Garagentorantrieb defekt - muss ich tatsächlich alles selbst zahlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im Mietvertrag steht Folgendes: "Die Schönheitsreparaturen sowie Reparaturen an Rollläden (Tor)

ist doch keine Reparatur, sondern Austausch, Ersatz, Sache des Vermieters. Auch mit Schönheit hat es nix zum Tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristianLE
16.11.2015, 11:48

Auch hier Achtung: Wenn es sich um einen separaten Garagenmietvertrag (also kein Wohnungsmietrecht) handelt, können derartige Dinge durchaus auf den Mieter abgewälzt werden.

0
Kommentar von Automatik1
16.11.2015, 20:27

So sehe ich das auch. Ein Antrieb ist fest montiert und fest angeschlossen. Muss er getauscht werden ist das keine Reparatur.   Ein neuer Antrieb ist für 149.- erhältlich, verbraucht einen Bruchteil an Strom wenn man den richtigen Hersteller nimmt (unter 1Watt). Weil schon ein Antrieb montiert war ist in einer Stunde ein neuer dran. Usw... Alternativ würde ich dem Vermieter anbieten nix zu machen und die Miete kürzen. 

0

"Die Schönheitsreparaturen sowie Reparaturen an Rollläden (Tor), Türen, Fenstern und Schlössern gehen zu Lasten des Mieters.

Wenn das tatsächlich so im Mietvertrag steht, dann dürfte das unwirksam sein, wenn die Garage zum Wohnungsmietvertrag gehört. Zum einen muss die Höhe der Kosten klar begrenzt sein (z.B. Einzelrechnungen bis 100 €) zum anderen darf dies nur Reparaturen an Gegenständen betreffen, die dem unmittelbaren Zugriff des Mieters unterliegen.

Es gibt aber ein großes "Aber":

 ich habe zu meiner Wohnung zusätzlich eine Garage angemietet.

Wenn es für die Garage einen separaten Mietvertrag gibt, dann gelten die allgemeinen Bestimmungen für (Wohnungs-)Mietverträge gar nicht. Hier können ggfs. auch abweichende Vereinbarungen wirksam getroffen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blondi587
16.11.2015, 12:38

Ja, es handelt sich tatsächlich um einen separaten Mietvertrag für die Garage... Aber ist dass dann nicht, wie von peterobm geschrieben, eine Modernisierung?

0

Das wäre bestimmt keine Schönheitsreparatur, völlig unabhängig von der Frage, ob die Klausel in deinem Mietvertrag wirksam ist. Wenn der Torantrieb kaputt ist und ausgetauscht werden muss, ist das Instandsetzung oder gar Modernisierung (falls was Funktionaleres eingebaut wird) - und das muss der Vermieter zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eigentlich der Vermieter, es ist sein Eigentum. Du kannst aber dem Vermieter vorschlagen die Reparatur selber zu bezahlen und die Miete wird gemindert (auf Dauer!).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Die Schönheitsreparaturen sowie Reparaturen an Rollläden (Tor), Türen, Fenstern und Schlössern gehen zu Lasten des Mieters."

Nach meiner Meinung ist der zweite Teilsatz unwirksam. Allenfalls ist eine Kleinreparaturklausel im Mietvertrag möglich. Gibt es denn eine Obergrenze für die Reparaturkosten pro Monat oder Jahr im Vertrag?

Lies hier mehr: http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/k1/kleinreparaturen.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristianLE
16.11.2015, 11:20

Achtung: Der Fragesteller schrieb, dass er zusätzlich eine Garage angemietet hat. Die Bestimmungen zur Kleinstreparaturen, die Du hier benannt hast, beziehen sich auf Mietverträge für Wohnraum und greifen demnach hier vielleicht gar nicht.

0

Sehr wahrscheinlich nicht. Der Vermieter kann zwar Klauseln über die Beteiligung des Mieters in den Mietvertrag einfügen. Diese Klausel ist nach meiner Vermutung zu unbestimmt, um gültig zu sein. Du brauchst rechtliche Beratung durch einen Fachanwalt oder den Mieterverein. (Ich bin kein Jurist, kann daher hier nur Vermutungen äußern, die aber nicht ganz unbegründet sind.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?