Frage von derebenner, 15

Garantie, Gewährleistung, Fahrzeugreparatur dulden?

im März diesen Jahres habe ich von einem Händler ein Quad gekauft. Dazu habe ich einen Kaufvertrag usw. Der Händler sagte mir ich habe darauf 1 Jahr Garantie (oder Gewährleistung)?

Zum Kauf: vorab wurden Ölwechsel gemacht, weitere Kleinigkeiten und der Gangsensor.

300 Km Später, sprang der Gang öfters raus und man hörte aus dem unteren Bereich ein metallisches schlagen, bis er nicht mehr beschleunigte und bei 20km/h dahin tuckerte. Via ADAC hingeschleppt. Der Händler stellte die Schaltung neu ein und ich konnte es wieder holen, laut einer Probefahrt war kein Geräusch zu hören. Ich fuhr vom Hof und sofort ging das schlagen los und beschleunigte nicht mehr. DANN hat auch der Händler das Problem erkannt und ich konnte ihn wieder dort lassen... 2 Wochen später war ein Lager im Getriebe getauscht. Ich holte es alles in Ordnung, 200km später wieder das selbe metallische schlagen. Händler telefonisch in Kenntnis gesetzt, "das sei normal". weitere 600km später (vor 2 Wochen) blinkte die Drehzahlanzeige und er fährt garnicht mehr. Der Händler (derzeit im Urlaub) sagte mir schon es sei der Gangsensor.

Am Dienstag schaffe ich das Fahrzeug wieder hin, was habe ich für rechtliche Handhabe im "Ernstfall"? Wann kann ich eine Rückabwicklung fordern?

Antwort
von Alpino6, 6

Hut ab für deine Geduld.

Ich glaube der Händler hat genug Zeit und Chancen gehabt,diesen Mängel zu beheben.

Ich würde drauf bestehen auf ein Ersatz Fahrzeug ,oder dein Fahrzeug zurückzugeben.

Er kann sichtlich den Mangel nach dem 3ten mal nicht beheben.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community