Gangschaltung für Vorne beim Fahrrad obwohl man es nie braucht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ob man diese zusätzlichen Gänge braucht oder nicht, hängt vom Gelände ab, in dem du fährst.

Wenn du die Kettenblätter wechselst, wird der Gang nochmal schwerer bzw. leichter.

Wer wirklich Mountainbiken geht und steile Berge bewältigen muss, freut sich darüber. Mit der richtigen Übersetzung kann man aber auch mit weniger Gängen zurecht kommen (z. B. 1x11).

Durch den Wechsel der Kettenblätter verringerst du auch den Verschleiß derselben. Da du immer auf dem mittleren fährst, wird dieses auch wesentlich schneller verschleißen als die, die du nie benutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelixLingelbach
25.07.2016, 08:36

1x11 = 3x7, aber leichter und besser zu schalten.

Leider kaufen viele Leute diese 3 mal irgendwas Schaltungen, ohne sie zu verstehen (Was gibt es dabei eigentlich zu verstehen?? Mir kommt es so vor, als ob die Leute einfach nicht verstehen wollen.)

Es sollten mehr Räder mit 1x7, 1x8 oder 1x9 angeboten werden. Allerdings würden die sich nicht verkaufen. Siehst du ja hier. Nevermind1992, Muttisagt und Rosswurscht meinen, 3 mal 7 ergäbe 21 Gänge.  

2
Kommentar von Nevermind1992
21.08.2016, 07:48

Wenn ich vorne auf das erste Zahnrad gehe, habe ich hinten 7 Gänge zum schalten. Wenn ich dann vorne aufs 2te Zahnrad gehe habe ich wieder 7 Gänge zum schalten, die jetzt aber schwerer zu treten sind und mich dafür schneller vom Fleck bewegen. Wenn ich vorne aufs dritte Zahnrad schalte, habe ich wieder 7 Gänge hinten zur Verfügung, die sich wegen des Vorderen Zahnrad wieder schwerer treten lassen. Ergo ergibt das 7+7+7 bzw 3x7=21 Gänge. einfacher kann ich es nicht mehr erklären. Wenn du so ein Rad mit dieser Kombination aus 3 Zahnrädern vorn und 7 hinten kaufst, wird es in jedem Fachhandel mit 21 Gängen ausgeschildert sein.

0

Der zweite Hebel sorgt für eine andere Übersetzung. Mit dem kannst du ja nochmal 3 Zahnräder schalten. Dadurch werden aus 7 Gängen 21, da du jeden der 7 Gänge nochmal auf den anderen Zahnrädern schalten kannst. Probier es doch einfach mal aus und schalte die mal durch beim Fahren. Vor allem beim bergauf fahren lohnt es sich mit dem anderen Schalter auf 1 zu schalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sollar
20.08.2016, 22:09

Kannst Du mir erklären, wieso 3x7 insgesamt 21 Gänge sind? Schau dir mal den Kommentar von Felix an.

0

Wieso kaufst du dir ein Mountainbike, wenn dir das überflüssig erscheint? Es ist so schöne 3 Gang Cityräder? 3mal 7 macht: 21 Gänge! Wenn du vorne Mitte fährst solltest du hinten nur 3-5 nutzen, dann schalten. Die Kette am besten nie schief laufen lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sollar
20.08.2016, 22:07

Wieso ist 3x7 = 21 Gänge? Schau Dir mal den Kommentar von Felix an.

1

Hallo!
Fahr in die Berge und du weißt dass du eigentlich noch viel mehr Gänge benötigst :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sollar
20.08.2016, 22:08

Wieviel Gänge sind es denn?

0

Du hast 3 mal 7 Gänge, so einfach ist das. Ob mans braucht oder nicht ist eine Frage des Fahrens ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sollar
23.07.2016, 22:37

Verstehe ich nicht. Brauche ich wirklich nie. Die Gangschaltung für das Vorderrad habe ich noch nie gebraucht.

0
Kommentar von pixxelgamer
24.07.2016, 08:11

Ich brauch das 2. auch am meisten aber die restlichen auch.

0
Kommentar von Sollar
20.08.2016, 22:07

Falsch. Denn wieso ist 3x7 = 21 Gänge? Schau Dir mal den Kommentar von Felix an.

0