Frage von UllRob98, 78

Geblitzt worden und nun stand die Polizei vor der tür?

Hallo liebe community

Folgende situation:

Ich wurde am 25.09.16 außerorts mit 25 kmh drüber (nach toleranzabzug) geblitzt. Auf der autobahn war hundert und ich bin quasi 125 gefahren. 3 wochen nach tatzeitpunkt bekamen wir post in form eines zeugefragebogens, da ich mit dem auto meiner mutter gefahren bin. Da bei einem zeugefragebogen ja nicht die verjährung unterbrochen wird hatten wir gehofft, wenn wir den brief ignorieren (kann ja auch mal fehlerhaft o.ä. sein), dass somit bis zum 25.12.16 keine weitere Post kommt.

Leider standen heute mittag die uniformierten beamten vor der tür und haben sich das bild angeschaut und gleich zu mir gesagt: Sie sind gefahren und haben sich meinen namen und adreese notiert. Sie meinten wir werden wohl in den nächsten tagen post von der polizei oldenburg bekommen usw.

Meine frage jetzt ist ob die verjährung jetzt unterbrochen ist oder trotzdem noch weiterläuft, weil es ja nur noch 4 wochen bis zum verjährungstag sind und ich dann nochmal glück hätte falls es mit der anhörung o.ä. noch dauert?

Das problem sind mir nicht die 70€ und der eine Punkt. Da ich aber noch in der probezeit bin, würde das heißen 4 jahre probezeit und 200€ aufbauseminar...

MIR IST SELBST BEWUSST, DASS ICH ZU SCHNELL GEFAHREN BIN, ABER BITTE DARUM KEINE BLÖDEN BEMERKUNGEN ZU BEKOMMEN (bitte keine moralapostel)

Vielen dank im vorraus

Antwort
von valvaris, 43

Die Verjährung ist spätestens unterbrochen, als die Beamten da waren. Damit haben sie nämlich etwas unternommen, um die Ermittlung vorranzutreiben, bzw. haben sie deine Personalien.

Ich vermute das nächste ist eine Anzeige der Polizei. Die erhöhte Probezeit und das Aufbauseminar wirst du dann aber wohl oder übel ableisten müssen.

Wobei - bist du noch in der Probe? Ansonsten wär das Aufbauseminar wegen 25 kmh doch eher noch ungewöhnlich.

Kommentar von UllRob98 ,

Ja, bin noch 1 jahr in der probezeit

Kommentar von valvaris ,

Dann jetzt noch 3 Jahre. Aber ehrlich, die 200 Euro für das Seminar, wie du sagst, sind noch günstig im Vergleich zum totalen Verlust des Lappens und nochmal Fahrschule. :)

Nimm es als Lehrgeld.

Antwort
von AnglerAut, 46

Du wirst einen Brief als Beschuldigter bekommen, damit ist dann die Verjährung gelaufen. Das Thema ist durch, da kommst du nicht mehr raus.

Antwort
von 1234swen, 33

Der Fragebogen reicht schon aus, die verjährung auszusetzen! Das Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und du als Täter innerhalb der Zeit ermittelt worden.

Du wirst dich wohl oder übel auf 4 Jahre Probezeit einstellen dürfen.

Antwort
von martinzuhause, 40

die verjährung ist natürlich unterbrochen. man sollte zu seinen fehlern stehen und sich vllt ändern

Antwort
von diePest, 40

Ignorieren und hoffen es merkt keiner, war noch nie eine gute Idee.. 

Du wurdest als Fahrer festgestellt und wirst nun mit den Folgen leben müssen.

Kommentar von diePest ,
Antwort
von Kolon, 33

Ouhman.Anstatt sofort zu zahlen, dann hättest du diesen Ärger nicht mit der verlängerten Probezeit.Weil wenn man sofort zahlt ist es denen egal wer gefahren ist.Es gab mal einen Fall , wo 2 Freunde 6 Monate mit dem Gericht gespielt haben , und der Fall so verjährt war.Hier müsste das eigentlich gleich sein , wenn in 4 wochen nichts kommt.Und das sind dann keine 6 Monate , wie du angegeben hast.


Kommentar von UllRob98 ,

Problem ist nur, dass einen anderen fahrer anzugeben auch als falschaussage rauskommen kann und das wäre schlimmer

Kommentar von Kolon ,

Nein.Wie gesagt , hättest du von Anfang an bezahlt , dann würde die das Foto nicht interessieren.Blitzen ist ein Massengeschäft,und wenn man bei jeden auf das Foto schauen würde , wäre es schlecht fürs Geschäft.

Kommentar von UllRob98 ,

Problem war aber dass mein vater sich nicht für mich "opfern wollte" und meine mutter konnte sich selbst nicht angeben, sonst wäre es ja ein anhörungsbogen gewesen, es war ja ihr auto

Kommentar von Kolon ,

Wegen 25 kmh will sich dein Vater nicht opfern :D ? .Naja , dann hast nun pech gehabt.Viel spaß mit 4 Jahre .Und das sind keine 200 € , eher so 600 bis 700 € .

Kommentar von UllRob98 ,

600-700€?

Haben sie vielleicht das Aufbauseminar mit dem MPU-Seminar verwechselt im Falle von Drogen bzw. Alkoholmissbrauch im Straßenverkehr? Habe mich nämlich vorhin erkundigt und in Bremen bezahlt man für das Seminar einmalig 180€.

Kommentar von Kolon ,

So wenig ? .Du musst trotzdem zu einem Aufbauseminar , da die Probezeit verlängert wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten