Frage von Wupbanz, 23

Gartenbewässerungssteuerung: Energieversorgung?

Hallo,

schon länger tüftel ich an einem teil eines Embedded Systems: vollautomatische Gartenbewässerung, die über ein Frontend userfreundlich einstellbar sein soll. Das Problem: Ich will das für unser Haus machen, wo es ohne weiteres nicht möglich ist, ein Stromkabel IN den Garten zu legen. Also aus dem Haus. Das Konzept soll so sein: eine Steuerzentrale: vermutlich ein RasPi, der über Wlan erreichbar ist und dann Arduino Nanos, oder PiZeros vermutlich für die Ansteuerung der elektrischen Ventile. Das Einzige Problem also die Energieversorgung: Ich hatte 3 Ideen, aber freue mich hier über Feedback und Bewertung:

  1. Favorit: Solar: ein Solarmodul und ein Energiespeicher (Vermutlich ein größerer Akku) im Garten aufstellen: Problem: Solarmodul muss stark überdimensioniert werden, sowie der Akku, wegen Leistungsschwankungen: teuer?

  2. Vielleicht gibt es eine einfache Lösung, z.B. über Induktion Strom aus dem Haus herauszubekommen? Gibt es hier Lösungen, ohne dieWand aufzubohren?

  3. Wie Gardena mit Batteriebetrieb: Gefällt mir eigentlich nicht so, da die Batterien sich irgendwann entladen haben. Wenn der User/Kunde vergessen hat zu überprüfen ist das sehr unangenhem bei längerer Abwesenheit. (nicht vollkommen autarke Weise... eher nicht mein Ziel) Was sagt ihr? Vielleicht habt ihr auch eigene Ideen?

Viele Grüße und danke schon einmal

Antwort
von schelm1, 8

Genial!

Hier bei uns reichen gedankenfrei, wartungsfrei und  kostenlos Sonne und Regen bei der Versorgung mit kostenloser Sonnenenergie und Regenwassser!

Antwort
von Mussalleswissen, 16

Windrad, Dieselgenerator,

Das absulut besste wär ein Wasserrad im Schlauch, dass an einen dynamo geklemmt ist der einen akku speist. Meine meinung.


Kommentar von Wupbanz ,

Das Wasserrad hab ich auch überlegt, aber ich glaube, das wird leider so praktisch schon erstmal ganz schön problematisch, abgesehen von der produzierten Energie ;) Die wird denke ich nicht reichen...

Kommentar von Mussalleswissen ,

Bist du dir sicher? Der Hausanschluss leistet satte 10 Bar damit kann man einiges bewegen. Naja auf diese Art und Weise hättest du jedenfalls ein wirklich autarkes System.

Kommentar von Wupbanz ,

Ja, aber ich kann nur eine Leistung bekommen, wenn das Wasser fließt und meist ist die Anlage ja aus. Die Kontroller sollen ja auch noch steuern, wenn es ne Weile geregnet hat und nicht gegossen wurde und es wird vermutlich auch schwer, die Turbine in den Schlauch zu bekommen. 

Aber danke für den Ideenanreiz :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community