Frage von Tinaiko, 74

geborgene Überweisung?

Ich habe ein Schlafplatz in München gefunden. Jetzt habe ich nicht noch den Vermietern gesehen. Wir habe uns vereinbart dass sie mich abholen bei dem Hauptbahnhof. Sie hat mir ihr Konto geschrieben, ich soll schon jetzt sie die 600 Euro überweisen. Aber sie hat nicht über Vertrag gesprochen. Soll ich schon überweisen? Aber ich habe gerade sie gefragt ob ich sie das Geld persönlich gebe wenn wir uns danach treffen. Habe ich Recht? Was ist richtig? Vielen Dank !

Antwort
von baehrchen2, 14

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hast du irgendwo so was wie ein möbliertes Zimmer gefunden, ist das richtig? Teuer ist das, da hast du Recht, aber München ist auch wirklich ein teures Pflaster. Vorkasse finde ich grundsätzlich in Ordnung, aber zuallererst muss dir eine Besichtigung des Zimmers ermöglicht werden, dann muss dir ein Mietvertrag vorgelegt werden, und erst dann solltest du zahlen. Alles andere wäre unseriös und davon würde ich dir dringend abraten. Wovon du UNBEDINGT die Finger lassen musst, ist ein "Schlafplatz" in einer völlig überbelegten Mietwohnung, wo viele Menschen einquartiert werden, die sich oft nicht einmal kennen. Sowas ist illegal und wird von skrupellosen Wohnungsbesitzern oft in Großstädten praktiziert. Auf diese Weise kommt ein Vermieter schnell mal auf mehrere Tausend Euro Mieteinnahmen für eine runtergekommene Wohnung. Die Mieter sind in der Regel Ausländer, die in Not sind und sich nicht mit unseren Gesetzen auskennen. BLOß NICHT SO WAS MIETEN! Hast du irgendjemanden, der dir bei der Wohnungssuche helfen kann? Welchen Status hast du hier in Deutschland?

Kommentar von Tinaiko ,

ich bin eine Studentin in Deutschland,aber noch nicht bei Uni München. Für die Eignungsprüfung bin ich gerade durchgefallen. Aber ich will nicht abgeben, und will unbedingt in München sein, in München wohnen und die fachliche Vorlesungen besuchen und wieder die nächste Eignungsprüfung. Mein Studium in anderer Stadt ist ca.fertig, wenn ich die letzte Arbeit abgebe, aber ich gebe nicht,damit ich mindestens noch eine Studentin in Deutschland bin. In München kenne ich niemanden noch. Deswegen dachte ich vielleicht zuerst dort 2 Monaten dann vielleicht ein zimmer finden. tatsächlich weiss nicht was danach kommt....

Kommentar von baehrchen2 ,

Wenn du magst, dann schick mir mal einen Link zu dem Angebot, dann schau ich es mir mal an. Dann kann ich es besser beurteilen.

Kommentar von Tinaiko ,

http://www.wg-gesucht.de/wg-zimmer-in-Muenchen-Aubing-Lochhausen-Langwie.5727406...

Die heisst Susanne, aber den Kontoinhaber die ich geld überweisen soll ,heißt  Erwin Fichtl. Ich weiss auch nicht ob es richtig ist.

Kommentar von Omikron6 ,

Es gibt einen Erwin Fichtl an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München (Wirtschaftsingenierwesen), aber das muss nichts heißen.

Kommentar von baehrchen2 ,

Oh jeh - das ist ja wirklich nur ein Bett. Gut, von heruntergekommen kann man da offenbar nicht sprechen, es sieht ja soweit alles nett und sauber aus. Scheint auch seriös zu sein. So eine Art Langzeit-Hostel. Daher macht das dann natürlich auch mit der Vorauszahlung Sinn. Es funktioniert wie eine Hotelbuchung und der Vertrag kommt durch Buchung zustande. Es ist halt brutal teuer. Ein wenig günstiger, als wenn man sich in einem Hostel normal und ohne Kaution einquartiert. Ich würde es mir als letzte Option offen halten.

Liebe Grüße!

Antwort
von Othetaler, 24

Als Vermieter hätte ich das Geld auch gerne im Voraus.

Allerdings hast du die Vermieterin (und wohl auch die Wohnung) noch nie gesehen. Die solltest du dir zuerst mal anschauen und auch den Vertrag zuerst unterschreiben.

Einfach so nach München zu fahren und gleich bei fremden Leuten einziehen zu wollen klingt ein wenig blauäugig. Du solltest wirklich vorsichtig sein und erst bezahlen, wenn wirklich alles klar ist.

Kommentar von Tinaiko ,

Ich finde auch. SIe hat nicht über Vertrag gesprochen und in der Email geschrieben Kündigung des Zimmers ist nicht forderlich. Wenn das Miete für nächste Monat nicht vor 15. des Monats eingetroffen ist, dann ist automatisch gekündigt. so ist bei ihr in der Email !

Kommentar von Othetaler ,

Klingt für mich wenig seriös und noch dazu sehr unsympathisch. Ich würde an deiner Stelle lieber weitersuchen.

Kommentar von Tinaiko ,

aber zu schwer ich habe 60 Email geschrieben, nur 4 mir geantwortet. zwei kein Zimmer. ein ist durchsichtlich betrüger, die andere ist sie. sieht noch ok....ich werde danach bestimmt ein Zimmer finden. ein Schlafplatz in 6 Personen in einem Zimmer von 40 qm ist nicht einfach für privat auch.

Kommentar von Othetaler ,

Das erklärt auch ihre ruppige Art. Sie kann es sich erlauben.

Du bist doch bestimmt angehende Studentin. Kann du über die Uni oder das Studentenwerk denn keine Hilfe bekommen?

Zur Not wirklich erst mal ein Schlafplatz, wo du dann am Ort suchen kannst. Vielleicht auch Außerhalb, wenn die Verbindungen mit den Öffentlichen gut sind.

Oder fahre vorher mal hin und triff dich mit der Frau. Dann hast du nicht nur dieses ungute Bauchgefühl.

Antwort
von Ninombre, 23

Geht es um einen Mietvertrag? Ich würde mir den Vertrag und vor allem die Wohnung vorher anschauen. Erst dann überweisen wenn du auch einen Vertrag hast. Das hört sich alles etwas komisch an. 

Kommentar von Tinaiko ,

Sie hat kein Vertrag erwähnt. Ich kann momentan nicht anschauen nicht in München. Das schlafplatz habe ich beim Foto gesehen, Ich finde es geht, ich werde danach dort ein Zimmer finden. deswegen habe ich sie gefragt ob ich persönlich sie das Geld abgeben kann wenn sie mich abholt. ist das besser? oder auch falsch?

Antwort
von rudelmoinmoin, 14

ja das ist richtig, alles andere ist "undurchsichtig" 

Antwort
von Eutervogel, 26

Auf keinen Fall überweisen. Die Kohle siehst du höchstwahrscheinlich nie wieder!!!

Kommentar von Tinaiko ,

Was meinen Sie die Kohle?

Kommentar von Eutervogel ,

Oh sorry :) Kohle ist ein Ausdruck für Geld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten