Ganzkörpertrainig für wieder Einsteiger?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde dir das nutzen von Gewichten abraten, wenn du das lang nicht mehr gemacht hast. fang erst mal mit liegestutzen, Sit-ups dips und kniebeuge und so etwas an. Also Eigengewichtsübungen.

Hanteln und so etwas Würde ich nur unter Anleitung eines Lehrers bzw. Trainers machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sezer1998
25.08.2016, 19:38

Und warum? Schwachsinnig. 

0

Wie Tobi bereitsgeschrieben hat, ist es sinnvoll mit den großen Muskelgruppen wie Beine, Rücken, Brust beginnend zu den kleinen Muskelgruppen sich vorzuarbeiten.

Dabei sind all jene Übungen effektiv, die über mehrere Gelenke gehen und mit freien Gewichten (das schult die intermuskuläre Koordination)  oder dem eigenen Körpergewicht ausgeführt werden.

Wenn Du wieder in Training einsteigst, wirst Du merken, dass sich Dein Körper rasch an historische Bealastungen "erinnert" und sich relativ schnell anpasst.

In der Übungsabfolge macht es Sinn, Oberkörper und Unterkörper dabei abwechselnd zu fordern, so man sich für Zirkeltraining entschließt.

Ich mache es oft so, dass ich in jedem Training zusätzliche unterschiedliche über die Zeit rotierende Trainingsschwerpunkte setze, indem ich mein Training in 2 Blöcke teile.

- Block mit Satztraining (also eine oder 2 Übungen in mehreren Sätzen hintereinander nach EMOM-Trainingsprotokoll*) - also mein Trainingsschwerpunkt des Tages

- Zirkeltraining (nach AMRAP, RFT oder Tabata-Protokoll*) - Ganzkörperzirkel

Bei einer solchen Herangehensweise wird das Training abwechslungsreich und somit nicht langweilig.

* Erläuterung Trainingsprotokolle:

EMOM = Jede Minute beginnt ein neuer Satz

RFT = Rundenvorgabe, so schnell wie möglich

AMRAP = Zeitvorgabe, so viele Runden und Wiederholungen wie möglich

Tabata = z. B. 20 s Belastung / 10 s Pause

Helferlein: www.tabatatimer.com

Nebenefffekt: Dein Körper hat keine Chance, sind an eine bestimmte Routine zu gewöhnen, da er zu jedem Training einen neuen Trainingsschwerpunkt in der EMOM-Runde als Herausforderung vorgesetzt bekommt.

Konnte so binnen 6 Monaten gut 4 kg Muskeln aufbauen.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MeineKrim
19.04.2016, 23:40

Tabata und HIIT sind einfach richtige Hammer :)

0

Wenn du Ganzkörpertraining in direkter Kombination machen willst, würde ich bei Training mit Eigengewicht bleiben.
Bei max. Gewicht wird dir wohl kaum was anderes übrig bleiben als eine Aufteilung der Muskelgruppen auf die Woche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd dir was ganz anderes empfehlen: Geh 3 mal die woche Schwimmen! Erstmal immer so 20 Bahnen, je nachdem wie viel du schaffst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend

Ja Grundübungen zuerst ( wie der Name schon andeutet sind diese grundliegend , aber auch sehr anstrengend; aud die Ausführung achten/kontrollieren lassen)und von großen Muskelgruppen zu den kleinen Muskelgruppen. Denn bei dem Trainieren der großen Muskelgruppen benötigst du auch kleinere .z.b Bankdrücken und Trizeps...Wenn du nun zuerst den Trizeps trainierst macht dieser beim Bankdrücken als erstes schlapp, bevor du einen richtigen Reiz bei der Brustmuskulatur gesetzt hast .

Tobi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung