Gaming Pc zusammen stellen (I7?)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Vorstellung der Komponenten ist schon mal Top, währe ein super Rechner und bleibe bei Intel + Nvidia, AMD hat leider zur Zeit nicht die Leistungskrone.

Du musst nur wissen was Du willst, mehr Spielen oder mehr Arbeiten.

Fürs Spielen, bleib bei der GTX 1070 und ev. den preiswerteren Prozessor

Für das Arbeiten eher anders, den I7 6700k und die GTX 1060 (6GB) RX480

Der Unterschied z.B. vom meinem I5 4570 zum I7 6700k beim entpacken einer Datei war, der I7 ist 40% schneller.

Übertakten kann man, aber die Boards sind teurer und was erwartest Du dann heutzutage für "Leistungssteigerung" und wofür?

Mein Tipp: nimm ein gesundes 100€ Board (Sockel 1151) bleib beim 6700K der hat 4Ghz mit Hypertrading und einer GTX 1070. Kannst eine der preiswerteren nehmen, etwas übertakten lassen sich alle, ob dann 1,2,3-4 FPS Sinn machen sei dahingestellt. Dann 16GB A-Speicher unbedingt eine oder 2 SSDs ein Netzteil, guten Kühler und ein Gehäuse das wars.

Da gibt es dann kein hätte, wenn oder vielleicht mehr das geht dann nicht optimaler. Ich denke mit dieser Kombi bekommt man die grösstmögliche Leistung für das eingesetzte Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PiveDesigns
17.10.2016, 19:23

Könntest du mir vielleicht einen PC bei alienware oder warehouse2 zusammen stellen?

0

Ich würde emfehlen gtx 1070 und i5-6600k. i7-6700k lohnt sich kaum für den normalen gamer der mal zwischen durch aufnimmt oder streamt. wenn du wirklich einen 6700k willst dann wärst du eher so bei 1400-1500€. mit 6600k so bei rund 1300€. vielleicht 1200€ wenn man sehr auf den preis schaut. leider gibts direkt um 1000€ kaum gute optionen.
das nächst günstigere(das sich noch lohnt) wäre meiner meinung nach rx 480 oder 1060 mit i5-6500 oder so. müsstest dann so bei 700€ rauskommen denke ich.

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/babd3f2211234147734237e69545d3b5505c2e3b5b5820e6ff9 1000€ build ohne case und ohne SSD. der kühler sollte locker zum übertakten reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jort93
16.10.2016, 16:12

also ich habe versucht den preis unten zu halten.

0

Ich hätte behauptet, passt soweit.

Wasserkühlungen für CPU gibts mittlerweile ganz gute Fertigdinger die durchaus taugen und einem auch kein Riesenloch in die Brieftasche reissen.

Ich persönlich kauf nurnoch solche - Zudem kann man auf den CPU-Lüfter verzichten, da man den Radiator einfach an einen Gehäuselüfter knallen kann - Weniger Lüfter, weniger Radau.

16GB RAM rein und ein ~500W Netzteil und der Rest ist in erster Linie Geschmackssache (Gehäuse, Lüfter, Details....)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ich emphele dir nicht zu übertakten !
Ich kann dir emphelen 2× gtx970
16 gb ram
Einen quad core prozessor mit 8 kerne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PiveDesigns
16.10.2016, 15:41

Amd oder Intel?

0
Kommentar von SpitfireMKIIFan
16.10.2016, 15:44

2 mal Speicherkrüppel im SLI?

Ein Quadcore (Vierkerner) mit Acht Kernen?

Hast du dein Computerwissen aus dem Mickey Mouse Heft?

1
Kommentar von Zeptx
16.10.2016, 15:49

"Ein QuadCore-Prozessor mir 8 Kernen" Alles klar... du hast ja viel Ahnung. Warum sollte er nicht übertakte? Wenn man nen guten Kühler hat.... Und 2 mal ne 970?!?!...

1
Kommentar von bamby2000
28.10.2016, 11:03

erstens übertakten gefärded deine anderen Komponenten und es gibt welche mit 8 keren

0

Mit 1000€ bekommst du keine GTX 1070 und auchnoch einen i7-6700k

GTX 1070 ~450€

i7-6700k ~340€

16GB ~80€

sind schonmal 870€

Und dann noch 'n Mainboard (~100€ (ist schon sehr wenig wenn du nen Z170-Chipsatz brauchst. Also eigentlich so rund 130€)) , Kühler (~60), SSD (~60-80€), HDD (~40€), Gehäuse (~90€ (wenn es ein vernünftiges sein soll), Netzteil (~80).

Bei den Komponenten musst du schon rund 1300€ bis 1400€ einplanen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?