Frage von handshake,

Garantie bei Privat Verkaüfer (Ebay) kauf mit Rechnung vom Artikel?

Ich habe eine Grafikkarte von Privat gekauft, und diese mit der Rechnung erhalten, wo der Verkaufer sich damals die GRafikkarte gekauft hat.

Habe ich jetzt wo die Grafikkarte kaputt ist, Garantieansprüche, an die PC Bude wo der Verkaufer die Karte gekauft hat?

(Rechnungsdatum ist November 2006)

Antwort von Regenmacher,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Rechnung von Nov. 2006 hilft dir nicht. Eventuell hättest du Glück, wenn es zu der Graka eine Herstellergarantie von 2 Jahren gäbe, aber das ist bei solchen Teilen eher unwahrscheinlich.

Wenn du dich auf die 2jährige gesetzliche Gewährleistung berufen willst, hast du ebenfalls schlechte Karten.

Die Gewährleistung ist nur in den ersten 6 Monaten nach Kauf auf Seiten des Käufers. Laut Gesetztgeber kann man davon ausgehen, dass der Fehler beim Kauf schon angelegt, d.h. latent vorhanden war.

Ab dem sechsten Monat muss der Käufer beweisen, dass der Fehler von Anfang an da war. Und diesen Beweis kann man nicht antreten.

Also, kauf dir ne neue Karte.

Kommentar von Regenmacher,

Hier ist das noch einmal sehr gut beschrieben: http://www.eastcomp.de/gewaehrleistung-garantie.htm

Antwort von suesszahn,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

natürlich...wenn noch garantie drauf ist in jedem fall...wer die gekauft hat weiß der händler eh nicht mehr und ist auch total egal...

Kommentar von handshake,

Naja, auf der Rechnung steht ja der Name des Käufers (mein Verkäufer)

Antwort von Larsman,

Schau doch mal hier vorbei, da findest Du nur Shops bei denen Du auf Rechnung bestellen kannst: http://www.shoppen-auf-rechnung.com

Antwort von handshake,

ich habe hier den Link vonn Ebay

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=160188240765&ssPageName=STRK:MEWN:IT&ih=006

Antwort von Mueckepieks,

Wenn mit Rechnung auf jedenfall Garantie 2 Jahre gibts doch auf Elektroartikel zumindest vom Handel vom Verkäufer wenn er ausdrücklich darauf hingewiesen hat das er keine Garantie gibt dann ist er fein raus

Antwort von Indy72,

Du kannst u.U. Anspruch auf Herstellergarantie zu seinen Bedingungen haben. Manchmal bringt das was. Gegenüber dem Verkäufer und dem Laden, wo das Ding her stammt hast du aber keine Ansprüche mehr.

Antwort von Taraa,

Der Hersteller gibt lt. Gesetz 2 Jahre Garantie es sei denn, es ist ein gebraucht KFZ. Zur Not mußt Du die Karte einschicken....

Kommentar von Regenmacher,

Quatsch hoch 3!!

Garantie ist eine freiwillige Erklärung des Herstellers/Importeurs. Gewährleistung ist gesetzlich geregelt und muss der Verkäufer leisten.

Also, wenn du keine Ahnung von diesen Dingen hast, lass die Finger von der Tastatur.

Kommentar von pooky,

Finde ich auch...

Kommentar von Taraa,

Ja, Du hast Recht Regenmacher. Ich hätte Gewährleistung und nicht Garantie schreiben sollen; der „Garantiefall“, von dem jeder spricht, hat sich so manifestiert dass ich dem auch erlegen bin. Schön das ihr alle so gut aufpasst und andere auf Fehler aufmerksam macht aber muss das in dem Ton sein?

Kommentar von pooky,

@Taraa: Du musst aber auch einsehen, dass Deine Aussage wirklich grob falsch ist. Selbst wenn Du "Gewährleistung" statt "Garantie" geschrieben hättest, wäre es falsch gewesen, weil der Händler und nicht wie Du geschrieben hast, der Hersteller für solche Fragen zuständig ist. Kein Gesetz zwingt einen Hersteller, die Sachmängelhaftung (Gewährleistung) zu übernehmen, es sei denn, er hat die Ware selbst an den Endkunden verkauft, dann ist aber ohnehin Hersteller gleich Händler.

Antwort von Zander1961,

Schau mal hier. Dort hatte einer das gleiche Problem.:) http://www.juraforum.de/forum/archive/t-36925/garantie-%C3%BCbertragbar Kommt auf die AGB an wie es scheint.

Antwort von regideur,

Also 2006 ist ja schon ein Weilchen her aber wenn es die Garantiezeit zulässt würde ich das probieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community