wie gekauft & besehen unter Ausschluß jeglicher Sachmängelhaftung ?

Dann hättest Du das besser angucken sollen.

Beim Versand (wohl recht aufwendig) bei Baßdrums, Snares, Toms & Hardware wird es wohl auf dem Versandweg kaum kaputtgegangen sein.

Top Zustand wäre eine sog. zugesicherte Eigenschaft. Ein Riß ist schon ein erheblicher Mangel, so daß die Tom-Toms kaum noch einen vernünftigen Ton von sich geben werden.

Kommentar von Quris ,

Hallo,
Danke für die Antwort.
Kaufvertrag haben wir leider nicht gemacht. Ich weiß das sowas nicht Klug ist... :/ Jap hätte genauer schauen sollen bzw den hoop und das Fell herunter schrauben sollen. Habe ich mir aber ersparrt da im Lack nichts war. Ich weiß jetzt das ich zu schnell gehandelt habe. Wird mir auch kein 2. mal passieren. Schätze mal das der Verkäufer maximal etwas auf Kulanz machen könnte... Ansonsten habe ich vermutlich Pech gehabt.

Antwort
von qugart, 26

Einfach mal reklamieren.

Ob dabei was rauskommt, ist eine andere Sache.

Die Beweislage ist da für beide Seiten eher ungünstig. Der Mangel könnte genausogut vor dem Kauf, wie auch nach dem Kauf entstanden sein. Insgesamt seid ihr beide gleich glaubwürdig.

Antwort
von dresanne, 13

Da zu ist es notwendig zu wissen, wo Du gekauft hast und wie Du bezahlt hast. Ansonsten hat ein Gegenstand genauso wie beschrieben zu sein, sonst wird eine Reklamation eingeleitet.

Kommentar von Quris ,

War ein Privatkauf der Bar bezahlt wurde. ?

Kommentar von dresanne ,

Dann m usst Du Deine Rechte, wenn der Verkäufer nicht mitspielst, über einen Anwalt durchsetzen.

Antwort
von DataWraith, 46

Das ist schwer zu sagen. Es kann durchaus sein, dass der vorherige Besitzer den Riss nicht mal bemerkt hat. Damit er nach bestem Wissen und Gewissen verkauft.

Hat er es gewusst, dass der Riss existiert und es eine massive Einschränkung zur Benutzung des Geräts ist, dann ragt das in Richtung Betrug. Schwierig deshalb, weil es nicht einfach wird, zu beweisen, dass der Riss vorher schon existiert hat.

Kommentar von Quris ,

Ich vermite das er es gewusst hat da sich ein nicht Originaler Spannreifen auf der Trommel befand. Genau auf der Seite wo der Schaden ist.

Kommentar von DataWraith ,

Dann würde ich den Kontakt zu dem suchen, und das besprechen. Hört er nicht auf Dich, wirst Du rechtliche Schritte überlegen wollen. Er könnte Dir aber auch zB einen Preisnachlass bieten, damit Du das reparieren/ersetzen kannst. Das ist letztendlich Verhandlungssache. Kannst nur hoffen, dass Du auf einen vernünftigen Menschen triffst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community