Frage von GermanDjango, 28

GbR Gründung, Fragen über Fragen?

Hallo,

ich und mein Bruder haben vor uns selbstständig zu machen (gastronomischer Betrieb) hierzu haben wir erst überlegt eine GmbH bzw UG. zu gründen. Jedoch wurden wir beim Beratungsgespräch bei der IHK darauf aufmerksam gemacht das eine GmbH nicht nötig wäre und eine GBR völlig ausreicht.

Nun stell sich mir die Frage. Bei der GmbH geben wir ja einen Unternehmerlohn an den wir uns monatlich auszahlen. Bei der GBR hingegen können wir doch nur von dem im Montag erwirtschafteten Gewinn verfügen. Dieser kann natürlich stark schwanken, so dass wir einen Montag evtl. 5000€ Gewinn haben und in manchen Monaten nur 1000€.

Ist das richtig das wir uns dann quasi keine feste Summe als Gehalt einrechnen können?

Für unsere Gastro Gbr wären wir dann doch Einkommenssteuer, MwsT & Gewerbesteuerpflichtig korrekt?

Danke und Gruß Fabian

Antwort
von Ernsterwin, 7

Offensichtlich sind Eure betriebswirtschaftlichen Kenntnisse für einen Unternehmer noch etwas gering. Wenn Ihr da nicht in Teufelsküche kommen und Euch verschulden wollt, dann solltet Ihr das erst einmal ändern, beispielsweise mit Hilfe eines kompetenten Gründungsberaters - siehe auch http://weiter-lesen.net/172/selbststaendig-machen-und-lehrgeld-sparen/

Antwort
von Novos, 12

Bei einer GmbH kann auch nur das Geld verteilt  werden, das erwirtschaftet wurde / vorzhanden ist. Reicht das nicht, so muss das Geld wohl als Darlehen aufgenommen und verzinst werden. Somit ist die Frage, was am Ende kostengünstiger ist, positiven Gewinn verteilen oder im Zweifel, Schulden machen. Ich habe mich absichtlich nur auf den Betreiberlohn beschränkt und alle anderen Unterschiede ausser acht gelassen.

Antwort
von nurich999, 18

der steuerliche Aspekt ist identisch,  ob du eine gmbH oder GbR hast,  es zählt ja dein Einkommen,  Gewerbesteuer fällt an ,wenn der Jahresgewinn über 25.000 Euro ist, egal ob  GmbH oder GbR. eine GbR ist quaisi eine Einzelfirma und ihr bezahlt euch kein Gehalt sondern entnehmt das Geld quasi aus der Kasse.  linke Tasche rechte Tasche.    ein Gehalt zahlen ohne entsprechenden Gewinn, geht ja auf Dauer sicherlich schief

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ähm, eine GmbH erhält KEINEN Freibetrag bei der Gewerbesteuer .....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community