Frage von PapaJoee,

Geblitzt !! Habe ein Zeugenfragebogen geschickt bekommen. Was nun?

Hallo Leute, habe eine ganz dringende frage

Ich wurde vor einem Monat in der Autobahn Baustelle (außerhalb geschlossener Ortschaften) geblitzt. Zulässige Geschwindigkeit war 80km/h ich fuhr mit tolleranabzug 112km/h. Heute habe ich ein Brief geschickt bekommen, die aber nicht an mich sondern an meine Frau gerichtet war, weil das Auto auf Sie Angemeldet ist. ich habe vor ca. 6Monaten ein Unfall gemacht und musste an einer Schulung teilnehmen. Indem Fall wurde meine Probezeit verlängert bis zum Jahr 2014.

Was kann ich machen sodass meine Frau die dafür verantwortlich wird und nicht ich, weil sie nicht in der Probezeit ist.

Falls es garkeinen Ausweg gibt, was würde auf mich zukommen?

vielen Dank

Hilfreichste Antwort von Lkwfahrer1003,

erstens mal ist das nicht gerade gentleman like...wenn man seine partnerin für seine fehler....weist du selber....im normalfall und wenn alles automatisiert ist ergeht der bußgeldbescheid ohne das sich irgendjemand das foto anschaut....wenn du den anhörungsbogen nicht zurückschickst ergeht dieser dann an deine freundin einfach zahlen und fertig.....so 120 eu und 3 punkte.......

Kommentar von Crack,

Es wurde kein Anhörungsbogen sondern ein Zeugenbefragungsbogen zugestellt, somit ist die Halterin schon mal außen vor...

Antwort von ginatilan,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

auf dich kommt gar nichts zu außer einer Verwarnung und Teilnahmeempfehlung an einem verkehrspsychologischen Beratungskurs.

dieser Besuch ist freiwillig.

siehe auch hier nach:

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=3063

du bist jetzt bei Stufe 2

außerdem sind die Ermittler nicht blind, sie sehen sehr wohl ob es ein Mann oder eine Frau auf dem Bild ist.

oder sieht dir deine Frau so ähnlich?:-)

Antwort von Lily0fTheValley,

Unverschämt, wenn man nicht zu seiner Raserei steht.

Antwort von PapaJoee,

was heißt ''ich schiebe die schuld meiner Frau'' der zahlende bin doch trotzdem ich. Oder sind bei euch die Gelder getrennt? ich habe auf eine ANTWORT gehofft und nicht auf ein ASOZIALES GELABBER

Kommentar von Lkwfahrer1003,

achso.....und die punkte.......mh....und was passiert wenn deine freundin .. weslhalb auch immer.....innerhalb von einem jahr auch mal ausversehen....93 in einer 70er zone fährt ? dann ist sie ihren fs mal kurz los...wegen dir !

Kommentar von ginatilan,

War meine Antwort asozial?

Kommentar von ginatilan,

Es muss 2 X26km/hat innerhalb 1Jahr sein, um ein Fahrverbot zu bekommen

Antwort von consiliario,

Vielleicht solltest Du einfach mal anfangen, selbst Verantwortung für Dein Handeln zu übernehmen. Da Du ja nach dem Unfall zu einer Nachschulung geschickt wurdest, liegt der Verdacht nahe, dass Du auch Schuld an diesem Unfall hattest. Nun hat man Deine Probezeit verlängert, gibt Dir also noch einmal die Chance, Dein Verhalten zu überdenken und Deine Fahrweise entsprechend anzupassen. Und was machst Du jetzt? Muss erst etwas passieren, damit Du zur Besinnung kommst. Muss erst ein Kind überfahren werden, damit Du dann auf der Anklagebank wie ein Häufchen Elend rumjammern kannst, wie leid Dir das tut?

Ich plädiere ja immer dafür, dass z.B. unverbesserliche Raser eine Zeit lang dabei helfen müssen, z.B. Unfallopfer zu bergen. Das dürfte einigen vielleicht doch die Augen öffnen.

Antwort von Arjiroula,

Du möchtest also ernsthaft die Schuld an deiner Dummheit auf deine Frau schieben? Ich hoffe, sie gibt dir einen Tritt und läßt dich nie wieder Auto fahren!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community