Frage von Jonnyjumper1234, 93

Gas und Strom Verbrauch höher als erwartet?

Wenn ich einen Vertrag über Verivox oder Check24 o.ä abschließe muss ich ja die Höhe des Gasverbrauches/Stomverbrauches angeben.

Wenn ich nun z.b. bei Gas 15.000kwh angegeben habe, und tatsächlich später aber 17.000kwh verbrauche, was passiert dann?

Werden die Kosten für die 2000kwh mehr erhöht oder bleiben sie auf den gleichen satz wie bei den restlichen 15.000kwh?

Danke :-)

Antwort
von EnergieAndi, 93

Hi,

Wenn Du keinen Mengen- oder Pakettarif abgeschlossen hast bleibt der kWh-Preis meist der gleiche. Es ist also egal.

Ob das in Deinem Tarif so ist, hängt aber auch von der Tarifgestaltung ab. Es gibt Tarife, da gibt es Staffelungen, bei denen sich mit steigender Menge der kWh-Preis reduziert, und dafür der Grundpreis steigt.

Das Problem ist nur, das du definitiv eine Nachzahlung erhältst! - Deshalb jetzt schon mal bei Vattenfall anrufen, Zählerstand mitteilen, und um Anpassung der monatlichen Abschläge bitten.

Der Tarif easy12 von Vattenfall, den Du wahrscheinlich haben wirst, hat keine Staffelung. Es ist also egal, ob Du 12.000, 15.000 oder 17.000 kWh verbrauchst. Jede kWh kostet das gleiche. Nur der Bonus ändert sich. :-( abhängig vom Verbrauch: höherer Verbrauch = etwas höherer Bonus.

Kurz zu Kenntnis: Wenn Du den Gaszähler abliest, denke daran: 1m³ Gas auf der Uhr = ca. 10 kWh

Kommentar von Jonnyjumper1234 ,

Vielen lieben Dank :) die Abschläge lassen sich manuell via Webseite hoch und runter regeln. Hab mit Vattenfall Kontakt aufgenommen und genau so haben sie es mir auch gesagt und der Abschlag wurde angepasst. Aber was meinst du mit : höherer Verbrauch =etwas höherer Boni? Danke :)

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik & Strom, 84

das kommt ganz auf den tarif an, es gibt welche, da zahlst du für den mehrverbrauch zuschläge- in der regel wird aber bei verivox und co so wohl dein anbieter, als auch der tarif genannt. im zweifelsfalle also auf der website des tarifanbieters mal recherchiern. oder da dreist anrufen. ich interssiere mich für ihren Ökogas Plus tarif. wird da für mehrverbrauch aufschlag verlangt?

lg, Anna

PS: finger weg von pakettarifen, da ist das in den allermeisten fällen nämlich erstens so und zweitens kriegst du, wenn du mal weniger verbrauchst wie veranschlagt nichts zurück.

Kommentar von Jonnyjumper1234 ,

Wie gesagt ist kein Paket :D darüber haben wir uns auch vorher schlau gemacht das das der letzte sch... ist. Aber vielen dank :-)

Antwort
von ChristianLE, 82

Die Angabe des voraussichtlichen Verbrauchs ist nur notwendig, damit die passenden monatlichen Abschlagszahlungen ermittelt werden können.

Übersteigst Du den angegebenen Verbrauch, zahlst Du bei der Jahresrechnung nach und die Abschläge werden dann angemessen angepasst.

Antwort
von schelm1, 69

Hör auf die Geissens:

"Je mehr wir verbrauchen, desto mehr sparen wir!"

Man muß nun nicht gleich den Verbrauch eines ganzen Kraftwerkes an den Tag legen, um in den Genuß von dessen Mengenrabatt zu gelangen!?! 

Aber die Richtung stimmt proportional!

Kommentar von MaxLoitz ,

Hi schelm, mir ist nicht ganz klar, wie deine Rechnung aufgehen soll. Mehr Verbrauch = höhere Rechnung! 

Selbst wenn du etwaige Boni oder Rabatte bei Mengenabnahmen hinzu rechnest, bezahlst du am Ende immer für das, was du verbrauchst! Effektiv kann der Stromanbieter lediglich ca. 25% des Arbeitspreises und die Grundgebühr bei der Preisgestaltung beeinflussen. Und um relevante Rabatte ausnutzen zu können, solltest du wohl eher einen Industriebetrieb als Vergleich hinzuziehen, der verhandelt nämlich direkt mit den Stromanbietern bzw. Kraftwerksbetreibern. 

Aber das Argument, ich habe beim Kauf von Produkt A Summe X gespart bringt mich grundsätzlich zum Schmunzeln :). Noch besser: Wenn ich mehr nutze, dann spare ich! Grandioses Marketing ;)

Im Übrigen, wenn man wirklich viel verbrauchen will sollte man zum Stromerzeuger werden, dann verbraucht man wenigstens nicht auf Kosten endlicher Ressourcen und muss dafür auch noch viel bezahlen! Schau mal hier vorbei, die zeigen dir, wie so etwas funktioniert: https://revolution-energy.com/stromanbieter/dz-4 

Beste Grüße, Max

Antwort
von kenibora, 58

Egal ob Strom oder Gas. Angabewert ist nur der Einstiegswert, d.h. Dein Angebot für das nächste Jahr. Die Endabrechnung nach tatsächlichem Verbrauch erhält jeder erst am Ende eines Abrechnungsjahres

Antwort
von 12132nibe, 56

Meistens zahlst du am Ende nach.Oder du erhöhst die Abschlagszahlung.

Antwort
von Jonnyjumper1234, 62

Ne es geht nicht um Lockangebote oder sonstiges. Auch keine Pakete o.ä.

Es ist so: Wir haben unsere erste gemeinsame Wohnung.

Als Vertragspartner habe ich mir Vattenfall ausgesucht da er einer der günstigsten war ( ohne Boni)

Vertragslaufzeit 12 Monate (danach verlängerung 12 monate wenn gewünscht)

Nun habe ich bei Strom einen Wert von 3500 angegeben

und bei Gas einen Wert von 15.000.

Nun haben wir aber gemerkt, das 15.000 anscheinend nicht reichen werden.

Stom ist kein problem.

PS: 120qm Wohnung

Deswegen nun ebend diese Frage. Danke

Antwort
von Matzeee12345, 55

Diese ganzen lock Angebote sind mit Vorsicht zugeniesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community