Geben Impfungen für Katzen eigentlich auch Autismus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Danke für den Witz des Tages.

Impfungen für Katzen sorgen genauso wenig wie Impfungen für Menschen für Autismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für den Lacher des Tages! Echt schriller Witz.

Damit sowas nicht unkommentiert im Internet steht:

  • Autismus ist ein Spektrum von Symtpomen, das viele unterschiedliche Ursachen hat. Alle heute bekannten Ursachen sind genetisch. Du kannst also davon ausgehen, dass Autismus nicht erworben, sondern vererbt wird.
  • Der Kern von Autismus ist eine hypersensible Wahrnehmung. Da alle Tiere von Natur aus extrem sensibler als Menschen sind, können sie keinen Autismus bekommen - sie haben ihn schon, darum sprechen sie nicht mit dir ...
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genauso wenig wie beim Menschen. Autismus ist eine angeborene Störung der Wahrnehmung und nichts anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von palusa
20.06.2016, 10:54

Mehr als nur Wahrnehmung. Ea ist eine andere Art zu denken. Aber ja, kein Zusammenhang zur Impfung.

1
Kommentar von Kugelflitz
20.06.2016, 11:44

Die andere Denkweise kommt auch nur daher, dass (Asperger) Autisten Reize nicht filtern können und dadurch eben konzentrierter auf eine Sache sind. Mit den anderen Varianten des Autismus konnte ich mich leider noch nicht so gut befassen, da mir der Kontakt fehlt.

1

Klar können Katzen wie auch Menschen von Impfungen krank werden aber Autismus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Impfungen verursachen weder bei Katzen noch beim Menschen Autismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie bitte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?