Gaming PC kauf, habe gewisse Ideen, irgendwelche Tipps auf was ich achten soll?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

16gb RAM sind nicht wirklich nötig, max wäre eher 12, aber ansonsten kannst du dir das ding so schon kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast dir jetzt zumindest mal deinen Prozessor, zwei Platten + GraKa rausgesucht. Soweit so gut. Allerdings kannst du damit noch nichts anfangen, sofern du kein Mainboard, Lüfter hast.

Beim Mainboardkauf solltest du darauf achten, dass dein RAM in der vom Hersteller des Mainboards bereitsgestellten Compatibility-Lists vorhanden ist - dadurch nutzt du deinen RAM auch korrekt und am besten aus.
Zusätzlich stellt sich die Frage, warum DDR3 RAM beschaffen, wenn auch DDR4 möglich ist? - Ist ja sowieso eine Neuanschaffung.

Damit alles sauber läuft und nicht überhitzt solltest du auch entsprechendE Lüfter mit entsprechender Lesitung besorgen.
Schlussendlich muss das natürlich auch alles in ein Gehäuse :)

Je nachdem wie performant dein neuer Rechner sein soll musst du aufbauend auf dem, was ich anhand deiner GraKa und Prozessor -Konstelation sehe, definitiv und auf jeden fall 1100-1500 Euro in die Hand nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GuterFreund91
19.11.2015, 14:32

also ums Geld mach ich mir da eher keine Sorgen, mir gehts darum, dass ich mit dem PC auch arbeiten muss, sprich CNC Programme schreiben, Grafiken erstellen etc. ^^

0

Ich würde keinen DDR3 RAM mehr nehmen sonder DDR4.

Und was für Gedanken hast Du dir bei den anderen Komponenten gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GuterFreund91
19.11.2015, 14:30

mit gedanken meinte ich die Komponenten die ich genannt habe ^^

0

Nimm lieber nen intel xeon 123 v3 , gleiche Leistung wie ein i7, aber dieser i7 kostet fast das doppelte. Die 150-180€ die du gespart hast (ohne Leistung zu verlieren!) investierst du in eine bessere GPU- am besten die r9 390 ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung