Frage von rafa1308, 97

Gebärmutterhalskrebsimpfung als Jungfrau beschreiten?

Muss man, wenn meine eine Gebärmutterhalskrebs bekommt als Jungfrau geimpft werden?

Können sich 30 jährige Frauen nicht auch impfen?
Kommt doch auch vor oder?

Wen der Geschlechtsverkehr verhütet wird mit Kondom oder Pille, sodass keine Viren übertragen werden. Können sich Männer testen lassen auf diesen Virus?

Bitte antworten von Leuten die sich einigermaßen mit den Thema auskennen.
Danke

Antwort
von Pummelweib, 90

Die Krankenkassen übernehmen von 12 - 17 Jahre die Impfung.

Wissenswertes findest du noch hier: http://www.gebaermutterhalskrebsimpfung.net/

LG Pummelweib :-)

Kommentar von Pummelweib ,

...und hier': https://de.wikipedia.org/wiki/HPV-Impfstoff ...bei weiteren Fragen kannst du deinen Arzt/Frauenarzt konsultieren...LG Pummelweib :-)

Kommentar von VollerSamt ,

das war einmal... die Empfehlung hat sich geändert: für alle Mädchen im Alter von 9 bis 14 Jahren empfohlen - auch wenn die Ergebnisse zweifelhaft sind und der Schutzdauer ungewiss

Antwort
von turnmami, 97

Du kannst jederzeit geimpft werden, sofern du die bestimmte Virenkultur noch nicht in deinem Körper hast. Diese werden häufig bei Geschlechtsverkehr übertragen. Daher wird es mit zunehmenden Alter immer wahrscheinlicher, dass die Viren bereits im Körper sind. Wenn nicht, geht eine Impfung auch noch mit 40 oder 50. Aber die Krankenkasse bezahlt die Impfung nur bis zum 18. Lebensjahr.

Antwort
von VollerSamt, 35

Sicher, eine 30 jährige Frauen kann sich auch impfen lassen. Ist aber sinnlos, weil sich eine 30fährige ziemlich sicher bereits angesteckt hat. Deswegen zahlt die Kasse nicht.

Um eine hohe Durchimpfungsrate zu erreichen, wird die Gefahr der HPV Impfung verschwiegen. Auf das Wachstum des Krebs hat neben Rauchen auch DIE Pille einen negativen Einfluss und das Risiko zur Ansteckung steigt mit der Menge unterschiedlicher Sexualpartnern. Blöd, aber ist so...

  • Früherkennung ist keine Impfung!

Früherkennung ist ein PAP Test, der erst ab 20 Jahren sinnvoll ist.

  • Warum eigentlich diese Impfung? Wer verspricht dir was davon?

Zahlreiche Wissenschaftler haben gegen die hirnrissige Werbung der HPV-Impfung im bielefelder Manifest (Link findet sich einfach) dagegen protestieren.Warum tun sowas Wissenschaftler?

Wollen die Mädchen eine wirkungsvolle Impfung vorenthalten?

Sicher nicht!

Hier noch ein Link, warum die Japaner keinem Mädchen diese Impfung mehr raten:

http://www.japantimes.co.jp/news/2013/06/15/national/cervix-vaccine-issues-trigg...

die Impfung verleitet zum Schludern, wenn du ehrlich bist...

Ein Jahr nach dem ersten Mal sind 29% der Frauen HPV positiv. Auswirkung der Impfprogramme wird in 20 bis 30 Jahren sichtbar, wenn die erste Generation das mittlere Erkrankungsalter von 52,7 Jahren erreicht. Wenn einige Frau wegen der Impfung die Früherkennung vernachlässigen, werden sicher mehr als ++als wie bisher++ 1600 Frauen an Gebärmutterkrebs sterben.was tun?

HPV-Test liefert überwältigende Ergebnisse

Antwort
von Hoffi10, 78

Ich bin mir nicht 100%ig sicher. Eine Freundin meinte das muss sogar vor dem 14. Lebensjahr machen. Das stimmt aber nicht. Ich habe mich mit 15 (jungfräulich) impfen lassen. Einfach um auf Nummer sicher zu gehen. Ich glaube aber nicht dass man unbedingt jungfräulich sein muss um sich noch impfen zu lassen. Ich bin auch der Meinung dass das alter keine allzu große Rolle spielen dürfte. Um sicher zu gehen würde ich ganz einfach mal zum Arzt gehen und die Fragen dort stellen. Ist wahrscheinlich am sinnvollsten :D

Antwort
von loewenherz2, 66

eine wirklich sehr sehr "intelligente" Frage

wann wirkt denn eine Impfung ?

wenn man sich bereits angesteckt hat ????

und dann, man fasst es nicht ... Zitat : "die Pille verhütet Viren - Ansteckung"

vermute mal die Fragen sind scherzhaft gestellt

Kommentar von rafa1308 ,

Krebs ist nicht ansteckbar aber Kopf hoch, es kursieren viele Gerüchte im Internet da ist die Frage schon sinnvoll. Ist halt nicht jeder allwissend wie du

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community