Frage von bitch2000, 25

Gebärmutter entfernen oder noch nicht?

Hallo, ich bin 47 und 2 fache Mama! Seit fast 2 Jahren habe ich immer wieder mal dauerblutungen und ein myom auch wurde eine endometriose vermutet! Anfangs kam es alle 1/4 Jahr zu den Blutungen mittlerweile sind die Abstände nur noch wenige Tage! Auch habe ich nun öfter schmerzen oder das Gefühl es fällt was raus! Besonders nach dem Radfahren, was ich viel tue. Weihnachten hatte ich bereits eine ausschabung was aber nur ein paar Wochen ruhe brachte. Weil mein Job immer wackelt habe ich alles vor mir her geschoben, auch aus angst vor ner op und weil die Meinungen auseinander gehen! Ein Arzt sagt raus damit meine Ärztin sagt geht noch was zum b. Mit ner Pille die keinen schleimhautaufbau zu lassen soll! Funktioniert nach 6 Monaten aber auch nicht! Was tun? Soll ich mich überwinden?

Antwort
von Malavatica, 16

Wenn die myone ständig Dauerblutung verursachen, müssen sie raus. Da scheinbar nichts anderes funktioniert hat. 

Ich kenne jemand, der sich die Gebärmutter entfernen liess. Damit war dann alles raus. 

Nur hat das natürlich andere Folgen. 

Aber die Alternative ständig Schmerzen oder Blutungen soll keiner dauerhaft ertragen. 

Entscheiden musst du natürlich selber. 

Antwort
von Nashota, 15

Ich bin auch gegen schnelle OPs und rate auch gern zu Alternativen. Bei dir allerdings liegen mehrere Indikationen vor, die eine OP befürworten.

Eine Alternative wäre zwar noch das Goldnetz. Da musst du aber deine Frauenärztin fragen, ob du dafür "infrage" kommst. Was ich weiß ist, dass die Gebärmutter nicht übermäßig vergrößert sein darf.

Sollte es gehen, kannst du bei der Krankenkasse eine Übernahme der Kosten beantragen, da bei dir wie gesagt eine Indikation vorliegt.

Antwort
von BiggerMama, 16

Ist das nicht alles mit den Wechseljahren erledigt?

Eine Gebärmutterentfernung ist ein Eingriff. Allerdings kann ich verstehen, wenn Du die Schn... von den ständigen Blutungen voll hast.

Hast Du Eisenmangel wg. der ständigen Blutungen? Fehlt Dir die Kraft weiterzumachen? Wie alt war Deine Mutter bei Eintritt der Menopause? Oder geht das dann alles trotzdem weiter?

Kommentar von bitch2000 ,

eisenmangel hatte ich bis jetzt nicht! allerdings macht mir all das langsam ziemlich zu schaffen! meine mama hatte ebenfalls myome und darum wurde ihr mit 45 jahren die GM entfernt. Die Wechseljahre begannen danach!

Kommentar von BiggerMama ,

Frag die Ärztin, ob das mit den Wechseljahren vorbei sein wird! Ich hätte Angst vor einer OP, auch vor den Folgen. Da fehlt ja etwas, und das ist kein Blinddarm.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten