Frage von Fatjonah, 31

Geboren im falschen K├Ârper?

Ja hallo,

Also es geht ihr um eine gute Freundin die sich von klein aus nicht in ihrem Körper wohl fühlt. Sie fühlt sich als ein Junge (21 j) ich kenne sie schon seit 15-16 Jahren seit dem Kindergarten. Und es gibt ehrlich keinen Tag ,wo sie sich als ein Mädchen angezogen hat und ihre Eltern haben sie sogar gezwungen haben Mädchen Kleider anzuziehen und sich die Haare wachsen zu lassen aber das klappt einfach nicht. Sie blieb auch nie mit Frauen sondern eher mit mir und meinen Freunden.  hat sich nie für "Mädchen Zeugs" interessiert sondern eher über " Jungs Zeugs". Sie war mit mir in Fußballverein sie war mit mir Fitness " Krafttraining " .

 Irgendwann kam sie zu mir und hat mir alles erzählt was ihr am Herzen liegt und dabei geweint sie war am Boden sie hat niemanden mit dem sie reden könnte, für mich war es  irgendwie nichts Neues, ich war auch nicht geschockt, ich habe sie immer als Junge gesehen und in der Jugendzeit 13-15 J. Hat sie sich auch als Junge ausgegeben und sich Toni genannt.  Alle meine Freunde und ihre Freunde wussten nie dass sie ein Mädchen ist und sie wurde Toni gerufen es gab Frauen die sich sofort in sie verliebt haben und niemand wusste was außer natürlich ich. Man sieht einfach nichts Weibliches an ihr, jeder  ruft Sie Toni keiner kennt sie richtig. 

Sie hat zwar jetzt seit fast 2 Jahre ne Freundin (selbe Landsmännin) und sie ist sehr glücklich. Das Problem ist sie weiß jetzt nicht mehr weiter die Eltern wissen seit paar Monaten Bescheid aber die kämpfen noch sehr dagegen. Es ist nicht leicht für diese Familie weil sie Südländer sind und so was nicht kennen. Die Mutter meint immer zu ihr du wirst an meinem Todt verantwortlich sein, du blamierst die Familie, die Verwandtschaft wird dein Vater auslachen usw..

 Und das alles zieht sie sehr runter und sie weiß nicht mehr weiter. Sie war vor 2 Jahren bei einer Psychologin aber es hat ihr nichts gebracht (kein Gutachter) .. Sie hat oft Selbstmordgedanken  und sie hatte auch Probleme mit Drogen. Sie nahm die Drogen (Haschisch) als Heilmittel für ihre innerliche Schmerzen bis ihr klar war dass es nichts bringt ..

Wisst ihr vielleicht einen Weg oder Tipps wo man einfach den ersten Schritt machen könnte ich und die Freundin (von Toni ) sind jederzeit bereit ihr/ihm zu helfen (Umgebung Rheinland-Pfalz)

Danke voraus!!..

Antwort
von Andreb1998, 15

Haschisch ist schonmal nicht schlecht... nein Scherz ­čśé
Also das wichtigste ist niemals aufzugeben.
Aber für diese "ersten Schritte" müssen auch ihre Eltern ihre volle Zustimmung geben wenn sie noch unter 18 ist.
Das muss sie sich auch selbst erst überlegen  

Kommentar von Fatjonah ,

Sie ist schon 20 ich habe ihr auch schon oft gesagt ob sie 100%sicher ist die meint immer ja die Psychologin meinte auch das sie 100% sicher sei und es keine Phasen sind, sie leidet schon sehr lang dran, sie will auch kein Kontakt zu anderen haben oder aufbauen weil die Angst hat das es mal jemand merkt. Sie will als Toni gezeigt werden mit männlichen Körper

Kommentar von Andreb1998 ,

Dann ist hier der falsche Ort das zu fragen.
Auf die Frage zum ersten Schritt kann dann der Psychologe besser antworten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community