Frage von chanakalimi, 69

garten / rasen / wall anlegen bei neubau?

hallo, wir sind letztes jahr in ein neues hausgezogen - bis jetzt nur erde und unkräuter drumherum...jetzt langsam juckt der gärtnerfinger, der erst noch einer werden muss. meine frage, wir sind schon so einiges darauf herumgelaufen und im moment harke ich noch all die steine zusammen bzw. die alten fundamentstücke, die die firma versucht hat so zu entsorgen. wenn es regnet zeigt sich schon sehr klar, wo der boden arg verdichtet ist. muss ich da hinterher erstmal eine schicht mutterboden drauf verteilen, damit ein eingesäter rasen gleichmäßig kommen kann? ich habe dort auch einen wall der mir ja einiges von dem schmalen grundstück nun wegnimmt (musste bautechnisch wohl so sein für die nachbargebäude). wer kann mir gut tipps geben, wie ich diese fläche sinnvoll und schön nutzen kann. durch alle gebäude drum herum - und evtl. noch ein carport von einer weiteren seite, wird mein garten nicht durch viel sonne verwöhnt werden. ich kann also keine pflanzen gebrauchen, die volle sonne liegen. danke für gutgemeinte antworten. schönen sonnntag.

Antwort
von Histotechnik, 34

Mach Dir erst mal eine Zeichnung, wie Du den Garten einteilen willst. Dafür kopierst Du den Grundriss des Grundstücks am Besten ein paar Mal, dann kannst Du ausprobieren.

Der Wall ist eine gute Möglichkeit, gestufte Pflanzungen anzulegen, dafür gibt's entsprechende Steine, Betonringe, Hohlkörper. Zu Deinem Haus passt vielleicht auch ein asiatischer Sandgarten, oder ein Steingarten mit Einzelbeeten auf Ebenen, die jeweils mit anderen Pflanzen besetzt werden. Du solltest überlegen, ob Du auch immergrüne Pflanzen haben willst, ob irgendwo Tuja setzen möchtest als optische Auflockerung in der Höhe. Gut ist ein Weg, von dem aus Du fast alles erreichen kannst. Der muss nicht grade sein.

Was ist mit Nutzpflanzen, Obst oder Gemüse? Da gibt's so tolle Sachen - aber bei allem musst Du im Auge behalten, wie viel Zeit Du dauerhaft für die Pflege aufbringen kannst.

Vorsicht mit künstlichen Gewässern - wo viel Schatten ist, setzt sich überall Feuchtigkeit fest und es kann zur Brut von Mücken kommen.

Geh mal auf eine der vielen Gartenausstellungen, die es im Frühjahr gibt, mach Fotos, schreib Dir auf, was Du magst und bring das in Deine Zeichnung ein.      

Antwort
von macqueline, 28

Vielleicht lädst du dir mal einen begeisterten Gärtner ein, der dir dann gern Ratschläge gibt. Das Grundstück sollte man gesehen haben, bevor man sagen kann, wie man am besten damit umgeht. 

Apropos Rasen einsäen. Habt ihr schon an Rollrasen gedacht?

Antwort
von NorthernLights1, 21

Ihr habt zwei Möglichkeiten.

1.) Ihr macht alles selbst, sprich ihr kauft Schattenrasensamen, gute Muttererde, macht alles eben und verstreut den Rasen. Bitte aber erst wenn es über 10 Grad sind und ihr müsst ihn immer wieder feucht machen. Alles kann einige wochen dauern, wo ihr ihn auch nicht betreten dürft...oder

2.) Ihr bindet euch das Geld ans Bein und kauft rollrasen. Den braucht ihr nicht so lange hegen und pflegen bevor ihr ihn betreten tut.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Thema Garten anlegen:

Wie es die anderen Kommentartoren hier schreiben, wäre eine Skizze angebracht ( wo rasenfläche, wo sitzmöglichkeiten, wo beete notiert werden ), eben auch mit den verschiedenen Lichteinstrahlungen. Danach kann man entscheiden wo und wieviele verschiedene Pflanzen man einpflanzt, ob eine Obst-/ gemüsefläche Platz hätte bzw erwünscht, usw. 

Auch solltet ihr euch beraten lassen, welche Dauerpflanzen ( Sichtschutz, Windschutz, Sonnenschutz, usw) für bestimmte Funktionen geeigneter sind.

Antwort
von Lumpazi77, 27

Du solltest einen Landschaftsgärtner vor Ort zu Rate ziehen. Außerdem bietet das Internet genügend Anregungen zur Gartengestaltung.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Wenn man die Zeit und Muse hat, dann kann seinen Garten ganz alleine gestalten. Finde ich besser als sich einen Landschaftsgärtner zu holen.

Kommentar von Lumpazi77 ,

Ich habe geschrieben "den Landschaftsgärtner zu Rate ziehen" und nicht ihn das machen zu lassen !

Kommentar von NorthernLights1 ,

:) schon klar, aber so ein landschaftsgärtner will / möchte etwas verdienen. Er wird mit Service und angeboten locken.

Kommentar von Lumpazi77 ,

ja klar, man kann als Dank ja dann die Sämereien, Muttererde und Pflanzen bei ihm kaufen Das ist eine Win Win Situation

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten