Frage von oohaaaaaaaaa, 45

Gastfamilie wechseln nach 4 Monaten?

Hei ihr,

ich bin gerade seid 4 Monaten in der USA und irgendwie laeuft es nicht so gut. Meine Schule ist echt winzig und hat nur 200 Schueler. Die haelfte der Schueler sind Natives, was ja nicht soo schlimm ist, aber sie sind ebend immer unter sich und auch wenn ich auf sie zu gehe antworten sie nur kurz und gehen weg. Die anderen Schueler scheinen sich auch nicht wirklich zu interessieren. In lunch sitzte ich zwar bei ein paar Leuten, aber die reden nicht mit mir. Ich versuch mich echt zu integrieren und spiele auch Baskteball, aber an meiner Situation aendert sich nichts. Egal wie offen ich bin und auf die Leute zu gehe. Ich fuehle mich einfach nur noch einsam und alleine. Ausserdem wohne ich so extrem auf dem Land und weit weg von anderen Leuten, dass ich am Wochenende eigebntlich fast gar nichts mache und Abends weine ich dann oft in meinem Zimmer. Mit meinem dreijaehrigen Gastbruder kann ich jetzt auch nicht soo viel machen. Ich wollte daraufhin die Schule wechseln, aber keine Schule in meiner Umgebung nimmt mich. Also habe ich mit meiner Local coordinator gesprochen und sie meinte ich koennte die Gastfamilie wechseln, aber das wuerde was kosten. Ist das normal? Naja. Meine Gastfamilie ist eigentlich auch nur okay. Meine Gastmutter scheint mich nicht wirklich zu akseptieren. Sie hat mich auch schon ein paar mal an der Schule und der Bushaltestelle vergessen und ich musste nach Hause laufen oder eine Stunde warten. Auserdem ist im Haus ueberall Staub und Hunde Haare und ich fuehle mich darin ueberhaupt nicht wihl, auch wenn ich mein Zimmer und Bad immer putzte. Ausserdem wasche ich immer das Geschirr an, weil es sonst Tage lang rumsteht und anfaengt zu stinken. Ausserdem hat meine gastmutter etwas andere ansichten, weil sie gibt ihren Sohn und auch mir immer das schlechtere z.B. Essen als sich selber. Immer wenn ich zu anderen gegangen bin haben sie sich viel lieber um mich gekuemmert und einfach mehr willkommen geheissen. Soll ich nun wechseln oder nicht? Ich glaub wenn ich nicht wechsel werde ich es bereuen und ich moechte einfach nur Freunde finden..

Danke fuer eure Antworten!

liebe Gruesse A.

Antwort
von nsnsnsns, 40

Ich kann das von hier nicht so wirklich beurteilen. Wenn es wirklich so ist wie hier beschrieben, dann lohnt es dich vllt, das Geld aufzuwenden. Sprich doch mal mit deinen Eltern darüber! (Kommt natürlich auch drauf an, wie viel es kostet). Ansonsten überlege nochmal, ob es wirklich so schlimm ist, oder du es ein bisschen übertrieben geschildert hast (was in deiner Situation ja vorkommen kann). Versuch weiterhin, das Beste daraus zu machen! Sprich mal mit deiner Gastfamilie darüber, wenn sie das nicht einsehen und wenn sich nichts ändert hast du noch mehr Grund, die Fam zu wechseln... Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles alles alles Gute. Schreib bei Zeiten mal, wie du dich entschieden hast und ob du denkst, dass es die richtige Entscheidung war! (Ich gehe nämlich auch ab Sommer für ein Jahr ins Ausland, und hoffe, dass ich nicht auch in so eine Situation komme... Viel Glück!

Kommentar von oohaaaaaaaaa ,

Hab mit meinem Eltern darueber gesprochen und sie meinten es waere nicht so schlimm, wenn ich wechseln wuerde.

Werde dir sagen wie ich mich dann entschieden habe!

Ich wuensche dir viel spass in deinem ATSJ und danke fuer deine Antwort!

Antwort
von daamit, 33

Deine Situation hört sich echt nicht so toll an. Ich an deiner Stelle würde wahrscheinlich wechseln.
Aber warum soll denn ein Gastfamilienwechsel was kosten? Bei welcher Orga bist du?

Kommentar von oohaaaaaaaaa ,

Ich weiss nicht wie viel es kostet. Das ist es ja...


Antwort
von CyborgMan, 45

Naja, wenns wirklich nicht mehr zum aushalten ist, dann würd ich am deiner Stelle die Gastfamilie wechseln :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community