Frage von Natka, 44

Geblitzt, zum Anwalt gehen?

Mein Vater hat einen netten Brief bekommen, Autobahnbaustelle 46 km/h zu schnell gefahren, Strafe, zwei Punkte, 1 Monat Fahrverbot. Viele sagen, er soll zum Anwalt gehen, bringt das was? Er hat zwar eine Rechtsschutzversicherung, aber was kann der Anwalt machen? Hab gehört, Fahrverbot kann aufgehoben werden dafür höhere Geldstrafe, aber mein Vater kann schmerzlos 4 Wochen ohne Auto verkraften.

Antwort
von MrZurkon, 33

Er soll dazu stehen ,die Strafe zahlen und 4 Wochen zu fuss gehen. Wenn man Fehler macht muss man auch mit den konsequenzen leben und sich nicht versuchen rauszureden.

Antwort
von CarVenture, 4

Die Frage ist doch ganz einfach, denn wenn man eine Rechtsschutzversicherung hat, dann deckt die Rechtsschutzversicherung sämtliche Kosten im Rahmen eines rechtlichen Problems ab. Die Beantwortung der Frage, ob man zu einem Rechtsanwalt gehen sollte, hat sich damit eigentlich schon von selbst beantwortet. JA! Vielleicht wird Dir hier geholfen. www.carright.de

Antwort
von peterobm, 19

Was so das bringen? Der Rechtsanwalt will auch Geld. Akzeptieren und gut.

Antwort
von Guenni84, 17

Da wird in der Regel auch kein Anwalt helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten