Frage von jenshiller, 116

Ganz konkret, gibt es hier Hindernisse oder Bedenken?

Moin moin, ich möchte aktuell 1.000€ anlegen und "vergessen". Ich denke, der DAX bildet eine solide Grundlage. ETF`s, dürften meinen Wünschen am nächsten kommen. Mein Gedanke: Handel über Comdirect ETF.: ISIN LU0378438732, WKN ETF001 Seht ihr Probleme, Schwierigkeiten oder habe ich etwas übersehen? Bitte, ich möchte weder die Welt retten, noch kaufen. 1.000€ sind über und auf dem TG-Konto sterben sie nur. Danke und ein schönes Restwochenende

Antwort
von constein, 85

Hallo, klar ist der Dax interessant, aber hast du Erfahrungen mit Investment? Ich würde dir zum Sparplan raten und den Cost Average Effekt nutzen. Bei Gewinn soviel rausnehmen, das du deinen Steuerfreibetrag nutzt und wieder ratierlich investieren. Augen auf und Alternativen zum Dax ETF finden und später dann mehr streuen. Einfach nur Anlegen und Reich werden, wird nichts. Lerne richtig zu investieren! Viel Spass! constein


Kommentar von jenshiller ,

Dein Gedanke klingt interessant. Ich müsste mich aber genauer einarbeiten, dazu fehlt mir realistisch die Zeit und der Nerv und die Zeit. Später gern, jetzt aber
erstmal etwas gegen den Stillstand tun.

Was hälst du von meinem Eingangsgedanken?

Kommentar von constein ,

Ich halte von dem Eingangsgedanken nicht viel. Viele haben sich von Aktieninvestment( Fonds) zurückgezogen, weil sie es nicht verstanden haben. Geld angelegt und dann z.B. 40% verloren. Vielen ist nicht klar, wenn 40% weg sind muss sich die Anlage wieder mit 66% entwickeln um es auszugleichen. Und das kann dauern.....Die Kombi aus spekulative Sparen und Gewinne sichern und wieder besparen halte ich für besser. Wenn du dir keine Zeit für dein Geld nimmst werden andere dein Geld nehmen.....Erzähle mir nicht das 15 min in der Woche zu viel sind. Dann halte ich für dich Vermögensverwaltende Anlagen für besser.

Antwort
von napoloni, 42

ETF001 ist okay. Falls du  nicht voll thesaurieren willst und gerne auch eine kleine jährliche Auszahlung annimmst, wählst du ETF002.

Kommentar von jenshiller ,

Nein nein, dass Geld ist "über" und wenn sich das halbwegs ordentlich rechnet, würde ich auch aufstocken.

Ich renne nicht jedem Cent hinterher.

Danke für deine Einschätzung.

Was hälst du von comdirekt?

Kommentar von napoloni ,

So ein ETF ist unabhängig seines Institutes gesichert (-> Sondervermögen). Und was da in den Topf reinkommt, ist wegen der Vorgabe, den Dax nachzubilden, festgeschrieben.

Insofern spielt es keine Rolle, ob der ETF von Comdirect oder von sonstwem ist. Ich finde es aber charmanter, einen deutschen Anbieter zu wählen, weil etwa hinter Ishares BlackRock steht. Und BlackRock hat inzwischen einfach zu viel Einfluss.

Antwort
von SchieferundCo, Business, 49

Wer heute Gold erbt, das vor nur 14 Jahren gekauft wurde und bis heute "vergessen" war, hat den 6-fachen Wert des damals eingesetzten Kapitals erhalten... Diese Wertentwicklung muss sich nicht wiederholen. Aber sie kann...erst Recht, wenn bis dahin noch ein paar Schuldenschnitte, Anlagen-Enteignungen oder sogar gemeine Währungsreformen über den gemeinen Anleger hereinbrechen... Good luck!

Kommentar von napoloni ,

Thema?

Kommentar von klautke ,

aber wer vor 30 j gold gekauft hat  ....... darf heute noch  über die verluste jammern

Antwort
von Krogerliese, 82

Dieser Wert sieht auf jeden Fall positiv aus. Es gibt aber sicherlich auch bessere Werte.

Kommentar von jenshiller ,

Sicher, es gibt immer mehr, es gibt immer weniger.

Ich denke jedoch, "keine Anlage" ist schlechter, als eine "mäßige Anlage".

Warten, warten, suchen, warten, .....vergessen.....oder siehst du eine vergleichbare Anlage, die entschieden mehr leistet?

Danke und Gruß

JHi

Kommentar von Krogerliese ,

Da ich selbst ausschließlich Quartalstrading mache, kann ich Dir hier keinen langfristigen Top-Tip geben, tendiere aber zu SHW oder Bertrandt oder BMW , und wenn Fond, dann eher auf Hausinvest, die hatten die letzten Jahre immer einen Schnitt von 3-5 % rendite

Kommentar von jenshiller ,

Meinst du den hier:

http://hausinvest.de/ ?

Klingt interessant. Ich müsste mich aber genauer einarbeiten, dazu fehlt mir realistisch der Nerv und die Zeit. Später gern, jetzt aber erstmal etwas gegen den Stillstand tun.

Was hälst du von meinem Eingangsgedanken?

Kommentar von klautke ,

hausinvest  ....... immobilienfonds hatte ich in den 80er jahren auch mal, damals brachten die noch über 10% p.a. ein, aber heute uninteressant, ohne aktien keine gute rendite mehr zu holen. ausserdem sind die aufschläge und

kosten bei diesen fonds zu hoch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten