Ganzkörper oder Split trainieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bleib beim Ganzkörper. Ein Ganzkörperplan ermöglicht dir die höchste Frequenz und damit auch den besten Muskelaufbau. Viele scheinen zu glauben der Split ist etwas besseres, tolleres, was sie aber erst nach einer Zeit lang GK machen dürfen und können es gar nicht erwarten zu wechseln.

Der Umstieg vom Ganzkörperplan auf einen Split kann aus folgenden Gründen Sinn machen:

  • Die Belastung des Ganzkörperplans ist zu hoch. Wer 3-4 mal die Woche schwere Kniebeugen und Kreuzheben macht, der kann das irgendwann mal im Rücken merken, sprich dieser erholt sich nicht mehr schnell genug. Eine andere anfällige Muskelgruppe beim Ganzkörper ist hier die Schulter. Nix desto trotz kommen 99% der Trainierenden wohl niemals soweit, dass dieses das Problem sein sollte.
  • Man hat ordentlich Muskelmasse aufgebaut, möchte aber an den Proportionen feilen und bewusst eine Muskelgruppe z.B. mit einer höheren Frequenz, Intensität oder aus anderen Winkeln bearbeiten.
  • Man möchte ohne Rücksicht auf die Fortschritte, einfach des Spaßes wegen öfter trainieren.

Das sind meiner Meinung nach die Hauptgründe die für einen Split sprechen, ggf. noch Geschichten wie jemand ist im Boxverein und möchte eine niedrigere Frequenz für die Beine haben, damit er um seinen Kampftraining herum erholte Beine hat usw.

Also nein, bleib beim GK. Kannst du dich nicht steigern, dann futter mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise trainiert man so lange GK bis man damit keine großen Fortschritte mehr macht. Ich bin so ca. nach einem Jahr umgestiegen. Wenn du also momentan keine Fortschritte mehr machst würde ich mir überlegen umzusteigen, aber nach einem halben Jahr sollte GK noch super funktionieren.
Lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

apachy hat auch das wieder super gut erklärt, deshalb nur noch eine kleine Einschränkung, die mich dazu gebracht hat, zu splitten. Wenn Du Deine Beine wirklich hart rannimmst und 3 Tage nicht richtig laufen kannst, solltest Du auf Oberkörper-/Unterkörper-Split wechseln. Oder wie in meinem Fall bereits 3 Schulter-OPs hinter Dir hast. Auch dann sollten die Schultern nicht 3x die Woche bearbeitet werden, zumal sie bei allen anderen Oberkörper-Übungen mit einbezogen sind. Aber sonst gibt es keinen vernünftigen Grund in den Split zu wechseln. Du verbrauchst zu viel Zeit für´s GK-Workout? Dann verkürze die Satzpausen, beziehe für die großen Muskelgruppen Supersätze mit ein. Wechsel bei jedem Training die Reihenfolge, sodass jede Muskelgruppe mal zuerst dran ist. Somit baust Du keine Schwächen auf. Wenn Du immer Brust zuerst und Beine zum Schluss machst, wirst Du nie mit richtig Power Beine trainieren können. Und die haben den meisten Einfluss auf Deinen Hormonstatus und somit auf Dein Muskelwachstum!!!! Weiter viel Erfolg, alles Gute. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung