Frage von TiredUnderdog, 91

Wie kann man Gas in verschlossene Behälter kriegen ohne Kompressor?

Hey Leute.

Die Frage im Titel beschäftigt mich schon sehr, weil ich in einem RP bin, welches sich in einer Fantasy, Low Power Kolonial Welt abspielt. Bisschen Steampunk ist auch dabei; Immerhin gibt es dort schon fliegende Luftschiffe, Heißluftballons, Uhren etc...

Doch Kompressoren offensichtlich gibt es in der Spielewelt nicht. Und nunja... aus dem Grund muss ich für die SL eine Begründung finden wie ich sonst brennbare Gase in Behälter abfüllen kann. Sonst wird das mit einem Flammenwerfer nie was.

Danke und Lg!

Antwort
von GoodbyeKitty1, 57

Entweder ist das Gas leichter oder schwerer als Luft - d.h. Behälter drüber oder drunter halten und laufen lassen :)

Kommentar von GoodbyeKitty1 ,

Luftpumpen sind auch verboten? 

Kommentar von TiredUnderdog ,

Mhm. Bei Luftpumpen sehe ich kein Problem, weil diese einfach Umsetzbar sind. Jedoch weiß ich nicht wozu ich die gebrauchen könnte, um mein oben genanntes Ziel zu erreichen ^^

Kommentar von GoodbyeKitty1 ,

Ein Kompressor ist auch nur eine (Luft)pumpe.

Kommentar von TiredUnderdog ,

Denkst du wirklich das ist so einfach? Das Klingt so als würde ich mit einem Topf zu einer Erdgas-Quelle spazieren, den kurz rein halten und dann schnell den Deckel draufhauen.

Kommentar von GoodbyeKitty1 ,

Ja, in Rollenspielen geht das, wenn der SL Dir da keinen Strich durch die Rechnung macht ;) Da Kompressoren nicht erlaubt sind, fallen ja auch sämtliche Lösungen zum abkühlen/verflüssigen Deines Gases aus. Denk doch mal über ein anderen Brennstoff nach. Flammenwerfer übrigens: NICHT Gas sondern im Normalfall eine Mischung verschiedener, [leicht] entflammbarer Öle. Lediglich die Zündflamme wird mit Gas gespeist. Das lässt sich aber auch anders lösen.

Kommentar von GoodbyeKitty1 ,

Zum Pumpen des Brennstoffs: umgebaute Luftpumpe.

Kommentar von TiredUnderdog ,

Verstehe. Wenn wir davon ausgehen, dass der Inhalt des Behälters flüssig ist, dann macht das meine Idee um einiges einfacher.

Doch wie du angedeutet hast wird das ganze ohne Gas (oder eine andere Quelle) denke ich nicht funktionieren. Die Öle sollen ja mit ein wenig Druck auf weite Distanzen "verschossen" bzw "verspritzt werden".

Eine Öl-Gießkanne brauche ich nicht ^^

Kommentar von GoodbyeKitty1 ,

Wie bereits geschrieben: eine Luftpumpe kann auch Flüssigkeiten pumpen. Dann brauchst Du nur noch eine Düse, um den richtigen Druck für die Reichweite aufzubauen.

Kommentar von TiredUnderdog ,

Oh okay. Jetzt leuchtet  es mir ein. Danke.

Physik / Chemie und Pipapo waren nie wirklich mein Ding. Hätte ich damals besser aufgepasst, haha ^^

Jedoch eine Sache noch.

Ich weiß zwar jetzt wie ich die Flüssigkeit verballern kann, doch nicht wie ich sie entzünden kann. Jedes mal ein Streichholz vor der Düse zu halten halte halte ich für eine denkbar schlechte, riskante und aufwendige Idee.

Meinst du eine Art Feuerzeug-Konstruktion(mit  Reibrad etc )würde sich da anbieten?

Kommentar von GoodbyeKitty1 ,

Benzinfeuerzeug? Zippo?

Kommentar von TiredUnderdog ,

Ganz genau!

Ich stell mir nämlich das ganze so vor:

Der Flammenwerfer hat sozusagen 2 Rohre. In der einen wird das entflammbare Öl mit Druck hinausgeschossen und in der zweiten ist die besagte Fahrzeugkonstruktion verbaut.

Sollte man nun bspw den Hebel des Flammenwerfers betätigen, so wird irgendein Zahnradkomplex (oder was auch immer) in Bewegung gesetzt, wodurch das Reibrad Schlussendlich "angeratscht "wird und ein daraus folgender Funke den Docht entzündet.

Kommentar von TiredUnderdog ,

*Feuerzeugkonstruktion. Oops. Kleiner Wortdreher.

Kommentar von GoodbyeKitty1 ,

Ja, das geht. Aber die Vergaserlösung sorgt neben dem Druck gleichzeitig noch für das Gas, um eine dauerhafte Zündflamme zu erhalten. Schon viel praktischer...

Kommentar von GoodbyeKitty1 ,

Ich glaube, ich würde mir eine Art Vergaser dazubauen, in dem mit einer darunter befindlichen Flamme ein Teil des Brennstoffs verdampft wird. Da bekommst Du dann auch gleich den nötigen Druck her, dann musst nicht pumpen...

Kommentar von TiredUnderdog ,

Mhm. Dafür muss ich mich wohl mit der Funktionsweise eines Vergasers vertraut machen. Habe mich eben irgendwo eingelesen und die Idee klingt zumindest nicht schlecht.

Ein Flammenwerfer wo man permanent pumpen muss wie ein Verrückter, um die Flamme aufrecht zu halten ist wirklich recht unpraktisch.

Kommentar von GoodbyeKitty1 ,

Ein geschlossener Behälter, in dem Dein Brennstoff verdampft. Wie ein Schnellkochtopf. Eine Leitung daraus geht zur Zündflamme (Gas), eine in den Brennstoffbehälter OBEN rein (Druck) und eine in den Brennstoffbehälter mit einer dazwischengesetzten Pumpe UNTEN (um Brennstoff vom Vorratsbehälter in den Schnellkochtopf umzuleiten, damit da genug zum Verdampfen drin ist). Aus dem Brennstoffbehälter geht eine Leitung ab Richtung "Feind".

Kommentar von TiredUnderdog ,

Alles Klar. Habe alles kapiert. Denke auch, dass die Informationen mir reichen sollten.

Die SL gibt zwar viel Wert auf Realismus im RP und will immer Ansatzweise plausible Erklärung dafür wie gewisse Konstruktionen funktionieren sollen. Doch so extreme Korinthenkacker/Küglischisser sind sie nun  auch wieder nicht.

Einige Unstimmigkeiten lässt man sowieso immer durchgehen. Nur weil ich einen Mechanicus/Schmied ausspiele, heißt das ja nicht gleich, dass ich mir eine ganze Enzyklopädie über die Fachgebiete geben muss ^^

Danke!


Kommentar von GoodbyeKitty1 ,

Hahaha, man weiß ja nie - im Fall einer Zombie-Apokalypse bist Du vielleicht froh, wenn Du das dann in echt bauen kannst ;)
Und: Gern geschehen! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten