Frage von Britta126, 34

Garantie nach Umtausch?

In dem Angelgeschäft bei uns haben wir im Juni 2015 eine Liege gekauf. Da sie einige Schwachstellen hatten, haben wir sie Im April 2016 reklamiert und heute ein anderes Modell gegen Aufpreis dafür genommen. Der Verkäufer teilte mir mit, das die neue Liege keine 2 Jahre Garantie mehr hätte. Die Garantie würde vom Kauf der reklamierten Liege weiterlaufen, also nur noch 13 Monate.......ist das richtig?

Antwort
von Cokedose, 12

Nein, das ist absoluter Unsinn. Produktqualität ist ja nicht auf ein anderes Produkt übertragbar.

Eine Garantie (sofern vorhanden), sowie insbesondere die Gewährleistungsansprüche gelten vom Zeitpunkt des Erwerbs des jeweiligen Produktes aus. Die Gewährleitung ist gesetzlich geregelt und da haben Verkäufer und Hersteller überhaupt keinen Einfluss drauf.

Wichtig ist nur, dass du irgendeinen Nachweis (z.B. Rechnung) hast wo das Datum angegeben ist an dem du den neuen Artikel erworben hast.

Abgesehen davon hast du ja von rechtlicher Seite her einen defekten Artikel reklamiert und einen neuen gekauft. Das sind zwei voneinander unabhängige Rechtsgeschäfte.

Und abgesehen davon hat der Händler mit der Garantie ohnehin nichts zu tun, da diese vom Hersteller gegeben wird.

Kommentar von Pflasterlaster ,

Die Gewährleistung beginnt mit der Aushändigung der ursprünglichen Ware. Sollte die Ware dann getauscht werden, gilt die Restlaufzeit. In diesem Fall besonders eindeutig, da der Käufer dem Händler dem Mangel hätte nachweisen müssen, da die 6 Monatsfrist verstrichen war. Der Händler hat aus Kulanz nur den Aufpreis berechnet. Da steht nichts von Geld zurück und neuen Kaufvertrag geschlossen.

Kommentar von Cokedose ,

Na doch. Da steht: "ein anderes Modell gegen Aufpreis".

Daraus schließe ich, dass der Händler den alten Preis (indirekt) erstattet hat, dieser zur Zahlung des ANDEREN Artikels genutzt (verrechnet) wurde, welcher jedoch teurer war und der Fragesteller deshalb noch zuzahlen musste.

Ob der Händler den alten Artikel aus Kulanz oder Unwissenheit zurücknahm spielt dabei ja keine Rolle. Denn offensichtlich hatte er selbst keine Ahnung vom Unterschied zwischen Garantie und Gewährleitung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community