Frage von sonnenblume124, 13

Gartenverein - Anspruch auf Aufwandsentschädingung bei eigener Kündigung?

Ein Vorstandsmitglied hat selber seine Mitarbeit im Vorstand gekündigt. Besteht nun noch Anspruch auf die Auszahlung der Aufwandsentschädigung (Fahrten zu Schulungen usw.) ?

Antwort
von GuenterLeipzig, 9

Anmerkungen zur Wortwahl:

Eine Vorstandstätigkeit kann man nicht kündigen.

Man kann lediglich als Mitglied des Vorstands zurücktreten.

Mit dem Rücktritt, ruhen die zuvor ausgeübten Ämter.

Ein Rücktritt vom Rücktritt ist nicht möglich.

Die Satzung oder nachgeordnete Bestimmungen mit Satzungsbezug regeln, wer unter welchen Voraussetzungen Anspruch auf Auslagenersatz hat.

Sind die Auslagen vor dem Rücktritt angefallen, besteht bei Satzungsgrundlage natürlich der Anspruch auf Erstattung, so die Schulungen nur Vorstandsmitgliedern vorbehalten sind.

Günter


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten