Frage von SniperFreak62, 57

Gaming PC Zusammenstellung so machbar?

Hallo!

In zwei Wochen werde ich mir meinen neuen Gaming PC bestellen!

Und nun möchte ich euch nochmal fragen ob ich diese Zusammenstellung so nehmen kann. Den i7 habe ich gewählt, da ich vielleicht in der Zukunft auch andere Sachen noch machen werde außer Gaming.

Nungut das Board und das Case sind wahrscheinlich etwas zu viel des guten, aber wenn ich ehrlich bin gefallen mir die Features und das Auge entscheidet auch mit!

Zum Mainboard, kann ich dieses nehmen oder doch das ASUS Maximus VIII Hero? Eins von diesen beiden in der höheren Preisklasse werde ich aufjedenfall nehmen.

Bei dem Gigabyte gefällt mir die dass die PCi Express Slots verstärkt sind, da die AMP Extreme ein schweres "Monster" ist vermute ich!

Und bei der AiO Wakü wollte ich ebenfalls bleiben, zuerst war ich bei der Cooler Master Nepton 240M aber habe mich dann doch für die Arctic entschieden.

Da ich das erste Mal mein PC zusammenbaue, könntet ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben auf die ich achten sollte beim Zusammenbau? Und welches Angebot für Windows 10 (Key) bei Ebay wäre das beste?

Gezockt wird vorallem ArmA 3!

https://m.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/2...

Freue mich auf Antworten!

LG Justin

Expertenantwort
von Agentpony, Community-Experte für Computer, Gaming, Grafikkarte, ..., 28

Hm, Du hast das schon richtig erkannt, Case, Mainboard und Kühler sind Overkill. Übrigens steht da, daß das Case eh erst in 4 Wochen da ist. Aber gut, kann man auch woanders kaufen. Ebenso ist Cable Mod bei der Wattklasse Spielerei.

Verstärkte Slots haben viele andere auch.

Grundlegend ist nix verkehrt, aber ich glaube, du verschenkst da Geld, außer wenn Dir die Optik wirklich so wichtig ist. Und dafür beisst sich für mich die Farbkombination zu sehr.

Kommentar von SniperFreak62 ,

Darum wenn ich das Maximus Hero nehmen würde, würde alles optisch besset passen. Mit dem weißen Board weis ich nicht ganz wie das wirklich aussieht.

Kommentar von Agentpony ,

Andererseits sind RAM, Kühleraußenseite und Grafikkartenshroud auch leicht lackierbar.

Kommentar von SniperFreak62 ,

Und das das Case erst in 4 Wochen kommt macht mir ein Strich durch die Rechnung ×.×

Antwort
von FireEmble, 4

Hab ungefähr das selbe system. Was sehr lustig ist ist das der Grafikchip vom i7 6700 Arma 3 schon fast alleine packt  xD. Irgendwie seltsam.

Antwort
von Vishera, 38

Ich sehe auch keine Probleme. Ich würde auch ein etwas stärkeres Netzteil nehmen. Dazu bleibt mit die Frage, warum ein Laufwerk von Nöten ist? Klingt vielleicht etwas komisch, aber das Frage ich mich eben nunmal.
Windows bekommst du an jeder Ecke. Zieh dir einfach win7 und Update es auf win10. Dann hast du direkt eine "legale" win 10 Version.

Die Grafikkarte ist noch etwas teuer. Die werden bald Fällen, vermute ich. Zukünftig wird wahrscheinlich eine amd Grafikkarte, á lá rx 490 oder ähnlichem, mehr Sinn ergeben, Dank directX 12. Ob aber davon Arma betroffen ist, kann ich nicht sagen. Ich kenne den Updateverlauf des Spieles nicht.u nd kann auch nicht sagen ob die mit auf den Zug springen werden.

Kommentar von Cr4zYshInY ,

Die 1070 unterstützt genauso DX12??

Kommentar von GelbeForelle ,

die unterstützt es graudnhaft. wenn man an dx12 denkt sollte man nvidia karten wegfallen lassen. arma ist nunmal leider ein gameworks titel

Antwort
von Soroko, 30

Also ich sehe kein Problem außer dass du möglicherweise ein etwas stärkeres Netzteil besser holen solltest. Naja falls du später aufrüsten willst oder was auch immer . Ist halt gut immer ein Netzteil zu haben dass etwas stärker ist als man braucht . Beim Zusammenbauen solltest du dich auf jeden Fall erden (zB an runder Steckdose an den Schutzkotakten )

Kommentar von Soroko ,

Falls du dich nicht erdest gehst du das Risiko ein möglicherweise beim Einbau die Cpu kaputtzumachen .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community