Frage von Dancingchair, 37

Gase kann man komprimieren, funktioniert das gleich mit gasförmigem Wasser?

Antwort
von Mike074, 10

Wasser hat die größte Dichte bei 4 Grad Celsius. Das sollte alle weitere Fragen und Spekulationen "überflüssig" machen!

Antwort
von CarrieSatan, 20

Ja. Gasförmiges Wasser oder auch Wasserdampf ist ja nur ein anderer Aggregatzustand. Meines Wissens nach ist Wasser 1000mal dichter als Wsserdampf, ich kann mich aber auch irren also nimm das mit 1000mal nicht gleich als wäre Münze.. 

Wasser hingegen kann man nicht mehr Komprimieren da es schon der dichteste Zustand ist.

Antwort
von valvaris, 29

ja, komprimieren heißt in dem Fall ja nur "mit Druck zusammenpressen und halten".

Und jedes Gas kann bei einer Temperatur, die niedrig genug oder einem Druck, der hoch genug ist, wieder flüssig werden, nicht nur Wasser.

Kommentar von Dancingchair ,

hmm okey gut, ich habe glaub die Frage zu wenig präzisiert. Ich meinte eigentlich, wenn ich als Reaktionsprodukt einer Reaktion Wasser erhalte, dieses verdampfen zu lassen & folgend in einem Gastank bei grossem Druck zu speichern. Also das ich Volumen sparen kann, denn flüssiges Wasser würde mir unnötig viel Platz wegnehmen..

Kommentar von valvaris ,

Wie gesagt, ja - Aber eigentlich nehmen Gase noch viel mehr Platz weg und du brauchst erheblich mehr Energie in irgend ner Form, um sie dran zu hindern, sich auszubreiten.

Dann lieber frosten und den Eiswürfel stapeln.

Kommentar von labmanKIT ,

Du kannst gasförmiges Wasser nicht so weit komprimieren dass es dicher als flüssigen Wasser ist.

Kommentar von valvaris ,

Wie ich sagte, Gase brauchen mehr Raum.

Antwort
von SchakKlusoh, 17

Ja, so funkioniert eine Dampfmaschine. Gasförmigs Wasser heißt nämlich Dampf.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dampf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten