Frage von CodenameCorn, 61

Garten verwaldet - wer darf was?

Hi liebe Community,

stimmt es, dass ein gepachteter Garten (weder Vor-/Hintergarten, sondern Garten neben anderen Gärten, die an ein paar Häuser am Rande einer Stadt angrenzen) von jedem betreten werden darf, sobald man diesen nicht pflegt und dieser dann verwaldet? Oder dass er dann irgendwie unter Verwaltung von irgendeinem Amt steht/dieses dann kommen und pflegen darf?

Belege/Quellen für eure Antworten bitte nennen (Paragraph(en), Artikel/Website).

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für eure Antworten. :)

Liebe Grüße -CodenameCorn

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ratirat, 20

Ein fremdes Grundstück darf man nur betreten, wenn es nicht umfriedet ist (sonst ist es Hausfriedensbruch) und es nicht dem erkennbaren Willen des Eigentümers oder Besitzers widerspricht (zum Beispiel Schild "Betreten verboten") . 

Aber auch wenn du es betreten darfst, darfst du dort nicht tätig werden. Fängst du an, Pflanzen zu schneiden oder zu roden, ist das Sachbeschädigung! Ausnahme wäre bei Gefahr im Verzug, etwa wenn ein Baum unmittelbar  auf ein Nachbarhaus zu fallen droht. 

Sofern der Grundstückszustand einer lokalen Vorschrift der Gemeinde widerspricht, hat diese Möglichkeiten, eine Beseitigung des Missstands zu verlangen und ggf. durchzusetzen. 

Antwort
von wilees, 21

Mit Pachtung des Gartens wurden Euch Nutzungsbedingungen überereicht, bzw. Euch mitgeteilt, wo Ihr diese nachlesen könnt.

Dort findet Ihr auch die Rechtsmttelbelehrung , wenn Ihr Euch nicht an die Auflagen haltet.

Kommentar von CodenameCorn ,

Habe dir ausversehen mir selber in dem Thread geantwortet und technisch gesehen 'nicht auf deine Frage' :3

Antwort
von CodenameCorn, 15

Okay, der Garten gehört nicht mir, sondern einem Freund von mir. Den frage ich dann auch, wenn er mal aufsteht, ob da ein Zaun ist und was da in den Nutzungsbedingungen steht.

Was mich zu dieser Frage bewegt hat, war, dass mal zwei Hirten vorbei kamen und gefragt haben, ob es okay ist, ihre Schafe auf dem Garten für ein paar Tage grasen zu lassen. Dies hätten diese anscheinend schon die letzten vier Jahre so gemacht, weshalb das Gras auch nicht so extrem hoch war. Zusätzlich haben die dann auch noch irgendwelche Sträucher entfernt etc. Dürfen die das?

(Die haben auch das mit dem Verwalden und dem Rest oben erzählt, um ihr Handeln zu rechtfertigen. Aber die können das ja eigentlich nicht wissen, weil die den Vertrag ja nie gesehen haben.)

Antwort
von Januar07, 18

Ist der Garten denn durch einen Zaun umgeben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten