Frage von Lukas78901, 24

Gebogene Wirbelsäule mit 15?

Hallo,

Ich hab zwar keinen krummen Rücken aber so eine recht weit unten gebogene Wirbelsäule (Hohlkreuz, glaube ich). Was kann ich dagegen tun? Reichen Liegestütze, Fußball und joggen?

Antwort
von DG2ACD, 12

Auch bei mir wurde mit 15 Jahren eine völlig verbogene Wirbelsäule festgestellt. Ich sage heute: "Damit kann man durchaus leben."

Aber, was ich mit 15 Jahren, selbst mit 30 Jahren noch gar  nnicht so bewusst nachvollzogen habe. Muskeln sind das A & O. Aber erzähl mal einem Jugentlichen, dass die Schule und seine dort erbrachten Leistungen für sein Leben wichtig sind.

So habe ich auch den Muskelaufbau stets  irgendwie  verdrängt :-)

Heute merke ich ganz genau, wann ich es  mal lange schleifen  lassen habe und wenn ich aktiv bin.

Bauch- und Rückenmuskulatur ist extrem wichtig, diese Muskeln nehmen die Kraft auf, die sonst allein auf dieser sensiblen Säule lastet. Sind diese Muskeln gut ausgeprägt, kann es Dir mit der verbogenen Wirbelsäule sehr lange gut gehen.

Antwort
von Saminathasarma, 4

Hallo, der richtige Ansprechpartner ist hier der Orthopäde. Er kann durch anschauen und abtasten schon eine Menge feststellen und wird dir, wenn es erforderlich ist, Krankengymnastik verschreiben ( sind meist 5-10 Stunden ). Dort werden dir Übungen gezeigt, die du auch zuhause machen kannst.

Antwort
von beangato, 7

Geh doch mal zum Orthopäden.

Antwort
von Mignon4, 8

Du mußt bei einem Orthopäden vorstellig werden. Fange nicht an, dich selbst mit irgendwelchen Übungen therapieren zu wollen. Das kann völlig kontraproduktiv sein und kann die Verbiegung schlimmstenmfalls sogar vergrößern. Durch falschen Sport können sich außerdem Schmerzen entwickeln usw.

Lasse dir folglich von einem Orthopäden sagen, was zu machen ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten