Ich habe vor 2 Monaten ein gebrauchtes Autoradio verkauft, jetzt schreib mir der Käufer, er möchte vom Kauf zurücktreten. Darf er das?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da hat der Käufer wohl Pech: Selbst wenn Du ein gewerblicher Verkäufer wärst könnte er nur 14 Tage nach Erhalt der Ware vom Kauf ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Danach ginge das nur noch, wenn das Gerät defekt ist, denn dann könnte er auf die gesetzliche Gewährleistung für gebrauchte Waren hinweisen, die auf ein Jahr verkürzt werden kann.

Als Privatverkäufer kannst Du sowohl die Gewährleistung als auch die Rücknahme generell ausschließen, hier hätte der Käufer nur ein Recht auf Rückabwicklung, wenn von vornherein etwas geliefert wurde, was mit der Beschreibung des Artikels nicht übereinstimmt – z.B. wenn Du bewusst gravierende Mängel verschwiegen hast oder dergleichen. Das hätte der Käufer aber in den zwei Monaten bemerken müssen, nach so langer Zeit dürfte auch hier der Zug für ihn abgefahren sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marko2016
08.03.2016, 08:38

radio hat funktioniert er war in meine chrysler und er hat im eingebaut in dodge viper hat update gemacht hat im kaputt gemacht und jetzt will mir zurick sicken sehr net

0

Mit welcher Begründung? Ich kenne nun keinen Grund, der das (rechtlich) möglich macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marko2016
08.03.2016, 08:26

er schreibt navi funktioniert cd funktioniert nur radio nicht

0

Was möchtest Du wissen?