Frage von Spiritusss, 410

Wie wird Deutschland in 10 oder 20 Jahren aussehen, in Anbetracht der millionenfachen Asylbewerber?

Antwort
von himako333, 75

kommt drauf an wie sich u. a. der  Klimawandel fortsetzt .. wenn der sich rasant ausbreitet werden alle noch bewohnbaren Staaten total bunt werden :) 

die Menschen in sicheren Gebieten werden neue Kulturen hautnah erleben , ihr Speiseplan wird sich verändern .. 

evtl. versinkt Holland ganz schnell, Teile von der BRD auch und wir fliehen in den Osten? oder sonstwo hin.. leben auf schwimmenden Hausbooten 

Antwort
von FragaAntworta, 178

Kommt darauf an, was wir alle daraus machen, ich hoffe aber dass sich die Menschen aufeinander besinnen und nicht nur das trennende sehen.

Kommentar von Spiritusss ,

wird das nicht immer schwieriger je mehr dazu kommen?

Kommentar von FragaAntworta ,

Natürlich, aber Abschieben oder nicht aufnehmen ist doch auch keine Lösung. Was man schaffen muss, ist die Möglichkeit im eigenen Land bleiben zu wollen, und das wiederrum geht natürlich nicht, wenn die ganze Welt das Land zerbombt, aus dem die Flüchtlinge kommen.

Kommentar von Spiritusss ,

Und was ist mit denen die eigentlich gar kein Asyl bekommen dürften, also diejenigen die nicht aus Kriegs Gebieten kommen, sollen die dann auch zu hundert tausenden weiter rein dürfen?

Kommentar von FragaAntworta ,

Wer soll das sein? Gibt ja mehr als nur den Krieg um Asyl zu beantragen. Hast Du Angst?

Kommentar von Spiritusss ,

mich persönlich betrifft es eher nicht, ich als Bautechniker profitiere sogar eher davon, aber vielleicht ist es für die Allgemeinheit nicht das beste genau so weiter zu machen. Aber es gibt auch Asylbewerber die gar keinen Grund haben für Asyl, weder Krieg noch irgendeinen anderen. Auf diese speziell zielt nun mein nachfragen ab

Kommentar von FragaAntworta ,

Diese werden auch wieder abgeschoben.

Kommentar von Spiritusss ,

Aber wie lange dauert dies? meist dich viel Jahre oder? Wäre es da nicht besser für den Staat und für diese Personen sofort den Weg in unsere Sozialsysteme zu unterbinden?

Kommentar von FragaAntworta ,

Nööö besser wäre es die Finanzierung der Banken / Großindustrie, im Falle eines Crashs zu unterbinden, und nicht durch den Steuerzahler zu bezahlen. Mit den gesparten Milliarden kann man locker auf viele Jahre ganze Millionenheere von Flüchtlingen unterbringen und versorgen.

Kommentar von Spiritusss ,

Aber nur weil wo anders Fehler gemacht werden gleich den nächsten begehen? Das wäre doch recht unweise oder?

Kommentar von FragaAntworta ,

Nein, es ist niemals schlecht Menschen die in Not sind, und sich nicht helfen können, zu unterstützen.

Kommentar von Spiritusss ,

Aber der deutsche Bevölkerung muss doch demnach auch geholfen werden oder? Und das dann auf Kosten für Personen die gar kein Asyl rechtlich bekommen dürften? Alle richtigen Flüchtlinge ausgeklammert. Aber allein nur diejenigen die rechtlich gar keinen Anspruch auf Asyl hätten sind ja allein 2015 schon hundert tausende

Kommentar von FragaAntworta ,

Nanana, da bringt aber jemand ziemlich viel durcheinander, worauf willst Du denn nun wirklich hinaus?

Kommentar von Treueste ,

Das zeigen ja wohl einige der anderen Fragen.

Kommentar von FragaAntworta ,

Klar, aber ich möchte das der FS Farbe bekennt.

Kommentar von Ruehrstab ,

Im Tusche-Unterricht habe ich gelernt, was herauskommt, wenn man einfach alle Farben mischt. Erinnert Ihr Euch auch? So'ne Art Erdfarbe ...

Kommentar von Spiritusss ,

typisches linkes Gehabe alla, jeder der nicht total links denkt ist ein Nazi! zitiert mir dann einen radikalen Satz von mir! Das Problem ist immer das gleiche, man kann in Deutschland nicht mehr offen seine Meinung sagen ohne dabei in eine Rechte Ecke gestellt zu werden, daß erkennt man hier sehr gut, aber z.B. auch bei den AfD Mitgliedern oder den besorgten Bürgern. Man darf nicht mehr besorgt sein, sogar wenn man dabei eine gerechte Politik der Mitte vertritt wie z.B. die besorgten Bürger oder auch die AfD. Man wird sofort als rechts tituliert. Rechts sind z.B. die Republikaner oder Nazis sind die Mitglieder der NPD. Ihr, die ihr Deutschland mit eurem linken gehabe versucht eine Politik aufzuzwingen indem ihr normale Realisten versucht mit unglaublichen Vorwürfen als rechts zu betiteln um eure linken Sachen durch zu boxen, ihr seid das übel Deutschlands. Jeder der wirklich ein Nazi ist ebenso, aber auch ihr genau so!!!!

Kommentar von Ruehrstab ,

Hatten wir die Besprechung dieses Eckenstehertums nicht eben schon? Wir können das  ja nun nicht ewig wiederholen.

Aber was ist das nur für eine unwürdige Jammerei von einem, der sich offenbar dauernd irgendwo hinstellen lässt ...

Kommentar von DuNullSeiStill ,

Das sehe ich genauso wie du.Kaum sagt man etwas so wie man es persönlich sieht wird man von denen die allen helfen wollen und denken ohhhhh arme Menschen in die rechte Ecke gedrückt.Es ist total armseelig von diesen Leuten denn genau die wollen respektiert werden und ihre Meinung auch aber selber tollerieren sie andere Meinungen nicht.Hat Deutschland immer noch ein schlechtes Gewissen wegen damals.Ich würde das nicht mehr dulden.Wir haben damit nix mehr zu tun.Habe gestern ein Bericht gesehen da wurde ein Asylbewerber festgenommen bei Diebstahl.Personalien aufgenommen da kam heraus das er zweimal gemeldet war in zwei Städten mit zwei Namen und zweimal Geld kassiert im Monat.Und wer bezahlt die ganze Kohle????Der Steuerzahler.Und es hört ja nicht auf dieses Thema.Jetzt müssen Frauen auch noch Angst haben begrabbelt zu werden und Neujahr drin feiern sagte einer gestern wenn man Angst hat.Soweit kommt das noch im eigenen Land sich verstecken zu müssen vor Leuten die null Respekt haben.

Kommentar von FragaAntworta ,

DuNullSeiStill, ach ja.. selber immer Respekt einfordern und dann nur die eigene Meinung sehen wollen und dann den anderen den Mund verbieten, das ist der Unterschied zwischen dem FS und mir, und nun auch Dir, ich verbiete euch keine eigene Meinung und das was ihr von euch gebt, erklärt sich von selbst, wenn man dann darauf hinweist kommen dann auch immer die gleichen Reaktionen nach dem Motto, "das wird man wohl noch sagen dürfen", das Problem ist doch so einfach..

Wer eine Straftat begeht muss mit Bestrafung rechnen, dafür haben wir ja einen Rechtsstaat, unabhängig von einer Vorverurteilung aller die zufälligerweise auch zu dieser Personengruppe gehören.

Oder möchtest Du darauf hinaus das Grapschen nur die Deutschen und nur die Einheimischen Verbrechen verüben dürfen? Oder werden dann alle Familienmitglieder/Dorf/Landkreis aus Deutschland ausgewiesen, sobald einer eine Straftat begeht?

Also wie Du siehst, es ist so einfach.. Nur sollte man dann nicht ständig und dauernd von "Besorgnis", "Überbevölkerung" usw usw sprechen, denn das sind die Worte die die rechten Bauernfänger verwenden, und damit auf fruchtbaren Boden treffen.

Antwort
von Taube95, 226

Es wird sich verändern.
Klappt die Integration nicht, kommt es zu einer erhöhten Anzahl von Straftaten und der Bildung von Ghettos. Es wird öfters religiöse Konflikte geben. Aber die Langzeitentwicklung ist schwer vorherzusehen.

Kommentar von Spiritusss ,

denken Sie eher das Deutschland insgesamt davon profitieren wird oder eher nicht?

Kommentar von Taube95 ,

Eher nicht.
Man kann Nachwuchs- und Kindermangel nicht durch den massenhaften Zuzug von Menschen völlig fremder Kulturen lösen. Das ist der falsche Ansatz, es bringt eher neue Probleme mit sich, wie Religionskonflikte, Missachtung des Grundgesetzes, Wohnungsmangel, Straftaten(nicht jeder Asylbewerber hat gute Absichten). Man hat es an Köln gesehen.
Diese Probleme könnten sich in 10-20 Jahren vervielfachen. Außerdem wird derzeit das Sozialsystem extrem belastet. Wir sind vor viele Probleme gestellt die sich nicht einfach lösen lassen.

Kommentar von Spiritusss ,

ok danke

Antwort
von Frusti1978, 60

Vorab ein Hinweis: Ich werde mich nicht wieder mit Andersdenkenden auf Endlosdiskussionen zu diesem Thema einlassen. 

Ich verkünde hiermit nur freudig, dass ich das veränderte D bereits in 6 Jahren nicht mehr miterleben werden muss, weil wir dann in Ungarn wohnen werden. *hüpf* *freu* *aufatem*

Sollte es jemandem hier auch irgendwann mal zu .... werden: In Ungarn gibts sehr viele freistehende Häuser, sie kosten teilweise nicht mal die Hälfte eines hiesigen Mittelklassewagens. Unser 4-Zimmer-Bungalow mit knapp 3.000 qm Garten in einem 600-Seelen-Kaff kostete beispielsweise 9.000 Euro (nein, da fehlen keine Nullen!) und da sind Küche, Schlafzimmer, Gartengeräte und eine Mega-Hundehütte schon mit dabei.

Ich werde im Jahr 2022 die Nachrichten aus D allerhöchstens noch aus weiter Ferne lesen müssen. Und darüber bin ich sehr froh und erleichtert.

Wie gesagt: Kommentiert alles, ich hab grad besseres zu tun als zu diskutieren. *grins*

Antwort
von sloty12, 60

Ich glaube eher das die zurück in ihr Land verschwinden sonst werde ich wütend weil sie schon den Arbeitslosen und Obdachlosen den platz und Arbeit wegnehmen 👿👿👿 ich hoffe der Krieg endet in 10-20 Jahren

Antwort
von NUTZ3RNAME, 136

Es wird sich negativ verändern. Mangelnde Integration sorgt für sehr wahrscheinlich weitere Sexualdelikte und Diebstähle, da werden die gut integrierten Ausländer besonders drunter leiden. Aber bei über einer Million Flüchtlingen ist eine gesamte Integration unmöglich. Außerdem gibt es auch keinen Fachkräftemangel, was zu einer hohen Arbeitslosigkeit führt.

Kommentar von Spiritusss ,

Was würden Sie vorschlagen was man daran ändern könnte, auch als Einzelperson?

Kommentar von NUTZ3RNAME ,

Eigentlich gar nichts. Kriminelle und Wirtschaftsflüchtlinge müssen abgeschoben werden und die Kriegsflüchtlinge Europaweit aufgeteilt. Das einzige was man machen kann ist evtl. In Flüchtlingsunterkünften bei der Integration helfen

Kommentar von Spiritusss ,

Danke

Antwort
von Apfelkind1986, 159

Dir hätte 1996 niemand sagen können, wie es heute aussieht und dir kann heute niemand sagen, wie es 2036 aussehen wird.

Antwort
von FragendeWien, 175

Je nachdem, wieviele aufgenommen werden. In Jahrzehnten könnte dann der Islam die häufigste Religion sein aufgrund höherer Kinderanzahl als bei Christen, das würde dann Kultur und Gesellschaft des Landes, Politik und Rechtsprechung sehr verändern.

Kommentar von Spiritusss ,

Und würden Sie das dann so gut finden wenn ich fragen darf?

Kommentar von FragendeWien ,

Darüber darf ich in diesem Forum nicht schreiben, Gf wünscht nur Antworten, die Abgabe von Meinungen ist ja nicht erlaubt.

Kommentar von Spiritusss ,

ok

Kommentar von eibin ,

Nun ja, keine Antwort ist ja auch eine Antwort.

Antwort
von Maimaier, 150

So wie in Frankreich. Dort gibt es schon viele Nordafrikaner.

Antwort
von 1988Ritter, 87

Ja wie schon....so wie Heute halt.

Die meisten vergessen bei dem Geraffel was wir jetzt gerade haben, bald sind die Wahlen....:-)))....freu....

Auch unsere Politiker fangen so langsam an umzudenken. Der eine oder andere Politiker wird gewahr....es gibt da wohl eine Schere zwischen Theorie und Praxis.

Egal wie es kommt. Das Gemurkse was derzeit abläuft wird beendet werden.

Antwort
von nettermensch, 181

das wissen wir nicht das werden wir in 20 jahren erleben.

Kommentar von Darksand24 ,

Wenn wir es noch erleben ...

Antwort
von larry2010, 158

einfach bunter und warscheinlich gitb es dann wieder einfach pommesbuden udn keine teuren currywurstmanufakturen

Antwort
von Machtnix53, 47

Das Schlimmste, was geschehen kann, ist ein weiterer Abschied von Vernunft und Menschlichkeit und daraus folgend ein Rechtsruck in Deutschland.

10 Millionen rechtsradikale Deutsche sind bedrohlicher als 1 Million Flüchtlinge.

Kommentar von Spiritusss ,

eine Politik die auch an deutsche Bürger denkt ist aber nicht rechts, rechts oder sogar Rechtsradikal sind z.B. die Republikaner oder die NPD. Glatzen die Gewalt bereit sind und Brandstifter sind, aber keine 10 Millionen besorgte Bürger. Die Republikaner oder die NPD bekommen nicht mal zusammen 5% bei einer Bundestagswahl, also wo sind die 10 Millionen Rechtsradikalen bitte? Wenn sie es wären würden die Republikaner oder die NPD doch viel mehr Stimmen haben oder? Ich bitte Sie nichts zu verdrehen und bei der Realität zu bleiben

Kommentar von Machtnix53 ,

Du hattest nicht nach der Realität jetzt gefragt, sondern danach, wie Deutschland in 10 oder 20 Jahren aussehen könnte. 5 % sind von 10 Millionen nicht soweit weg, dass es in diesem Zeitraum nicht dazu kommen könnte.

Es ist auch keine Prognose von mir, sondern eine Befürchtung, falls du den Unterschied kennst.

Antwort
von tinimini, 30

Doch, 20 % der Deutschen stammen ursprünglich aus anderen Ländern und die Zahlen insgesammt 22 Mio. Euro mehr in das Systhem ein als sie rausbekommen, Wenn die nicht wären, dann sähe es  im  deutsche Staat längst anders aus, Wir brauchen diese Menschen, und wer was anderes Sagt ist ein kompletter Dumm... pf, und wer den am anderen Morgen im Spiegel wiederfindet  ist selber schuld.

Antwort
von brennspiritus, 174

Da es wie du richtig schreibst Bewerber sind, werden die meisten wohl wieder weg sein.

Kommentar von gerd1011 ,

das ist nicht anzunehmen!

Kommentar von Spiritusss ,

Ja wenn in 50 Jahren der Krieg Ende ist oder wie? Außerdem sind bis dahin 20 andere kriege entstanden

Kommentar von Apfelkind1986 ,

Ja und?

War doch in den letzten 20 Jahren nicht anders. Der Mensch ist nun mal eine sehr aggressive Spezies.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community