Frage von Sparticus55, 111

Geblitzt bei "notfall"in probezeit ?

Hallo liebe Community. Ich war heute in der schule, als ich einen Anruf vom Altersheim erhielt, es seien die letzten Momente die meine Oma am Leben sei... Dementsprechend habe ich mich sofort vom Unterricht befreien lassen und bin zum Auto gelaufen.. Unter dem ganzen Stress und vorallem mit dem Wissen es könnte gleich zu spät sein, war ich mit den Gedanken ganz wo anders und hab nicht aufs Tachometer geguckt. Es kam wie es kommen musste und ich wurde in einer 50 iger Zone mit Tempo 74 gemessen... Ich erklärte meine Lage dem Polizisten und er schrieb sich kurz meine Daten auf, sagte 70€ und 1 punkt, ich würde Post bekommen und darf vorsichtig weiterfahren. Das bedeutet, da ich in der probezeit bin, kommt noch zusätzlich eine punkteseminar mit kosten von ca 300€ und probezeit Verlängerung auf mich zu. Ich hab nur momentan weder Geld dafür noch die Zeit mich darum zu kümmern, und bin einfach verzweifelt da mir die Situation mit meiner Oma einfach schon alle nerven raubt und schwer genug ist... Weiß jemand ob ich mich z.b. bei der Bußgeld stelle melden kann und den Hintergrund erzählen kann für eine Milderung oder sonst irgendwas? Ich hoffe ihr wisst da weiter....

MfG

Antwort
von Dugster, 73

Das schrieb ein Vater dessen Frau in den Wehen war:

Heute kam dann der Bußgeldbescheid wegen 28 km/h zu schnell außerhalb geschlossener Ortschaften 72,63€.
Mit der Begründung, das meine Situation zwar verständlich ist, aber es aus iher Sicht kein rechtfertigender Notstand nach § 34 StGB ist. Außerdem fällt der Zeitgewinn durch überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit nicht ins Gewicht und außerdem muss man alle Verkehrteilnehmer gleich behandeln und daher kann man in meinem Fall keine Ausnahme machen...

Kommentar von Sparticus55 ,

Werde mich wohl mit abfinden müssen. 

Danke trotzdem

Kommentar von Dugster ,

Ja musst du wohl. Vielleicht hast du ja auch glück, dass die sich nicht innerhalb von 3 Monaten melden. Außerdem kannst du ein Gutachten des Blitzers anfordern. Hab auch schon ein mal Glück gehabt weil die Messung nicht zulässig war.

Kommentar von Sparticus55 ,

Kannst du kurze schildern wie ich sowas anfordern kann? Ich wurde noch nie geblitzt da ich eig vernünftig fahre, kenne mich somit nicht allzu gut aus. 

Ach und ne andere Sache noch. Der Polizist hat sich Adresse + kennzeichen aufgeschrieben jedoch habe ich nix von meinem Namen gesehen. Der Wagen ist zwar auf mich versichert doch darf jeder damit fahren der älter ist als ich. 

Vill kann ich nen anderen Fahrer angeben da ich nicht wirklich geblitzt sondern nur gemessen wurde? 

Kommentar von Dugster ,

Bei der Rechnung müsste eigentlich so ein Beipackzettel dabei sein. Da steht dann irgendwas von Widerruf oder so.

Da musst du begründen warum die Messung nicht rechtskräftig ist. In meinem Fall war es ein stationärer Blitzer und die Messung nur zulässig wenn nur eine Fahrspur befahren wird. Neben mir fuhr aber ein anderes Auto, welches auf dem Foto war (Autobahn). Deshalb nichtig. In deinem Fall kannst du zum einen die Prüfung des Lasergerätes als auch die schulische Ausbildung des Polizisten für dieses anfordern. Die Schulung als auch die Prüfung des Messgerätes muss in den gegebenen Abständen regelmäßig erneuert werden. Belies dich mal dazu. 

Zu den Angaben als Fahrer kann ich dir nicht weiter helfen. Wahrscheinlich auch schwierig sowas nachzuweisen. 

Viel Glück 

Antwort
von rachtzehn, 31

Da kannst du nichts gegen machen, is halt so. Zwar Mist aber zu schnell is zu schnell. Aber warte erstmal ab vielleicht hat es der Polizist vergessen oder hat ein Handlungsspielraum

Antwort
von Antitroll1234, 64

Weiß jemand ob ich mich z.b. bei der Bußgeld stelle melden kann und den Hintergrund erzählen kann für eine Milderung oder sonst irgendwas?

Würde ich nicht empfehlen, da wird sonst ganz schnell Vorsatz draus und hat eine Verdoppelung des Bußgeldes zur Folge.

PS: Mein Beileid.

Antwort
von Rosswurscht, 45

Du bekommst nen Anhörungsbogen, da kannste das angeben.

Aber auch so eine Situation rechtfertigt kein zu schnelles Fahren ...

Vor allem kann man dir damit Vorsatz unterstellen, was die Sache nicht günstiger machen wird ...

Antwort
von peterobm, 52

sorry, das wird nix mit nem berechtigten Notstand; die Oma war ja bereits im KKH

über 21 - verlängerte Probezeit und das ASF kommen unweigerlich - A-Verstoß

Ich hab nur momentan weder Geld dafür noch die Zeit mich darum zu kümmern

das ist leider dein ureigenstes Problem

Antwort
von jetztgehtslos, 31

Sorry, aber das war mit Sicherheit kein Notfall. Für dich persönlich sicher schon, aber nicht für die Allgemeinheit.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 23

Schon die Befreiung vom Unterricht hätte nicht sein sollen das jemand im Sterben liegt ist schlimm aber noch lange kein Grund den Unterricht zu versäumen den die hätten ahnen können das Du da kopflos hinrast 

und dich erst mit Recht abhalten sollen jetzt jammert man weil man da Mist gebaut hat dadurch kommt die Strafe auch an den richtigen und durch die Schilderung wird dann Vorsatz angenommen was die Strafe automatisch verdoppelt  140 + 2 und die 2 Jahre drauf 

und in der Verlängerung muss man noch mehr aufpassen da reicht so ein Ding und es geht zur MPU  ein zweiter A Verstoß und der Schein ist erst mal weg 6 Monate - 15 Jahre je nach dem 

danach darf der Schein dann ganz neu gemacht werden  nach den Auflagen der Stelle die den Schein eingezogen hat den das ist kein Fahrverbot das geht nur 1-3 Monate darüber ist es der Entzug der Fahrerlaubnis .

A-Verstoß in der Probezeit (z.B. Unfallflucht, Nötigung, Trunkenheit, Rotlichtverstoß, Geschwindigkeitsüberschreitungen, Überholen im Überholverbot, Abstandsvergehen) und so was geht schnell 

Einmaliger A-Verstoß Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre & Anordnung eines Aufbauseminars

A-Verstoß in der verlängerten Probezeit Verwarnung & Empfehlung der Teilnahme an verkehrspsychologischer Beratung

Zweiter A-Verstoß in der verlängerten Probezeit Entzug der Fahrerlaubnis

https://www.bussgeldkatalog.org/probezeit/

Kommentar von rachtzehn ,

Noch allen glatt bei dir ? Unglaublich was es für Menschen gibt...

Antwort
von NeoExacun, 38

Da wird nix gemildert, da musst du durch. Auch in so einem Fall muss du dich an die StVO halten. Wäre ja noch schöner.

Antwort
von troublemaker200, 11

Auch in Notfällen gilt die STVO. Leider musst Du mit den Konsequenzen leben.

Antwort
von Sparticus55, 45

Danke für die ganzen antworten. Die Antwort hätte ich mir auch denken können, bin bisschen durch den Wind heute sorry 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community