Frage von piterpiter309, 95

Geblitzt in 100 zone mit 122 Bescheid schon angekommen welche Konsequenzen sind zu erwarten?

Hallo ich wurde vor ca 1jahr das erste mal (Probezeit) beblitzt mit meinem Auto was auf meine mutter zugelassen ist wegen einer Roten Ampel. Woraufhin mir ein Fahrtenbuch aufgebrummt wurde wo ich folgendes vor jeder fahrt eintragen muss, schreibe das deswegen hier rein weil ich nicht weiß ob das etwas ggf. ändert: Name, Adresse,Kennzeichen Anfang und ende der Fahrt. jetzt wurde ich wieder geblitzt (Probezeit) mit 122 in einer 100 Zone steht zu mindestens in dem bescheid was hab ich jetzt zu befürchten? und was sind gegebene Möglichkeiten?

Danke für die antworten im Voraus :)

Antwort
von schleudermaxe, 38

Wenn Du den Bescheid bekommen hast, hat Muttern Dich ja verpetzt, oder?

Diesbezügliche Anhörungen belasten Angehörige und müssen deshalb keine Angaben zum Fahrer beinhalten.

Schaue also in Deinen Bescheid, denn dort steht, was verfügt wurde.

Antwort
von Antitroll1234, 72

Da beim ersten mal (Rotlichtverstoß) der Fahrer offensichtlich nicht ermittelt werden konnte, hat das Fahrzeug deiner Mutter die Fahrtenbuchauflage bekommen.

Du hast jetzt das Bußgeld für den Geschwindigkeitsverstoß zu tragen und wenn es dein erster relevante A-Verstoß war kommt eine Anordnung zum Aufbauseminar auf dich zu sowie eine Probezeitverlängerung von 2 Jahren.

Kommentar von ZuumZuum ,

bliebe noch zu erwähnen das es dafür 1 Punkt, 70 Euro Bußgeld und kein Fahrverbot gibt bei 122 km/h Vorwurf.

Antwort
von palmemaxi, 23

Der Führerschein wird erst abgenommen,wenn du 30 km zu schnell fährst. Du bekommst also nur eine Geldstrafe...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten