Gaming Pc geht einfach aus und startet (meistens) direkt neu?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dazu hättest du jetzt nicht deine Konfiguration posten müssen, denn die Ursachen für einen derartigen Fehler, findet man in der Regel nicht aus der Ferne sondern in dem man am Rechner selbst auf Fehlersuche geht.

Abgesehen davon, dass ich LC Power nicht mag, weil die von der Hardware meist ziemliche Grütze abliefern und ich schon aus dem Grund auf das Netzteil als Fehlerquelle tippen würde kann es auch jede andere Komponente sein.

Beim Netzteil können Stromschwankungen zusammen mit einem ungenügendem Puffer (Kondensatoren) kurzzeitig zu Spannungseinbrüchen und damit zu Abstürzen führen. Dies kann auch bei einer Überlastung des Netzteils passieren. (Theoretisch sollte aber ein 500W Netzteil eines guten Herstellers bei der Hardware reichen). Hier könnte es aber sein, das (falls das Netzteil eine Multirail Konfiguration hat, das die Spannung auf einer 12V Schiene zu stark belastet wird (wahrscheinlich dann Grafikkarte).

Haarrisse im Mainboard die durch unsachgemäße Installation von Lüftern, Ram Modulen oder anderen Steckern und Steckkarten  entstanden sind können auch als Ursache nicht ausgeschlossen werden.

Ebenso wenig können auch schlecht sitzende Stromstecker als Ursache ausgeschlossen werden.

In Altbauten, kann es auch generell an der Stromverteilung bzw. an den Steckdosen liegen.

Auch ein Hardware defekt an CPU, Speicher usw. kann man nicht ausschließen.

Fall du jedoch noch einen Bluescreen vor dem Neustart bekommst, dann ist es meist entweder der Arbeitsspeicher oder die Software (Betriebssystem und Treiber oder der Speicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass doch mal nen memcheck über die Kiste laufen, das wäre mein erster Ansatz wenn du sagst, dass sich an dem Verhalten was ändert wenn du den RAM umsteckst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MetalFan1997
23.02.2016, 09:21

Was genau soll ich machen? Wie schon gesagt, bin nicht so bewandert was das ganze hier anbelangt. :D

0

Achja, der Pc ist jetzt ca. 3 Monate alt und alle Teile waren neu. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Billigste Board für ansonsten gute Komponenten.  Warum macht ihr das immer.

Also ich tippe jetzt mal auf ein Kompatibilitätsproblem. Welches aber genau, kann ich dir nicht sagen... 

mit einem Board um die 100 Euro wär das vielleicht nicht passiert...

ansonsten natürlich die ü lichen Verdächtigen ausschließen ( Warmeprobleme am CPU Kühler) Speicherprobleme wegen defekten Riegeln. (Memtest)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ps3Zocker101
23.02.2016, 09:35

Meine Hardware:
Windows 10 Pro
AMD FX-6300
NVIDIA GTX 960 Phantom
12,2 GB RAM
ASUS M5A97 R2.0
Virtuis Gaming Keyboard (LED)
Kudos Z-9 Gaming Mouse (LED)
Sharkoon VG4-W - Midi Tower - ATX [mit rote LED+Lüfter]
1 BlueWindows 1 Terrabyte HDD
1 WireShark 500 GB HDD
BENQ Monitor Full HD
Bequiet 800W Netzteil
 Das ist ordentlich 
Also ich habe keine Kompatibilitätsprobleme mit meinen Komponenten, glaube eher dass sein RAM defekt ist.

0
Kommentar von xGeTReKtx
23.02.2016, 09:40

Waaas so schlechte Komponenten und KEINE Probleme ? Das kann gar nicht sein da muss es quasi Probleme geben. Kappa.

1
Kommentar von MetalFan1997
23.02.2016, 09:48

Ich kann auch alles was ich so spiele auf ultra spielen. Das Ding ist halt. Bis auf ein zwei Teile habe ich das damals so von hardwaredealz übernommen. denkst du es könnte also am board liegen?

1

Das hatte ich auch, schau mal ob dein RAM defekt ist, kannst du mit memtest prüfen und ansonsten wechsel die Wärmeleitpaste deiner CPU.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MetalFan1997
23.02.2016, 09:23

Gibt es denn eine bestimmte Möglichkeit den RAM auf einen Defekt zu testen? 

1

Was möchtest Du wissen?