Frage von BlueXFeather, 19

Garzeit frittierte Süßkartoffelsnacks im Teigmantel?

Ich würde gerne folgendes machen:

Ca. 1 cm dick geschnittene Süßkartoffelstreifen (sprich "Pommesformat") in einen etwas dicker gemachten Pfannkuchenteig geben (in Verhältnis weniger Teig als Kartoffel) und dann portionsweise in einer gut mit Öl gefüllten Pfanne herausbacken/frittieren.

Herauskommen sollen dann Fingerfoodsnacks. Habe das schon mal außerhalb gegessen. Da waren die Süßkartoffeln dann angenehm weich und innen warm.

Meine Frage ist nun: Reicht die Frittierzeit aus, dass auch die Süßkartoffel durch wird oder muss ich sie zuvor kochen?

Vielen Dank und Grüße

Antwort
von atzef, 9

Dein Vorhaben ist nicht wirklich zu verstehen...

Pfannkuchen backt man recht dünn in sehr wenig Öl in einer beschichteten Pfanne in recht kurzer zeit.

Jetzt möchtest du gleichzeitig dazu noch Süßkartoffeln in Frittengröße dazugeben? Die frittieren da doch nicht. Dazu gibt es da kein Öl. Auch werden die so niemals gar. Dazu ist die Backzeit zu gering.

Süßkartoffeln kann man eigentlich identisch wie kartoffeln kalkulieren.

So, wie du das beschreibst, würde ich die getrennt tatsächlich frittieren und die frittierten dann mit dem Teig krz ausbacken.

Kommentar von BlueXFeather ,

Nicht davon gedanklich lenken lassen, dass es Pfannkuchenteig ist. Das Ergebnis sind am Ende etwas unförmige Taler. Die "Pommes" halten durch den Teig zusammen.

Kommentar von atzef ,

Zusammen bekommst du die Süßkartoffelsticks dabei nicht gar.

Gib Salz, Paprika, kreuzkümmel, Zwiebelgranulat und etwas Speisestärke in einen Beutel und schüttele damit die Sticks durch. Anschließend backst du sie im Ofen 25 Minuten bei 225 ° auf der mittleren Schiene auf einem mit Backpapier belegten Blech, das du vorher mit dem Pinsel leicht eingeölt hast.

Dan kannst du die mit dem Pfannkuchenteig zusammen backen.

Kommentar von BlueXFeather ,

Super danke für die präzisen Angaben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten