Frage von kokosland, 106

Ganaschen/Bandagen schädlich? Warum?

Hallo, ich habe gerade im Internet gelesen das Bandagen und Gamaschen schädlich sein sollen. Stimmt das? Die Besitzerin meiner Reitbeteiligung macht nämlich immer Gamaschen and Pferd und ich deshalb an sie auch. Auf unserem Hof reiten auch viele andere mit Gamaschen oder Bandagen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 29

Diese Erkenntnis ist recht neu.

Und es  bekommen bei weitem nicht alle Pferde, die Regelmäßig bandsgiert wurden, Schäden dadurch. Das scjießen wohl viele über das Ziel hinaus, jetzt überängstlich  zu reagieren. 

Versteh mich nicht falsch - ich selber bin eher Purist und würde mein Pferd eher weniger einpacken. Aber ich habe auch kein Problem damit, wenn Besitzer es so haben wollen. Dann  mach ich es ihnen recht.

Kommentar von Urlewas ,

Vielen Dank fur den Stern💫

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 69

Ich schließe mich VanyVeggies Antwort an.

Und wenn man genau hinguckt, sagen zwar viele Besitzer, dass sie  das ja nur machen, weil ihr Pferd das braucht. In Wahrheit aber meinen sie, dass es schick aussieht. Da passt dann die Gamasche zur Eski-Schabracke und zum Fliegenmützchen.
Ich kenne eine Besitzerin, zugegeben nicht die hellste Kerze am Baum, die ihr Pferd sogar mit goldfarbenen Gamaschen ausrüstet. Niemand sagt ihr, wie schrecklich prollig das aussieht....und niemand sagt ihr, dass sie hinter ihrem Rücken als Lachnummer angesehen wird.

Ich gebe zu, dass ich oft die Beobachtung mache, dass die Ausrüstung des Pferdes - Schabracke, Fliegenmütze, Bandage,Gamasche und natürlich auch die Pulloverfarbe der Reiterin -  sich oft umgekehrt proportional zum Reitvermögen verhält.

Kommentar von sukueh ,

Mit irgendwas muss man doch auffallen - wenn die eigenen Reitkünste schon nicht dazu ausreichen :-)

Aber du hast recht, shoppen scheint für manche die Alternative zu Reitunterricht zu sein :-)

Wenn all das Geld, was für (unnötige) Ausrüstung und Bling-bling in Reitstunden oder Ausbildung des Pferdes investiert werden würde, würds einigen Tieren viel besser gehen, anstatt nur "Deko" auf Fotos zu sein...

Kommentar von miriamkelzer ,

Oh ja das kenne ich :D ein mädel wollte mir meine reitbeteiligung wegnehmen, damit sie mit ihm auf Turnier gehen wollte (reitet e-Niveau und sie wollte mit ihm so schnell es geht auf l-m). Ich würde zu schlecht reiten und sie daran hindern erfolgreich zu werden. Als sie da mit ihren Bandagen und Unterlagen ankam, dachte ich ich seh nicht richtig. Da gab es erstmal von mir Ärger und lustigerweise reitet sie so schlecht und meint nun, dass meine reitbeteiligung (mehrfach m-platziert und gewonnen) zu schlecht sei :D
Dann hat sie mich reiten sehen und nachdem ich in meinen normalen reitsachen die ganzen Lektionen reiten sehen hat, ist sie wortlos verschwunden und schaut mir nicht mehr in die Augen

Antwort
von SinaMilly, 45

Also ich schliesse mich den anderen an dass bandagen ausser deko so gut wie gar keinem sinn haben...

Für meine stute braucje ich allerdings gamaschen und streichkappen da sie hinten manchmal mit den gelenken zsm schlägt wenn sie sich aufregt (ist alles oteopathisch abgeklärt) und die gefahr, wenn sie hibbelig ist, auch sehr gross ist dass sie sich hinten rein tritt...bei hohen temperaturen mache ich die aber auch nicht dran, da wird dann irgendwas entspanntes gemacht wo sie nicht so hibbelig ist

Also ich denke gamaschen können bis zu einem gewissen grad auf jeden fall schützen-auxh wenn sie die sehnen verkleben können sie wie ich finde auch hilfreich sein

Antwort
von Zanora, 6

Ich bin Freizeitreiter und habe mich mit diesem Thema noch nicht wirklich befasst. Aber mir wurde es früher (vor ca 17 Jahren) so erklärt das Bandagen angeblich die Sehnen stützen natürlich nur wenn sie richtig gebunden werden?!
Und Gamaschen zu Schutz beim Springreiten sind bzw. die wo unten rum am Gelenk sind für beides sind?!
Springglocken zum Schutz sind das se sich mit den Hinterbeinen beim übertritt nicht die Vorderbeine verletzen!?
Ich bin ganz früher Tuniere geritten, da hab ich das natürlich geglaubt.
Aber wie gesagt ich habe mich damit dann nicht mehr befasst.
Deswegen kann ich hier nur das sagen was mir erklärt wurde.

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 73

Hallo, 

sie sind leider wirklich schädlich. Darunter staut sich Hitze, wodurch die Sehnen verkleben und schneller reissen. Ausserdem stören sie die Blutzirkulation. 

Sie schützen übrigens auch nicht. Wenn ein Pferd sich die Beine anhaut, dann bringen sie gar nix. Wenn man bandagiert um zu verhindern, dass die Beine sich reiben dann liegt das an schlechte Hufbearbeitung - Huforthopäden (keinen Schmied) holen, die Hufen korrekt auf Barhuf bearbeiten lassen, dann streift sich das Pferd auch nicht mehr. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von kokosland ,

Okay danke :) Ich werde dann mal die Besitzerin fragen 🤔

Kommentar von miriamkelzer ,

Bevor ich deine Antwort wiederhole ergänze ich hier mal, was ich noch schreiben wollte: Bandagen sind allerhöchstens (!!) dann hilfreich, wenn das Pferd ne Verletzung am Bein hat, aber da wird der Tierarzt schon was zu sagen. Das sind dann aber auch nicht die "normalen" Bandagen.
Bei huforthopäden muss man aber auch aufpassen. Der Begriff hat nicht mit einer akademischen Ausbildung zu tun und daher darf sich eigentlich jeder so nennen. Da immer auf Erfahrungsberichte zurückgreifen, bevor man einen Typ vor seiner Nase hat, der keinen Plan hat.

Kommentar von Boxerfrau ,

Also ich bin kein Fan von Gamaschen und ähnlichem, dass sie das Pferd garnicht schützen stimmt allerdings nicht. Sie können durchaus vor Einwirkung von stumpfen oder auch spitzen Gegenständen schützen und auch vor der Feischwunde die entstehen kann wenn das Pferd mit einem Eisen dran schlägt oder hängen bleibt. Natürlich schützen diese Teile nicht vor Prellungen oder Brüchen aber eben vor Wunden, die entstehen können wenn sich ein Ast ins Bein bohrt oder ein Halm vom Stoppelfeld. Und diese Halme vom Stoppelfeld sind nicht zu unterschätzten.

Kommentar von VanyVeggie ,

@miriamkelzer: Deswegen empfehle ich auch immer nur Huforthopäden von der Difho und DHG. 

@Boxerfrau: Stimmt schon. Aber ein Pferd passt idR auf seine Beine auf. Würde es sich diese verletzen, dann wäre das in freier Wildbahn das Todesurteil.

Lieber eine Wunde, die verheilt als ein Sehnenschaden o.Ä was chronisch bleibt. 

Antwort
von Michel2015, 40

Das stimmt, sie können schädlich sein. Daher sind sie nicht als Deko geeignet. Dennoch haben sie ihren Sinn und Eisatzzweck.

Bei uns reiten auch sehr viele mit Bandagen, auch wenn die Sonne bei 30° auf die Rübe knallt, das ist absolut nicht i.O. Aber da kann man nichts sagen, die wollen das nicht hören. Nach dem Reiten werden traditionsgemäß dann noch die Hufe gefettet um eines oben drauf zu setzen.

Thema Basispass, Pferdekunde. Die haben in der Pferdeschule alle nicht aufgepasst.

Antwort
von Zanora, 6

Aber das mit den Gamaschen und Springglocken ist mir schon einleuchtend!

Antwort
von Boxerfrau, 60

http://www.we-love-pferde.de/bandagen-und-gamaschen/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community