Frage von eiwqjlkjaskf, 46

Ganzkörpertrainingsplan wirklich besser als 3-er Splitt ?

Ganzkörpertrainingsplan wirklich besser als 3-er Splitt ?

Seit dem ich GK mache, bin ich so unmotiviert und so lustlos aufs das Training einfach nur noch. Früher trainierte ich

MO Brust, Schulter, Triezeps MIT Beine, Waden FR Rücken, Bizeps

seit dem ich eben diese GK mache um 1. stärker zu werden und 2. wieder Fortschritte zu machen, hab ich einfach gar kein bock mehr auf das Training. Wie weit ist es sinnvoll den GK weiterzumachen ? Drücke, Hebe, Beuge unter 100 kg.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Studio, joggen, laufen, 10

Hallo! Ich unterschreibe die Antwort von Duke komplett. Der textet wie immer auf Profiniveau.

Künftig mehr Angaben, so sind Trainingsstand und Alter für eine Antwort sehr wichtig.  Zumindest im 1. Jahr sollte man eh Ganzkörpertraining machen - danach kann man sich die Frage neu stellen. Fast immer wird zu früh gesplittet weil man sich am Spitzensportler oder Könner von eigenen Gnaden orientiert.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von waveboardexpert, 28

Wieso sollte ein GK denn besser sein?

Ein Ganzkörpertraining wird vor allen Dingen Anfängern empfohlen.

Danach gehen alle auf einen 3er oder sogar 5er-Split.

Klar, man sollte nach 3-4 Wochen seinen Trainingsplan umstellen, um neue Reize zu setzen und ein Ganzkörpertraining kann man gut mal ein paar Wochen machen, um zu trainieren, aber dem Körper auch ein wenig Ruhe zu geben, nach den harten Split-Wochen.

Such mal auf YouTube nach "BuffDudes". Die haben richtig gute Trainingspläne und 12-Wochen-Programme.

Ich lasse bei meinem Training (trainiere in meinem Home-Gym) das Video von denen jeweils mitlaufen, das motiviert mich. Im Studio geht das natürlich nicht.

Kommentar von yoda987 ,

Mit einem GK setzt du aber höhere Reize für die einzelnen Partien durch die erhöhte Häufigkeit und die Tatsache, dass du jede Muskelpartie maximal beanspruchen kannst, was bei einem Split nach 10 Sätzen Bankdrücken nicht mehr möglich ist. 

Kommentar von waveboardexpert ,

Du scheinst mehr Ahnung zu haben als ich.

Danke für deinen Kommentar!

Expertenantwort
von Duke1967, Community-Experte für Fitness & Training, 9

Ein GK-Plan ist auf jeden Fall sinnvoll, da Du vermutlich nicht auf Profi-Niveau trainierst und somit nicht so viel Erholung für jede Muskelgruppe brauchst wie ein Wettkampf-Athlet. Individualisiere Dein Training ein bisschen mehr und mach nicht immer das gleiche. Fange jedes Training mit einer anderen Muskelgruppe an. Auch solltest Du zwischen schweren Tagen (6-12 Wdh.) und leichten Tagen (bis 15, 20 Wdh.) wechseln. Halte Deinen Geist mit ständigen kleinen Veränderungen frisch. Trainiere intuitiv. Auch ein Rhythmus-Wechsel in der Trainingsgeschwindigkeit kann helfen, auch mal Zirkel, variable Satzpausen, Supersätze, Gigantensätze, Reduktionssätze und, und, und.

Um den Überblick und Deine Fortschritte im Auge zu behalten, führe ein Trainingstagebuch. Suche Dir einen Trainings-Buddy, der ein wenig stärker ist als Du, damit Du in einem Art Wettkampf-Modus kommst. Du möchtest stärker werden um aufzuschließen. Aber Dein Kumpel wird ebenfalls versuchen stärker zu werden. So puscht Ihr Euch gegenseitig zu Höchstleistungen. Wichtig dabei ist allerdings auf eine absolut saubere Ausführung zu achten. Auch kann ein Trainingspartner bei den letzten 2-3 Wdh. unterstützen. Damit holst Du das Maximum aus Deiner Trainingseinheit und hast Spaß an Deinen Erfolgen.  

Du wirst ganz sicher schnell neue Bestleistungen abrufen können und das wird Dir bestimmt gute Laune bringen. Wenn nicht, ist dieser Sport auf Dauer nix für Dich... Weiter viel Erfolg, alles Gute. LG

Antwort
von yoda987, 26

Hmm Gk maht schon Sinn auch im fortgeschrittenen Bereich. Vllt bist du zzt. etwas über trainiert oder ernährst dich nicht ausreichend. Ein guter Mitelweg wäre ein alterierender Ganzkörper Plan. Hier ein Beispiel : Mo und Fr Bankdrücken, Lh Rudern, Kniebeuge, Lh Curls, French Press und 2 Sätze Wadenheben. Mittwochs dann Kreuzheben, Klimmzüge, Dipps, Seitheben oder Schulterdrücken und 2 Sätze Waden. Kannst freitag auch noch ein paar extensions oder ausfallschritte machen und Klimmzüge um keine Dsbalancen rein zu bekommen. In deinem Fall würde ich erst einmal 1 Woche Pause machen und ordentlih Essen. da wirst du von ganz alleine erst einmal Fortschritte machen 

Antwort
von Steinchen77, 16

Splittraining ist doch dafür da, dass man jeden Tag trainieren kann. 

Wenn Du eh trainingsfreie Tage machst, kannst Du ja auch GK mit Split mixen, um den Spass am Training wieder zu finden.

Antwort
von muelli21, 29

gk ist eig besser für einsteiger um alle muskeln etwas zu beanspruchen und die bewegungenzu verinnerlichen. von daher würde ich eher zum split tendieren, in der du bestimmte muskelgruppen die unter anderem zusammenhängen effektiver und reizvoller trainieren kannst

Antwort
von Thelostboy342, 8

Wer sagt denn dass ein GKT besser sei als ein Splitt??? Die Quelle will ich wissen.

Ausser es geht um absolute Anfänger!

Kommentar von Crones ,

..

Kommentar von Thelostboy342 ,

Du bist also der Meinung dass auch fortgeschrittene ganzkörpertraining absolvieren sollten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community