Frage von hamburgerjung69, 77

Geblitzt in der Probezeit?-?-?

Bin eben innerorts Ca 15km/h zu schnell gewesen. Bin 45 in einer 30er Zone gefahren. Was kommt auf mich zu?

Expertenantwort
von Dommie1306, Community-Experte für Polizei, 36

Bei 15 km/h innerorts zu viel sind das 25€.

Gerade in der 30iger Zone würde ich dir aber wärmstens ans Herz legen, dich an die Geschwindigkeitsbegrenzung zu halten... diesbezüglich ein Rechenbeispiel:

Du fährst 30 km/h. Ein Kind springt auf einmal von einem geparkten Auto auf die Straße. Die bremst sofort auf 0 ab. Mit der Stoßstange streifst du jetzt leicht das Bein vom Kind.

Gleiche Situation, gleiche Abstände etc, aber du fährst anstatt 30 km/h 50 km/h. Wie schnell wärst noch, zum Zeitpunkt des Erfassens des Kindes?

Antwort Ca. 42 km/h... das heißt das Kind wäre tot. Bei 55 km/h wärst du noch mit ca. 50 km/h unterwegs, wenn du das Kind "passierst"... (bei deinen 45 km/h fährst noch ungefähr 30 km/h... reicht um das Kind zu töten...)

Für alle, die es nachrechnen wollen:

Für den Anhalteweg gilt: s=v²/2a + vt. Dabei sind s der Bremsweg in Metern, v die Geschwindigkeit in m/s (= Geschwindigkeit in km/h durch 3,6). a ist die Verzögerung in m/s² und t die Verlustzeit (Reaktionszeit).

Das Ganze auf trockener Fahrbahn, also bei einer Verzögerung von 7,0-8,5 m/s.

Bei 30 km/h haben wir also eine Anhalteweg von 12-13 Meter, rechnen wir mal positiv mit 12 Metern. Das heißt in meinem Rechenbeispiel war das Kind 12 Meter weit von dir weg.

Bei 50 km/h hätten wir einen Anhalteweg von 25 Metern, also doppelt so lange. Das liegt daran, dass du in der Reaktionszeit noch weiterfährst und mit 50 km/h weiter kommst als mit 30 km/h.

3,6 km/h entspricht 1 m/s. Das heißt, wenn du die eine Sekunde Reaktionszeit mitrechnest bist du bei 50 km/h bereits 13,9 Meter weit gefahren.  Da das Kind aber nur 12 Meter weit weg ist, würdest du es noch immer mit 50 km/h erwischen. Da die Reaktionszeit aber keine Sekunde beträgt, sondern geringer ausfällt, bist du auf den von mir ursprünglich ~42 km/h. Kind ist dennoch tot.

Kommentar von LeCux ,

live kann man das bei einem Fahrtraining 'erleben'

Kommentar von Dommie1306 ,

Oder es erzählt einem ein Unfallanalytiker während der Polizeiausbildung XD

Antwort
von LeCux, 55

Normales Ticket - aber sollte dir nicht mehrfach passieren.

Kommentar von hamburgerjung69 ,

Ok. Und ab 20kmh wirds kritisch, ist das richtig?

Kommentar von LeCux ,

Über 20, also 21+ - aber das mit einzukalkulieren ist unverantwortlich, siehe lange Antwort bzgl. der Aufprallgeschwindigkeit. http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-probezeit//

Kommentar von hamburgerjung69 ,

Was ist denn ein B-Verstoß?

Kommentar von LeCux ,

Schau mal in den Link - ausserdem wurde das in der Fahrschule erklärt. In der Probezeit werden einige Verstöße besonders geahndet - in den beiden Klassen A und B. Ein A oder Zwei B Verstöße ziehen eine Nachschulung und Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre nach sich.

Antwort
von 2Fragensteller0, 22

Erst ab 21km/h wird es kritisch

Kommentar von hamburgerjung69 ,

Egal ob außer oder innerorts?

Kommentar von Dommie1306 ,

Ab 21 ist es egal ob außer- oder innerorts...

Kommentar von 2Fragensteller0 ,

weis ich gerade nicht

Antwort
von YankoCBR, 23

Dir passiert nichts, so schlimm sind 15kmh nicht, kostet nur Bußgeld.

Kommentar von Sirius66 ,

Eben nicht. Es ist ja gerade KEIN Bußgeld. Nur ein VERWARNgeld. Wenn schon schlau, dann Meister-Schlau, bitte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten