Frage von Yarl163, 18

Gaming-PC PCE HM24 Gaming-PC HM240012 (low budget) Wie am besten Aufrüsten?

Hallo liebe Community,

ich muss gestehen, dass das hier mein aller Erster Forum-Post überhaupt ist und ich hoffe allen Anforderungen gerecht zu werden und möchte mich vorab schon für Eure Unterstützung bedanken.

Worum geht's:

Ich habe mir vor ca. 2 Jahren den PC PCE HM24 Gaming-PC HM240012 gekauft mit folgenden Eckdaten:

AMD FX-Series FX-8350 Prozessor 8GB DDR3 RAM 1500GB SATA-II HDD Biostar A960D+ Mainboard NVIDIA GeForce GTX 660 Grafik 600W Super Silent Netzteil und schwarzes HM24 Deluxe-Case

Hier noch ein Link mit dem kompletten Datenblatt (http://www.notebooksbilliger.de/hm24+gaming+pc+hm240012)

Nutzen tue ich den PC eigentlich fürs normale Browsen, MS Office und natürlich Gaming.

Die Spiele die ich meistens Spiele sind die typischen LAN-Klassiker wie Star Craft II, Warcraft TFT und Counter-Strike gerne spiele ich aber auch immer mal wieder World of Warcraft, Assassins Creed und Titanfall.

Gerade jetzt bei WoW habe ich gemerkt, dass bei den Zwischensequenzen und Cinematics der PC extrem ins ruckeln kommt und auch spiele wie Star Craft II nicht gerade hohe FPS aufzeigen. Meistens so zwischen 15 - 40 FPS max. bei Einstellung auf "Hoch"

Mein Anspruch ist an den PC eigentlich recht gering. Ich zocke nicht viel und auch keine gerade extrem leistungsfressende Spiele aber wenn ich mal Daddel dann soll es auch vernünftig laufen - deswegen der Hintergrund mit Low Budget...

Jetzt meine Frage - gibt es eine signifikante Schwachstelle im Setup die es sich lohnt auszutauschen um dem PC einen guten Schub zu geben? Oder müsste ich ordentlich Kohle in die Hand nehmen um da überhaupt ansatzweise etwas zu reißen? Oder ist es aussichtslos?

Ich strebe keineswegs High-End-Gaming an aber der Maßstab sollte sein World of Warcraft Legion auf Einstellung "Hoch/Ultra" mit solider 50-60 FPS Basis.

Nochmals vielen Dank für Eure Unterstützung!

P.S.: Ich habe Hardware so gut wie keine Ahnung - klar kenne ich die Komponenten und kann Sie einbauen, weiß aber nicht was auf dem Markt stark ist, was die Kosten oder wer wo drin gut ist...

Antwort
von Kaen011, 18

Neue Grafikkarte rein dann sollte es laufen

Kommentar von Yarl163 ,

Besten Dank für Deine schnelle Rückmeldung.

Ist das wirklich die größte Schwachstelle in dem System? Dachte eigentlich die wäre ganz OK. 

Kannst Du mir eine empfehlen die für meine Ansprüche ausreicht?

Expertenantwort
von JimiGatton, Community-Experte für Technik, 9

Moin Yarl,

hier mal ein Bench, GTX1060 vs. GTX660 : http://www.anandtech.com/bench/product/1777?vs=1778

Ich würde diese Karte empfehlen : http://geizhals.de/gainward-geforce-gtx-1060-6gb-phoenix-gs-3736-a1478764.html?h...

Und wenn ich "Super Silent Netzteil" lese, wird mir übel. Das Ding sollte definitiv ersetzt werden :

http://geizhals.de/?cmp=1165357&cmp=1165465&cmp=1165594

Das 400 Watt Netzteil reicht völlig.

Das Gehäuse ist auch eine echte Gurke, und auf den FX-8350 sollte imho ein fetter Top-Blower (der wird aber wohl nicht ins Gehäuse passen, weil es soooo schmal ist...170mm...)

Grüße aussem Pott

Jimi


Kommentar von Yarl163 ,

Moin Jimi,

Dankeschön für die Nachricht.

Schon beeindruckend wie manche das aus dem "Ärmel" schießen können :D zumindest wirkt es so

Muss es wirklich eine so teure GraKa sein um meinen "Anforderungen" gerecht zu werden oder ist das jetzt mit Perspektive auf Langfristigkeit?

Was ist das Problem mit dem Netzteil? Dachte immer eine hohe Wattzahl ist hilfreich für "Upgrades" oder meinst Du einfach in Punkto hoher Stromverbrauch?

Und wieso könnte das Gehäuse ein Problem darstellen? Hätte niemals gedacht, dass das eine Bedeutung hat ^^'

Du merkst - ich hab 0 Ahnung - würde mich aber echt freuen wenn Du mir das erklären könntest, damit auch ein Depp wie ich es verstehe :D

Vielen Dank vorab!

Kommentar von JimiGatton ,

Ich mache seit 2012 fast nix anderes, als Leute beim Kauf von Hardware zu beraten, deswegen bin ich ein bisschen auf dem Laufenden.

600 Watt sagt nix über die Qualität des Netzteils aus, und "Super Silent" ist praktisch ein Garant für Kernschrott.

Rate mal, warum dieses "700 Watt" Teil gerade mal etwas über 30,- € kostet, und das Straight Power 10 mit 400 Watt ~ 68,- € :

http://geizhals.de/inter-tech-energon-sl-700w-plus-700w-atx-2-2-88882141-a140589...

Graka könntest Du auch diese nehmen : http://geizhals.de/his-radeon-rx-470-iceq-x-turbo-hs-470r4ltnr-a1488555.html?hlo...

Die ist immer noch Lichtjahre besser, als deine GTX660.

Dein Gehäuse ist halt seeehr schmal, und ein typisches Problem vom FX-8350 und dazugehörigen Mainboards ist, das die seeehr häufig unter Last zu heiss werden und dadurch runtertrotteln, also abkäcken, zusammenbrechen...

Deswegen gehört da eigentlich solch ein Kühler drauf, welcher die Spawas des Mainboards direkt mitkühlt : http://geizhals.de/scythe-grand-kama-cross-3-scgkc-3000-a1325682.html?hloc=de

Der Kühler ist 147mm hoch, könnte also so gerade eben in dein Gehäuse passen, müsstest Du am besten mal nachmessen (CPU-Oberseite bis zur Seitenwand).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community