Frage von Kekstasse, 79

Gebrauchte Bücher verkaufen mit persönlicher Signatur - Wertsteigerung oder -minderung?

Hallo, liebe Community!

Ich habe mein Bücherregal einmal gründlich ausgemistet und möchte ein paar meiner Bücher online verkaufen, von denen ich weiß, dass ich sie nie wieder in die Hand nehmen werde.

Zwei davon sind von den Autoren signiert, jeweils mit persönlicher Widmung an mich, etwa so: "For xxx. Follow your dream. Jane Goodall".

Ich stelle mir nun die Frage, wie hoch ich den Preis für diese Bücher ansetzen soll? Normalerweise orientiere ich mich bei meinen Verkaufsanzeigen grob am Amazon-Neupreis und ziehe je nach Zustand, Alter und Verfügbarkeit meines Artikels 25-50% des Betrags ab, um meinen Preis festzulegen. Wie verhält es sich jetzt aber mit den signierten Büchern? Steigert eine Signatur, die nur an mich persönlich gerichtet ist, den Verkaufswert, mindert sie ihn oder hat sie überhaupt keinen Einfluss? Wie ist eure Meinung dazu?

Hat sonst jemand Erfahrung mit Buchverkäufen übers Internet? Ich nutze bisher nur Ebay Kleinanzeigen, einfach weil es die einzige Verkaufsplattform ist, mit der ich vertraut bin. Könnt ihr mir andere empfehlen?

Ach so, und bitte keine Diskussionen oder Antworten wie: "WAAAAAAS?! Wieso willst du signierte Bücher verkaufen? Die sind doch was ganz besonderes, eine tolle Erinnerung etc..." Ja, natürlich sind sie das. Aber ich habe so einige signierte Bücher in meinen Regalen, die mir wesentlich mehr bedeuten, und zu diesen beiden hab ich einfach keinen emotionalen Bezug mehr. Für mich sind es schlichtweg irgendwelche Bücher, die ich nicht mehr lese und die Platz wegnehmen. Wenn ich sie also noch für ein paar Euro loswerde an jemanden, der sie wirklich haben möchte, kann ich sehr gut damit leben. ;)

Schon mal Danke für die Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von toomuchtrouble, 31

Erste Adresse ist das Zentrale Verzeichnis antiquarischer Bücher, die einige Hinweise auf signierte Bücher geben.

http://www.zvab.com/signierte-buecher.shtml

und man/frau kann dort auch konkret nach signierten Büchern suchen.

http://www.zvab.com/servlet/SearchResults?an=Jane+goodall&sgnd=on&sts=t

Bücher von Bestseller-AutorInnen, die häufig Lesereisen machen - Grass hat so ziemlich alles signiert, was bei 3 nicht auf den Bäumen war - dürften eher entwertet sein. Sonst hilft Erfahrung und eigenes Urteilsvermögen. Die literarische Fangemeinde von Frau Goodall dürfte allerdings überschaubar sein.

Was übrigens den Wertverlust bei gebrauchten Büchern angeht, bist Du mit 80-90% Wertverlust immer noch sehr optimistisch. In der Realiät wird von Resellern (bei Amazon) nur noch über den Portosatz verdient.

Vor diesem Hintergrund sind die vielen Bücherkartons zu sehen, die hier in Hannover zur Selbstbedienung vor einigen Häusern stehen.

Kommentar von Kekstasse ,

Das ist sehr informativ, vielen Dank!

Allerdings finde ich die verlangten Preise für die signierten Jane Goodall-Bücher dort mehr als utopisch.

Oje, doch so hoher Wertverlust? Es ist das erste Mal, dass ich Bücher online verkaufe, und bin noch dementsprechend unerfahren.

Leider habe ich keine Ahnung, wie häufig die beiden Autoren ihr Zeug signieren. Frau Goodall kommt in der Welt auf ihren Vortragsreisen sicher viel rum, allerdings weiß ich nicht, wie oft es sie bisher nach Deutschland verschlagen hat und wie viele deutsche Exemplare ihrer Bücher es mit Signatur gibt. Aber dass sich nicht viele Fans finden werden, ist mir leider auch bewusst.^^'

Kommentar von Kekstasse ,

https://www.amazon.de/gp/offer-listing/3570500799/ref=sr_1_2_twi_pap_1_olp?s=boo... Aber mein Buch geht gar nicht so schlecht weg. Es gibt "Grund zur Hoffnung". XD

Antwort
von Willy1729, 46

Hallo,

die Bücher sind soviel wert, wie jemand bereit ist, dafür zu zahlen.

Du kannst den Preis ja höher ansetzen und sehen, was passiert. Findet sich kein Käufer, mußt Du es eben noch einmal mit einem geringeren Preis versuchen.

Viel Erfolg,

Willy

Antwort
von Silo123, 37

Andere sind booklooker (günstiger, aber kann länger bis zum Verkauf brauchen) oder amazon (ziemlich hohe Provision an amazon, aber in der Regel geht der Verkauf hier schneller)

Normal ebay geht natürlich auch (aber auch hier Verkaufsgebühren) , aber hier hast Du ziemlich viel Arbeit, weil Du ein Angebot nicht einfach bis zum Verkauf stehhen lassen kannst

Kommentar von Kekstasse ,

Ja, ebay und amazon hab ich wegen der Verkaufsgebühren bewusst vermieden. :-/

booklooker werde ich mir mal anschauen, danke!

Antwort
von OceanMan, 16

Das kommt natürlich darauf an, wer das Buch signiert hat. Ein handsigniertes Exemplar von bekannten, öffentlichkeitsscheuen Autoren wird sicher mehr Wert haben als ein signiertes Buch von Daniela Katzenberger XD

Oder auch berühmte, verstorbene Autoren könnten Geld einbringen wie zum Beispiel Enid Blyton oder Astrid Lindgren.

Kommentar von Kekstasse ,

Hmmm, wäre es dann sehr bösartig, zu warten bis Jane Goodall stirbt? Immerhin ist sie auch schon 82... XD

Und was den anderen Autoren betrifft, so kenne ich ihn und seine Werke nicht weiter. Ich habe ihn 2012 auf einer Lesung bei der LBM gesehen, er hat aus dem Prolog seines neuen (frisch prämierten) Romans gelesen und was ich hörte, gefiel mir. Also hab ich mir sein Buch im Anschluss gekauft. Da er gerade direkt daneben am Stand saß, habe ich ihn gleich noch reinkritzeln lassen. Leider musste ich zuhause feststellen, dass der Rest des Buches totaler Käse war, und habe es nach der Hälfte abgebrochen. XD

Kommentar von OceanMan ,

Ach herrje! XD
Dann hat der gute Mann sicher nur das Beste aus dem Buch vorgelesen und den "Käse" schön verschwiegen. Oh nein! :)
Nein, bösartig wäre es nicht zu warten, bis sie stirbt. Solange du nicht für ihren Tod verantwortlich wärst ... alles gut! :D

Antwort
von Seeteufel, 36

Versuch es doch einfach einmal mit 75 % des Neupreises.

Verkaufst du sie nicht für  diesen Preis kannst du doch eine neue Anzeige aufgeben mit z.B. 55 %

Bei 40% machst du Schluß und fängst in 2 - 3 Monaten noch einmal an.

Viel Erfolg

Kommentar von Kekstasse ,

Klingt gut. Werde ich mal probieren.

Danke!

Antwort
von ViribusUnitis, 30

 Eine echte Signatur steigert sicher den Preis - aber eine gefälschte sicher nicht...sie wird dem VK nur ordentlich Probleme bringen


Kommentar von Kekstasse ,

Äh, "Betruppserisch"? ^^'

Die Signaturen sind echt, daran besteht kein Zweifel. Ich stand beide Male direkt vor dem Autor, als er sein Kürzel ins Buch geschrieben hat. ;)

Kommentar von Kekstasse ,

Bzw. vor der Autorin. Ich hab tatsächlich vor einigen Jahren Jane Goodall getroffen, als sie einen Vortrag in Magdeburg gehalten hat. Da hat sie mir ihre Autobiografie signiert.^^

Kommentar von ViribusUnitis ,

Mir wäre das eh zu unsicher, ich würde auch nicht mehr dafür bezahlen, nur weil sie Autorensignatur haben : ich kaufe Bücher um sie zu lesen! Aber es gibt sicher Sammler, probiers halt mal. booklooker ist gut.

Kommentar von Kekstasse ,

Aber würde es dich eher abschrecken, ein signiertes Buch zu kaufen? Sprich, würdest du so ein Tintengekritzel auf der ersten (leeren) Seite als Makel empfinden? :)

Kommentar von ViribusUnitis ,

Eine Widmung oder Dedikation, aber auch ein Besitzereintrag oder ein Exlibris würden mich sicher nicht vom Kauf eines guten Buches abhalten :)

Kommentar von Kekstasse ,

Gut zu wissen, danke! :) Mir ging es bei meiner Frage auch eher darum, ob die Signatur den Wert eines Buches eben mindert oder ob es den meisten Käufern egal ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten