Frage von Jotabby, 114

Gaming-PC zusammenstellen, Verbesserungsvorschläge?

Hallo,

ich werde mir einen neuen Gaming-PC anschaffen und würde ihn gerne selbst zusammenbauen. Ich habe mich in den letzten Tagen zwar ausführlich mit dem Thema beschäftigt, aber ich bin sicher dass es hier einige mit wesentlich mehr Ahnung gibt, die mir vielleicht noch den ein oder anderen Ratschlag geben könnten.

Das hier wäre aktuell mein PC: https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

Mich würde interessieren ob einige Komponenten andere vielleicht zu sehr ausbremsen und ob es bei der Montage zu Schwierigkeiten kommen könnte, also ob überhaupt alles in das Gehäuse reinpasst.

Und wenn jemand eine Idee hat wie ich vielleicht noch den ein oder anderen Euro sparen könnte, ohne allzu viel Leistung einzubüßen dann würde mich das auch sehr freuen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von roboboy, Community-Experte für Computer, 33

Tja, ich würde mir echt überlegen, ob ich so viel fürs Gehäuse hinblättern möchte. Ein 50€ Gehäuse ist nicht viel schlechter, aber ein I7 4790k wäre dann drin, das gibt noch mal einen Leistungszuwachs ;)

Alles andere wurde ja schon angesprochen. Alternativ kannst du auch auf die neue LGA1151 Plattform setzten. 

LG

Kommentar von Jotabby ,

ja, bin mittlerweile bei diesem set-up:

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

deutlich günstigerer Tower und besserer Prozessor. Aber falls du noch Verbesserungsvorschläge hast dann raus damit :)

Kommentar von roboboy ,

Ja, du hast einen Z170 chipsatz, aber einen non-K Prozessor. Ich würde dir empfehlen, den I7 6700k einzubauen, kostet etwas mehr, aber aufpreis lohnt sich!

Alternativ kannst du auch ein H170 Board nehmen.

LG

Kommentar von Jotabby ,

120€ Aufpreis sind leider nicht mehr drin ;)

denkst du, ich sollte dann lieber den i5 6600k nehmen?

Kommentar von roboboy ,

Oh man... Da hab ich mich verguckt, habe einen unterschied von 20€ gelesen, ich kenne ja auch nicht alle Preise auswendig ;)

Ich würde dir dann den I7 4790k ans Herz legen. Dadurch sollte das ganze System billiger werden, jedoch kannst du aus dem I7 4790k erheblich mehr Leistung rausholen, als aus dem I7 6700, denn sollte die Leistung nicht mehr reichen, kannst du diesen noch ordentlich übertakten.

LG

Kommentar von Jotabby ,

ja scheint eine gute Alternative zu sein. Aber ich muss dann wohl wieder auf den DDR3 Speicher zurück, oder? Weil ich ja dann wieder ein Mainboard mit 1150 Sockel brauche. 

Macht das einen großen Unterschied?

Kommentar von roboboy ,

Ja, da musst du wieder auf DDR3. Das macht einen unterschied von vielleicht 3 oder 4%, das kommt nur in Benchmarks rüber, beim normalen Gaming spürst du keinen Unterschied! Wenn du jedoch auch Videobearbeitung oder ähnliches machst, könnte sich ein kleiner unterschied bemerkbar machen.

LG

Kommentar von Jotabby ,

Alles klar dann wieder DDR3, danke für die Hilfe.

Hast du vielleicht abschließend noch nen Tipp fürs Mainboard? ^^

würde jetzt das nehmen:

http://www.mindfactory.de/product_info.php/ASRock-Fatal1ty-H97-Performance-Intel...

Kommentar von roboboy ,

Ne, ne ganz schlechte Idee. Der I7 4790k braucht einen Z Chipsatz. Ich habe den Prozessor auf einem MSI Z97-g43 verbaut, und das Mainboard ist echt gut. Ich kann mich nicht beschweren, solide Verarbeitet und läuft super. Und ist sogar noch etwas billiger, wenn ich richtig liege ;)

LG

Kommentar von Jotabby ,

Alles klar,

also diese wäre in Ordnung?

http://www.mindfactory.de/product_info.php/ASRock-Z97-Extreme3-Intel-Z97-So-1150...

Nochmal vielen Dank für die Hilfe ;)

Kommentar von roboboy ,

Jop, passt. Für den I7 4790k. Achte darauf, dass dieser Prozessor ein ziemlicher Hitzkopf ist, du solltest dir noch einen be quiet! Shadow Rock 2 besorgen (oder besser, bei mir geht die Temperatur bei diesem Kühler selten über 40-50°C), sonst wird die CPU relativ heiß, das ist nicht unbedingt gut. 

LG

Kommentar von Jotabby ,

ja, hatte meinen bisherigen Lüfter schon gegen einen be quiet! Dark Rock 3 Tower Kühler getauscht. Ich mache mir nur etwas sorgen dass der etwas zu groß ist...

Kommentar von roboboy ,

Der Lüfter ist gut. Du solltest bei Mindfactory einfach nach passenden Gehäusen suchen. Als erstes bei MF die höhe des Kühlers raussuchen, dann bei Gehäuse unter Besonderheiten die höhe des CPU-Kühlers raussuchen ;)

LG

Kommentar von Jotabby ,

Super, danke für deine Mühe :)

Steht das immer bei den Besonderheiten? Kann das bei meinem momentanen Gehäuse irgendwie nicht finden...

(http://www.mindfactory.de/product_info.php/BitFenix-Shinobi-mit-Sichtfenster-Mid...)

Kommentar von roboboy ,

Bei dem Gehäuse wurde es nicht angegeben. Du dir einfach ein anderes raussuchen, und bei der Suche bei Besonderheiten den CPU Kühler mit 160mm höhe und mehr suchen.

LG

Expertenantwort
von SimonDimon, Community-Experte für Computer, 38

Grundsätzlich eine sehr solide zusammenstellung... Ich sehe dort keine Inkompatibilitäten. Um etwas zu sparen wäre ein preislich günstigeres Gehäuse evtl angebracht... Das ist einfach ein echt großer Tower, der für deine Komponennten fast schon zu groß ist :D ein midi-tower reicht komplett aus...

Das Netzteil hast du wahrscheinlich in der 630 Watt Variante gewählt, da du die cpu stark übertakten möchtest... So würde ich mir auch den großen Kühler erklären.  Ich würde jedoch kein Be Quiet! L8 Netzteil nehmen... Es hat einen Grund, warum das Netzteil so günstig ist. Das Netzteil ist leider gruppenreguliert und macht deine Laufwerke und festplatten kaputt. Besonders sind SSD's davon betroffen. Auch wennes teurer ist wäre ein Be Quiet! Straight Power E10 CM hier mehr angebracht.

Mainboard technisch bist du sehr gut ausgestattet, jedoch würde ich lieber dieses hier nehmen: ASRock Fatal1ty Z97 Killer etwas günstiger, gleiche Ausstattung und meiner Meinung nach nen besseres Desing, was bei einem Window ja auch nicht komplett unwichtig ist.

Und zum Schluss kommen wir nochmal zum ausschlaggebendem Punkt... Die Grafikkarte :D Ans sich ist die gtx 970 ein absoluter P/L killer und echt zu empfehlen. Jedoch hat die Karte einen sehr asusschlaggebenden Punkt, der einfach nicht okay ist... Die 3,5 GB schnellen VRAM... Damit kommt man schon bei älteren Spielen wie GTA V an die Grenzen und fps einbrüchen. Ich würde daher eher zu der preislich günstigeren, technisch besseren r9 390 tendieren.

Ich hoffe, mit meiner Antwort konnte ich dir helfen.

LG Simon :)

Kommentar von Jotabby ,
Kommentar von SimonDimon ,

Ja genau :) Das ist vieel Besser!

Kommentar von Jotabby ,

Und bei der Grafikkarte wäre diese besser?

http://www.mindfactory.de/product_info.php/tab/reviews/8192MB-MSI-Radeon-R9-390-...

Ich frage mich halt wie es sein kann dass die den doppelten Grafikspeicher zum gleichen Preis hat ^^

Kommentar von SimonDimon ,

Jo genau die... Frag mich nicht :D Ist ebenso... Verbraucht halt doppelst so viel Strom. Ansonsten aber einfach besser...

Kommentar von Jotabby ,

Alles klar, vielen Dank für deine Hilfe

Mein Budget wurde etwas zusammengestrichen.

Denkst du ich komme auch mit diesem Netzteil:

http://www.mindfactory.de/product_info.php/500-Watt-be-quiet--Pure-Power-L8-Non-...

Und diesem Kühler aus:

http://www.mindfactory.de/product_info.php/be-quiet--Shadow-Rock-2-Tower-Kuehler...

Ich will keine minderwertigen Teile verbauen, aber wenn ich die CPU nicht übertakte, sollte diese Kühlung doch auch ausreichen oder?

Kommentar von SimonDimon ,

Kühler passt soweit... wenn du nicht übertaktest vollkommen ausreichend... Das jetzige Netzteil ist aber leider wieder aus der L8 Serie... Daher ist es gruppenreguliert... Entweder anderer Hersteller oder wieder ein 500 Watt Straight power E10... Wie sieht das System ansonsten aus?

Antwort
von massivgrass, 61

Die SSD macht mich gerade sehr skeptisch, weil sie doch arg günstig ist. Außerdem gibt es bei der Festplatte welche die Firmware CC4... und welche die CC2... haben und sich nicht updaten lassen. A propos: in dem HAF X machen sich nach unten gewinkelte Stecker sehr schlecht. Für die 2,5" SSD solltest du einfach einen geraden nehmen und bei 3,5" Festplatten sollte der Stecker (hier reicht SATA 2) nach rechts gewinkelt sein (also das Kabel geht gegenüber der Nase weg statt nach unten).

Kommentar von Jotabby ,

ich finde so ein rechtsgewinkeltes Kabel irgendwie gar nicht ^^

Kommentar von massivgrass ,

kann sein, dass ich es von woanders habe, dachte aber dass es mindfactory sei

Antwort
von Raketenbaum, 34

Nehm ein anderes Mainboard! Von "Asrock" habe ich noch nie viel Gutes gehört! Angeblich teils gesperrte BIOS-Funktionen und schlechter Support bei Problemen.

Den Rest kann man so lassen wobei ich die Preise der Bestandteile vergleichen würde, zB bei Amazon.

PC-Gehäuse sind in der Regel heutzutage so konstruiert dass eigentlich alle gängigen Formfaktoren der Mainboards etc. reinpassen sollten.

Kommentar von Jotabby ,

Alles klar, könntest du mir evtl. ein besseres Mainboard empfehlen?

Kommentar von Raketenbaum ,

Würde dashier nehmen. Hat auch Top-Wertungen und habe selber ein ASUS-Board im Rechner. http://www.amazon.de/Maximus-VII-Ranger-Mainboard-Speicher/dp/B00K80MMOO/ref=sr_...

Kommentar von massivgrass ,

ich hatte 2 teure von Asus die auch ständig Probleme machen und wenn die einmal "nicht mehr lieferbar" sind bringt dir der Support auch nix, da bist du auf den Händler angewiesen.

Kommentar von Raketenbaum ,

Ich habe auch ein Asus drin und hatte bisher nie Probleme. Bei den "Asrock oder auch Foxconn-Dingern" sind oftmals sämtliche FUnktionen im BIOS gesperrt.

Antwort
von Semih1905, 12

Also ich würde auf jeden Fall die R9 390 nehmen ist besser als die GTX 970 und ich würde statt den be quiet Lüfter eine kompakt wasserkühlung von corsair kaufen. Macht auch optisch was her.

Antwort
von StillDre, 24

Gutes set Up, der teure Tower ist unnötig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten